Bürgerreporter berichten aus: Pohlheim | Überall | Ort wählen...

Fit in den Frühling – Bewegung ist gar nicht so schwer! Teil 2 - LAUFEN

... das Ziel ist nahe...
... das Ziel ist nahe...
Pohlheim | „Vogel fliegt, Fisch schwimmt, Mensch läuft“ (Emil Zatopek)

Im ersten Teil des dreiteiligen Beitrages ging es in erster Linie um die grundsätzlichen Fragen der Bewegung. Heute nun geht es ganz speziell um das Thema „Laufen“. Wie plane ich den Einstieg, was benötige ich zum Start, wo kann ich laufen und auf was muss ich beim Laufen achten?

Die Literatur und die Meinung vieler "Experten" stilisiert das Laufen zwar fast zu einer Kunst hoch, jedoch ist der Einstieg einfacher als gedacht. Bevor man mit dem Laufen anfängt, sollten trotzdem einige Punkte geklärt werden.

Zu allererst sollte man sich kurz mit seiner eigenen Motivation beschäftigen:
• warum möchte ich laufen?
• was möchte ich mit dem laufen erreichen?
• wieviel Zeit möchte ich investieren?

Bei der Beantwortung dieser einfachen Fragen ist Ehrlichkeit und Realismus angebracht. Mit 30min. Jogging pro Woche kann man in 4 Wochen keine 10 Kg abnehmen. Man kann aber sein Wohlbefinden in relativ kurzer Zeit mit moderatem Training deutlich steigern!

Als Lauf-Einsteiger sollte man auf folgende Punkte achten:
1. Beginnen Sie in einem moderaten Tempo - man muss sich beim Laufen unterhalten können! - und legen Sie ruhig ab und zu eine Pause ein.
Mehr über...
Sport (880)laufen (82)Fitness (56)Bewegung (64)
2. Trainieren Sie mit Freunden oder in der Gruppe; das macht mehr Spaß und die Unterhaltung ist interessanter. Sollten Sie keinen Laufpartner finden, besuchen Sie einfach den nächsten Lauftreff oder schauen Sie mal unter www.learntomove.de nach.
3. Legen Sie einen Wochenplan fest und planen Sie nach jedem Lauf einen Tag Pause ein. Ausreden wie "ich habe gerade keine Zeit" haben dadurch keine Chance mehr!
4. Setzen Sie sich ein realistisches Ziel und korrigieren Sie es ggf. nach den ersten Ein-heiten. Steigern Sie zu Beginn nur die Länge der Einheiten, nicht das Tempo!
5. Dokumentieren Sie Ihre Bewegungseinheiten. So behalten Sie den Überblick und können stolz auf das Geleistete sein!
6. Sollte Sie Ihre Laufstrecke langweilen, nehmen Sie einfach eine andere. Laufend die Umgebung zu erkunden macht Spaß und verschafft neue Einblicke. Einfach unter www.jogmap.de eine Strecke in der Umgebung aussuchen, vermessen und loslaufen!
7. Planen Sie Ihre Mahlzeiten - voller Bauch trainiert nicht gerne.

Nach der grundlegenden Planung kommt der wichtigste Punkt: Der Kauf des richtigen Laufschuhs.
... vor dem Lauf...
... vor dem Lauf...
Tun Sie sich und Ihren Füßen einen Gefallen und nehmen Sie nicht den erstbesten Schuh; es wird mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht der geeignete sein. Deshalb sollte eine professionelle Fußanalyse am Anfang stehen. Eine Adresse wäre der Orthopäde Ihres Vertrauens, eine andere die nächste Filiale von Runners Point. Hier werden die Füße professionell gescannt und anschließend auf dem Laufband mit unterschiedlichen Laufschuhen beobachtet. Zusätzlich gibt es alles, was das Läuferherz begehrt inkl. Laufhosen, -jacken und –shirts, Reflektionswesten und Laufgürtel bis hin zu "Nippelpflastern" (ja, die gibt es wirklich!). Eine weitere sinnvolle Anschaffung ist ein Pulsmesser, damit man sich während des Laufens nicht überanstrengt und seinen Puls kontrollieren kann.

