Bürgerreporter berichten aus: Pohlheim | Überall | Ort wählen...

Ein Abend im Kurpark Bad Nauheim II

Nilgänse beobachteten das Geschehen aufmerksam
Nilgänse beobachteten das Geschehen aufmerksam
Pohlheim | Am Parkplatz vor dem Teich sind im Grünstreifen Osterglocken in Wellenform gepflanzt und Tulpenblätter schauen rund um die Bäume schon hervor und kündigen den Frühling an.
Die vielen Autos und Menschen in rot-weißen Shirts die Richtung Kurpark gehen kündigen noch ein anderes Ereignis am Dienstagabend an, das 7. Playoff Viertelfinalspiel der Roten Teufel Bad Nauheim gegen die Star Bulls aus Rosenheim.
Ein Nilgänsepärchen hat sich auf dem Grünstreifen im Regen gemütlich gemacht und beobachtet misstrauisch die vorbei laufenden Menschen.
Auf den Weg in den Kurpark überquert man eine Brücke über die Usa, hier hatte sich seit Gestern wieder was geändert. Es gibt dort nun ein Drehkreuz, die Bauarbeiten für die Landesgartenschau schreiten sichtbar voran.
Die Eishockeyfans wandern auf den weg zum Colonel Knight Stadion über einen Teil des Naturlehrpfades. Ein Schild am Rand des Weges lässt erahnen, dass die Eishockeyfans nicht die einzigsten sind die auf wanderschaft im Kurpark am Abend gehen. Frösche, Lurche und Molche kreuzen den Weg der Besucher, auf ihren Weg in den Teich. Notiz davon nehmen sicher die wenigsten heute.
Im Stadion läuft Musik, die Spieler spielen sich warm, man vernimmt immer wieder ein Dröhnen wenn der Puck in der Bande einschlägt, die Stimmung ist gut und die Erwartungen hoch. Etwas über 2000 Menschen haben sich eingefunden um das Spannungs geladene Spiel, mit manch fragwürdigen Entscheidung vom Referee, zu verfolgen. Das Spiel verläuft am Ende nicht wie erwartet für die Nauheimer Fans. Die Roten Teufel verpasste den Einzug ins Playoff Halbfinale mit einer 1:2 Niederlage. Das Stadion leerte sich nach und nach und wieder begaben sich etwas mehr als 2000 Menschen auf dem Naturlehrpfad Richtung Parkplatz. Tätsächlich bemerkte der ein oder andere Stadionbesucher die kleinen Bewohner des Parkes, die auf ihren Weg zu ihrem Teich den Weg der Stadionbesucher kreuzen, und half ihnen unbeschadet auf die Uferseite zu gelangen.
Langsam kehrte Ruhe für den Kurpark und seine Bewohner wieder ein.
Die Hockeyfans werden erst wieder im Herbst kommen und ihre Weg durch den Park zum Stadion, das bis dahin ein neues Dach erhalten soll, suchen. Ab Ende nächsten Monats erwartet den Kurpark und seine Bewohner ein anderes Abendteuer mit vielen Bescher, die Landesgartenschau findet dann in Bad Nauheim statt.

Nilgänse beobachteten das Geschehen aufmerksam
Nilgänse beobachteten... 
währen des 7.Playoff Viertelfinale im Colonel Knight Stadion
währen des 7.Playoff... 
am Rande des Naturlehrpfades
am Rande des... 
Einer der kleinen Wanderer aus dem Kurpark. (Teichmolch) 1
Einer der kleinen... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

DLRG Lollar beim Wellenwettkampf in Bad Nauheim
kk) Einige Schwimmerinnen und Schwimmer der DLRG Lollar nahmen am...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Sabine Mayer

von:  Sabine Mayer

offline
Interessensgebiet: Pohlheim
Sabine Mayer
599
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Graugänse
Heute ist Frühlingsanfang. Die Graugänse sind auch schon da.
Kraniche über Holzheim
Ab in den Süden

Veröffentlicht in der Gruppe

Ausflugstipps

Ausflugstipps
Mitglieder: 52
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Teil des Murals an der Stadtbibliothek Bad Vilbel
Buch zur Hand genommen!
Blick in den Tageabbau der Bisha-Mine in Eritrea, 150 Kilometer westlich der Hauptstadt Asmara. (Foto: Martin Zimmermann)
Besuch in der Bisha-Mine in Eritrea
Auf der Jagd nach begehrten Rohstoffen wird vor allem in...
Weiter Gruppe des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Boygroup „66-plus“ v.L. Günther Dickel, Karl Sommer, Walter Damasky, Otto Happel, Prof. Rolf Meyer, Walter Laux, Nubar Temelci und Jürgen Schäfer
"Boygroup 66plus" eröffnet Weibersitzung der Chorifeen
Mit einem absoluten Knaller startete im Watzenborn-Steinberger...
Der 1. April 2017.
Schicken Sie unsere Leser in den 1. April
Die GIEßENER ZEITUNG wird in diesem Jahr am Samstag, dem 1. April,...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.