Bürgerreporter berichten aus: Pohlheim | Überall | Ort wählen...

TV07-Nachwuchs präsentiert sich in guter Form

Pohlheim | Beim Sprinter- und Nachwuchsschwimmfest des TV Kirchhain konnte sich Kevin Dömges (JG 98) die Qualifikation für die Hessischen Meisterschaften sichern. Über 100m Brust (1:38,33) schaffte der Pohlheimer die geforderte Norm für die Hessischen auf der langen Bahn. Auch über 200m Freistil (3:02,17) zeigte er eine sehr gute Leistung, musste danach aber verletzungsbedingt den Wettkampf abbrechen.

Julia Finzel (JG 99) konnte nach langer Trainingspause die Pflichtzeit über 100m Brust unterbieten. In 1:38,39 blieb die Hausenerin souverän unter der Pflichtzeit. Über 200m Brust reichte am Ende die Kraft nicht ganz für die Qualifikation, dennoch gab es zum Trost für die akzeptable Zeit (3:39,84) die Bronzemedaille. Den versöhnlichen Abschluss beschwerten Gold über 50m Brust (0:45,02) und Silber über 100m Lagen (1:42,02). In überragender Form zeigte sich Ferdinand Hahn (JG 99), der bei allen Stars neue Bestzeit schwimmen konnte. In 50m Rücken steigerte es sich um über 7 Sekunden (0:49,37) und über 100m Lagen (1:44,11) um 4 Sekunden. Silber gab es dann für ihn über 100m Schmetterling (1:50,05).

Den Lohn für gutes Training holte sich an diesem Wochenender auch Gesine Kuhnen (JG 94) ab. Jeden Start verwandelte sie dank Bestzeit in Edelmetall und konnte somit ein ganzes Medaillenset mit nach Hause nehmen (Gold: 100m B, Silber: 50m Freistil, Bronze: 50m Rücken). Über 200m Freistil präsentierte sie sich zudem mit guter Zeit (3:12,53) und wurde erneut zweite. Ihre Trainingskollegin Saskia Sidon (JG 92) konnte ebenfalls auf das Podest vorschwimmen (50m Freistil: Bronze) und nach kleiner Trainingspause wieder gute Zeiten abrufen.

Die jüngsten Schwimmer im Team, Elisabeth Hahn und Leonie Dippe (beide JG 02), sammelten gemeinsam Wettkampferfahrung und erste Medaillen. Elisabeth holte über 25m Freistil (0:22,9), 50m Rücken (0:59,05) und 25m Rücken (0:27,98) jeweils Silber. Zum Abschluss gab es dann noch für 50m Freistil die Bronzemedaille. Leonie konnte sich dagegen über 50m Brust durchsetzen und in 1:00,26 Silber gewinnen. Über 50m Freistil blieb sie nur ganz knapp über der 1-Minuten-Grenze (1:00,70) und über 25m Freistil überzeugte sie mit 0:30,2 Sekunden. Ebenso erfolgreich war Lorena Stork (JG 2000), die sich bei ihrer Wettkampfpremiere gleich zwei Medaillen sichern konnte. Mit sehr guten Zeiten schwamm sie über 100m Brust (2:18,18) zu Silber und über 50m Brust (0:58,72) zu Bronze. Ihre Trainingskolleginnen Mariline Alia Wolf, Lisa Annika Klein und Mona Leweke (alle JG 00) überzeugten ebenfalls mit guten Zeiten. Mona Leweke kam über 50m Brust (0:1:00,26) nur knapp hinter Lorena ins Ziel und wurde vierte. Auch über 50m Freistil (1:10,52) und 50m Rücken (1:05,96) zeigte sie zur Freude ihres Trainers gute Leistungen. Mariline konnte sich bei ihrer Premiere mit sehr guter Zeit über 25m Freistil (0:19,68) die Bronzemedaille sichern. Über 50m Rücken (1:02,41) und 50m Freistil (0:47,26) konnte sie ebenfalls gute Zeiten erzielen und verpasste als 5. das Podest jeweils nur knapp. Lisa Annika Klein bestätigte ihre Bestzeit über 50m Freistil (1:11,49) und sprintete über 50m Rücken (1:08,42) zu einer neuen Bestzeit. Bengisu Bicer (JG 2001) hatte am Wochenende mit starker Konkurrenz zu kämpfen. Über 25m Rücken konnte sie sich dennoch mit guter Zeit durchsetzen und Bronze gewinnen. Die Bestzeiten über 25m Freistil, 50m Rücken und 50m Freistil runden das gute Wettkampfergebnis ab.