Ist man erst einmal gut ausgerüstet, fällt das Laufen auch merklich leichter. Funktionskleidung in Schichten getragen verhindert übermäßiges Schwitzen oder Frieren. Schlechtes Wetter gibt es nicht mehr und auch in der Dunkelheit ist das Laufen ohne Probleme möglich (Reflektorweste, Stirnlampe, Blinkarmbänder).

Als kleine Motivationsstütze dient vielen Läufern die Musik. Hier ist das Nike + System sehr zu empfehlen, bei dem man mit Hilfe eines Sensors im Schuh die Geschwindigkeit und die Entfernung messen und gleichzeitig über seinen i-pod Musik hören kann. Spezielles „Schmankerl“ – während des Laufes kann man sich Zeit, Geschwindigkeit und Umkehrpunkt ansagen lassen.

Alles Weitere kann auf den folgenden Internetseiten oder in entsprechenden Zeitschriften nachgelesen werden - man muss das Rad ja nicht neu erfinden!

www.jogmap.de
www.runnerspoint.de
www.runnersworld.de
www.joggen-und-laufen.de

Teil 3 dieser kleinen Serie wird sich näher mit dem Thema „Rad fahren“ beschäftigen.

... das Ziel ist nahe...
... das Ziel ist nahe... 
... vor dem Lauf...
... vor dem Lauf... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Hochgraduierte Karate-Meister zu Gast in Lich
Der neunte Dan ist im deutschen Karate-Verband die höchste...
Schwitzen und Grillen bei der Karate „Sommerschule“ in Lich
Am Freitag, den 30. Juni reisten Karateka aus dem ganzen Bundesgebiet...
„Kunterbunt“ - Kinder sind „stark“ !
Neben den mit Lichern Kindergärten bestehenden Kooperationen fand nun...
IRONMAN-Kopenhagen 2017- Wind und Regen
Der Kurs des IM führte an vielen historischen Sehenswürdigkeiten der...
Thomas Schlicker, Vorstandsvorsaitzender MASGE e.V.
Verein MASGE e.V. Gießen bietet kostenlose Mathe-Sport-Kurse für Grundschüler
Der Verein Mathematik, Sport und Gesellschaft Gießen e.V. (MASGE...
Der Verein Mathematik, Sport und Gesellschaft e.V. Gießen bietet kostenlose Mathe-Sport-Kurse für Grundschüler an
Der Verein Mathematik, Sport und Gesellschaft Gießen e.V. (MASGE...
Am 21.05. findet das 2. Volleyballturnier des TSV 1848 Hungen statt
Am Sonntag dem 21.05. fliegen in Hungen wieder die Volleybälle durch...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Gunther Haschker

von:  Gunther Haschker

offline
Interessensgebiet: Pohlheim
Gunther Haschker
125
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Charity Triathlon Büdingen
Nachdem der Triathlon in Büdingen letztes Jahr leider ausfallen...
Mensch ist das kalt!
Cross-Triathlon Ockstadt 2014
Für den ersten Cross-Triathlon hatte ich mir Wettkampf in Ockstadt...

Weitere Beiträge aus der Region

Bild: Dr. Helge Braun (Mitte) mit den Teilnehmern Lisa Marita Groß, Lisa Stöhr (2.+3. v.l.),  Sarah Kühn und Fabian Augustin (1. 2. v.r.) gemeinsam mit Simone Schuster, Mitarbeiterin  Berufsbildungsbereich, sowie Jahrespraktikantin Cara Moll
„Betriebliche Arbeitsplätze sind die inklusivste Form der beruflichen Bildung“ – CDU-Spitzenkandidat Dr. Helge Braun besucht Kompetenzzentrum für berufliche Bildung der Lebenshilfe Gießen
Pohlheim (pm). „Die Arbeit der Lebenshilfe Gießen ist mir sehr...
Regionaldirektor Alexander Zippel und Martina Mulch-Leidich überreichten dem Vereinsvorstand Michael Wagner den symbolischen Spendenscheck.
Volksbank Mittelhessen gratuliert zum Vereinsjubiläum
1500 Euro für den Verein Obst- und Gartenbauverein Dorf-Güll e.V....
Jochen Happel reparierte die kleine Uhr während die Besitzerin interessiert zuschaut.
"Repair-Café" erfolgreich gestartet!
Beim Start des Pohlheimer „Repair-Café“ gab es nur strahlende...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.