Bürgerreporter berichten aus: Pohlheim | Überall | Ort wählen...

Neue Außenstelle der Gießener Tafel öffnet in Watzenborn-Steinberg

Bürgermeister Karl-Heinz Schäfer, Leiter des Diakonischen Werks Gießen Holger Claes und Pfarrer Alexander Klein präsentieren eine der ersten Lebensmittelkisten der neuen Aussenstelle
Bürgermeister Karl-Heinz Schäfer, Leiter des Diakonischen Werks Gießen Holger Claes und Pfarrer Alexander Klein präsentieren eine der ersten Lebensmittelkisten der neuen Aussenstelle
Pohlheim | „Essen, wo es hingehört“ ist das Motto der „Gießener Tafel“. Dafür, dass das Essen nun auch im Pohlheimer Ortsteil Watzenborn-Steinberg auf die Tische der Bedürftigen kommt, sorgt nun die neue Außenstelle der „Gießener Tafel“ im Thomashaus der evangelischen Kirchengemeinde, die Holger Claes, Leiter des Diakonischen Werks Gießen mit Pohlheims Bürgermeister Karl-Heinz Schäfer und Pfarrer Alexander Klein am Montag eröffnete.
Sie ist damit die vierte Außenstelle der Zentrale in Gießen neben Linden, Reiskirchen und Lollar. Damit wird es auch für die Menschen rund um Gießen, die die Zentrale in Gießen sonst nur schwer erreichen könnten, möglich das Angebot der Tafel zu nutzen.
Pfarrer Alexander Klein sprach zur Eröffnung ein Gebet und bat um Kraft und Unterstützung bei der neuen Aufgabe. Er betonte, dass derzeit leider gesellschaftlich viel falsch laufe und das System nicht richtig funktionieren könne, wenn in einer Wohlstandsgesellschaft immer mehr Menschen in Armut leben müssten. Die Not wenigstens etwas zu lindern ist Aufgabe und Ziel der zahlreichen, meist ehrenamtlichen Mitarbeitern der Tafel.
Die zehn neuen
Mehr über...
Helfer hatten bereits fleißig die bei den Geschäften im Umkreis gesammelten Lebensmittelspenden, von Kartoffeln über Kuchen bis zum frischen Baguette, in Kisten verpackt und für die spätere Abholung durch die derzeit 23 bedürftigen Familien bereitgestellt. Dabei bemüht man sich auf spezielle Wünsche, wie glutenfreie oder für Diabetiker geeignete Lebensmittel zu achten, soweit diese bei den Spenden enthalten sind. Gegen einen geringen symbolischen Kostenbeitrag kann man dann seine Kiste abholen.
In Zukunft wird man bei der Lebensmittelausgabe, die in Watzenborn-Steinberg einmal wöchentlich immer montags stattfinden wird, 30 Familien versorgen können.
Die Gießener Tafel ist eine Einrichtung des Diakonischen Werkes und arbeitet in Pohlheim eng mit der evangelischen Kirchengemeinde zusammen. Jeder, der ein geringes Einkommen hat, eine kleine Rente bezieht, auf Sozialgeld oder Harz IV angewiesen ist, kann eine Berechtigungskarte der Tafel beantragen. Alle Haushalte werden dann im Vorfeld auf ihre Bedürftigkeit überprüft und zu einem persönlichen Gespräch eingeladen, um Missbrauch zu verhindern.
Wer selbst ein paar Stunden seiner Freizeit dazu verwenden möchte, anderen Menschen zu helfen, kann sich bei der Gießener Tafel melden. Dort werden immer helfende Hände für die Tafelläden, Fahrdienst, Bürotätigkeiten und Planung gesucht. Informationen unter Telefon 0641-2503076 oder im Internet: www.giessener-tafel.de

Bürgermeister Karl-Heinz Schäfer, Leiter des Diakonischen Werks Gießen Holger Claes und Pfarrer Alexander Klein präsentieren eine der ersten Lebensmittelkisten der neuen Aussenstelle
Bürgermeister Karl-Heinz... 
Pfarrer Alexander Klein, Bürgermeister Karl-Heinz Schäfer und Holger Claes (von rechts nach links) mit den fleißigen Mitarbeiter/innen der Ausgabestelle im Thomashaus Pohlheim
Pfarrer Alexander Klein,... 
Inspirierender Leitspruch im Thomashaus
Inspirierender... 
Pfarrer Alexander Klein (ganz rechts) erbittet den Segen Gottes für die neue Aussenstelle der "Gießener Tafel"
Pfarrer Alexander Klein... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Lohn der Arbeit: Katholische Soziallehre trifft Wirklichkeit -Verschiedene Perspektiven zum Thema Arbeit-
Herzliche Einladung zur Veranstaltung (Impulsvortrag und...
Die ausgezeichneten Schülerinnen und Schüler mit ihren Urkunden und Sonnenblumen 2. von links in der 3. Reihe ist Schulleiter Norbert Kissel, der nimmer müde wird, auch solch wichtige Kompetenzen zu fördern, auszuzeichnen und der Öffentlichkeit kundzutun
Auszeichnung für soziales Engagement im Schulaltag
Bevor am letzten Schultag die Jahreszeugnisse verteilt und die über...
Madlena Stojanow (2. v.r.) übergibt in Anwesenheit von Bürgermeister Horst Röhrig (l.) und einer Apotheken-Mitarbeiterin eine Spende über 800 Euro an Holger Claes (r.) von der Gießener Tafel.
Langgönser Apothekerin unterstützt zum 10. Mal die Gießener Tafel
Bereits zum 10. Mal unterstützt die Langgönser Apothekerin Madlena...
Antworten auf viele Fragen: Die Internetseite des Landkreises ist um eine Informationsplattform ergänzt worden. Bild: Landkreis Gießen
Landkreis bietet auf seiner Internetseite eine Informationsplattform für Ehrenamtliche zum Thema Flüchtlinge
Die Kreisverwaltung sieht sich bis jetzt mit der Herausforderung...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Christiane Kowollik

von:  Christiane Kowollik

offline
Interessensgebiet: Langgöns
Christiane Kowollik
1.608
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Der Erste Stadtrat Werner Wirth überreicht Bürgermeister Rainer Wengorsch (links) die Jubiläumsurkunde
Hungens Bürgermeister Wengorsch feiert 25jähriges Dienstjubiläum
Am 1.Juli feierte Hungens Bürgermeister Rainer Wengorsch sein 25....
Bürgermeister Rainer Wengorsch, Stefan Buck, Anne Dietz und Dirk Siebert präsentieren die neuen Leseausweise. (von links nach rechts)
Die neuen Leseausweise der Hungener Stadtbücherei sind fertig
Rund 8.000 Leseausweise hat die Stadtbücherei Hungen bisher...

Weitere Beiträge aus der Region

Ewald Seidler erläutert die Chronik des Naturschutzgebietes alter Steinbruch, im Hintergrund Teich mit Insel
„Bürgerverein Mensch, Umwelt und Natur e.V“ hatte zum „Dritten Holzheimer Grenzgang“ eingeladen
Holzheim - Zum „Dritten Holzheimer Grenzgang“ hatte der...
Flüchtlinge lernen Schwimmen beim TV07
Sieben jungen Männer und eine Frau aus Eritrea, die in der...
Skizze der Wegstrecke
Dritter Holzheimer Grenzgang am kommenden Sonntag, 18. September 2016
Holzheim - Der Holzheimer Bürgerverein „Mensch, Umwelt und Natur...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.