Im JG 1999 entwickelte sich ein Vereinsinternes Duell, denn hier waren gleich 5 TV-Mädchen am Start. Über 50m Freistil hatte Julia Rudel (0:49,34) ganz knapp die Nase vorn und gewann Silber vor Teamkollegin Simeli Nohman (0:52,75). Julia überzeugte auch bei ihren anderen Starts mit neuen Bestzeiten, wie z.B. über 50m Brust (0:56,82). Simeli siegte dagegen über 50m Rücken (0:52,41) vor Constanze Strube und machte damit den Doppelsieg für den TV07 perfekt. Über 100m Brust (1:56,66), 50m Freistil (0:55,09) und 50m Brust (0:52,9) präsentierte Constanze gute Zeiten und verpasste als vierte das Podest immer nur ganz knapp.

Ebenfalls mit Edelmetall behängt wurde Maria Malki, die über 200m Brust ihre Trainerin ins Staunen versetzte. Über ihre Paradedisziplin Brust schwamm Maria ganze 30 Sekunden schneller und wurde mit hervorragender Zeit (3:34,98) überraschend zweite. Die Pohlheimerin sicherte sich dann mit sehr guten Zeiten über 200m Freistil (3:24,55) und 100m Freistil (1:41,58) jeweils Silber. Nur knapp am Podest vorbei schrammte Samir Kanse (JG 99) als fünfter über 100m Brust (1:55,11). Auch bei seinen anderen Starts präsentierte er sich in sehr guter Form (50m F: 0:45,22, 100m Freistil 1:44,6) und lässt damit für die hessischen Mehrkampfmeisterschaften in Juni hoffen. Ebenfalls guter Hoffnung für die Hessischen Mehrkampfmeisterschaften ist Carsten Kuhnen (JG 90), der sich von Wettkampf zu Wettkampf steigerte und langsam die gewünschte Wettkampfnorm für die Hessischen erreicht. Die guten Zeiten und Platzierungen (Bronze: 50m Rücken 0:33,5, 50m Freistil: 0:28,8, 50m Brust 0:40,1) bestätigen seinen Aufwärtstrend.

Endlich in Schwung kam am Wochenende auch Viktoria Baums (JG 96), die zur Freude ihrer Trainerin ihre Zeiten deutlich unterbieten konnte. Über 200m Brust (3:32,2) gab es für die gute Leistung Silber und über 100m Lagen (1:30,05) Bronze. Auch über 100m Freistil (1:22,9) und 100m Schmetterling (1:38,94) bestätigte sie ihre ansteigende Form. Cara Eckerl (JG 97) konnte über 200m Freistil (3:21,30) und 200m Brust (3:32,26) deutliche Akzente setzen. Über 100m Brust (1:37,74; 2.) und 100m Lagen (1:36,64; 3.) gelang ihr sogar der Sprung aufs Podest. Mandana Sidon (JG 98) präsentierte sich sehr gut über 200m Brust (3:42,42; 3.). In dieser Paradedisziplin konnte sie auch über 50m (0:45,95) und 100m (1:40,22) der Konkurrenz davon schwimmen und Silber bzw. Bronze holen. Auch über 100mn Freistil gab es bronzenes Edelmetall für eine akzeptable Zeit von 1:33,25. Auch die beiden TV-Staffel im JG 1999 sprinteten zu Edelmetall.

In der Besetzung mit Julia Finzel, Julia Rudel, Ferdinand Hahn und Maria Malki konnte sich der TV07 über Bronze in der 4 x 50m Freistilstaffel freuen. Silber gab es dank überragendem Schlussspurt von Maria Malki (Freistil 0:40,63) in der 4x 50m Lagen Staffel mit Simeli Nohman (Rücken 0:52,02), Ferdinand Hahn (Schmetterling: 0:47,37) und Julia Finzel (Brust: 0:52,71).

Text: Daniela Schmitt

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Kinderanfängerschwimmkurs in Rekordzeit ausgebucht
Am Dienstag den 17.10.2017 um 23:07 stand es fest. Die DLRG...
Das Veranstaltungsplakat zum dritten Gießener 24-Stunden-Schwimmen, veranstaltet von der DLRG-Kreisgruppe Gießen
Dieses Wochenende 4. Gießener 24-Stunden-Schwimmen im Westbad
DLRG Kreisgruppe Gießen lädt wieder alle von jung bis alt zum...
Laubacher DLRG Mädels nach hartem Fight hessischer Vizemeister
Am vergangenen Wochenende stand das Westbad in Gießen ganz im Zeichen...
Hallenbad in Lollar öffnet wieder
(kk) Nach der Beendigung von Reparaturarbeiten ist ab morgen, den...
Mit dem TV07 aktiv durch die Sommerferien
Während der hessischen Sommerferien pausieren die meisten Gruppen und...
Größer, bunter, mehr Geschichten
Die „TV Info“, das Magazin des TV07 Watzenborn-Steinberg, erscheint...
Laubacher SchwimmerInnen unterwegs auf dem Fahrrad
Auf Anregung von Trainerin Diana Bachmann traf sich am...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) TV07 Watzenborn-Steinberg

von:  TV07 Watzenborn-Steinberg

offline
Interessensgebiet: Pohlheim
TV07 Watzenborn-Steinberg
1.695
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Mehr Bilder von der Limes-Winterlaufserie gibt es auf turnverein07.de, facebook.com/turnverein07 und instagram.com/tv07_watzenbornsteinberg.
Haustein und Hoffmann gewinnen Auftakt der Limes-Winterlaufserie
Beim 10-km-Lauf der 43. Limes-Winterlaufserie hat Oliver Hoffmann...
Limes-Winterlaufserie: Jetzt online anmelden
Sie möchten bei der Pohlheimer Limes-Winterlaufserie starten? Dann...

Veröffentlicht in der Gruppe

Sport

Sport
Mitglieder: 129
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Das Spitzenbrett Dennis Moritz siegt
Königsjäger verlieren gegen den Klassenprimus Gießen
In der Bezirksklasse Frankfurt waren die Königsjäger Hungen zu Gast...
Mehr Bilder von der Limes-Winterlaufserie gibt es auf turnverein07.de, facebook.com/turnverein07 und instagram.com/tv07_watzenbornsteinberg.
Haustein und Hoffmann gewinnen Auftakt der Limes-Winterlaufserie
Beim 10-km-Lauf der 43. Limes-Winterlaufserie hat Oliver Hoffmann...

Weitere Beiträge aus der Region

Die preisgekrönten Bilder 2017 (v. l.) Agnes Schmid-Phähler (mit eigenem Bild), Dietrich Wirk (Vorstand), Hans-Peter Rust (mit eigenem Bild), Winfried Diegelmann (Vorstand), Ingrid Grumbach (mit eigenem Bild) und Renate Klinkel (mit Bild von Maja Eisener-
Bilder wie gemalt und Diashows wie im Kino
Bei ihrer traditionellen Fotoausstellung präsentierte die Fotogruppe...
Im großen Kreis begrüßten die Kleinen mit ihren Laternen St. Martin
Regen verdarb "Sonnenschein" nicht den Spaß!
Einen besonders großen Martins Umzug, mit 100 Kindern ihren Laternen...
Mehr Bilder von der Limes-Winterlaufserie gibt es auf turnverein07.de, facebook.com/turnverein07 und instagram.com/tv07_watzenbornsteinberg.
Haustein und Hoffmann gewinnen Auftakt der Limes-Winterlaufserie
Beim 10-km-Lauf der 43. Limes-Winterlaufserie hat Oliver Hoffmann...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.