Bürgerreporter berichten aus: Pohlheim | Überall | Ort wählen...

SGMH Damen auf Abstiegsplatz

Pohlheim | Der Euphorie im Vorjahr, folgt in diesem Jahr prompt die Ernüchterung. Im vergangenen Jahr war die Damen-Mannschaft der SG Mittelhessen in die höchste hessische Schwimmliga aufgestiegen. Bei dem diesjäjrigen Durchgang der hessischen Oberliga am 1. November in Frankfurt landete die Mannschaft aus Gießen, Biebertal und Alsfeld auf einem Abstiegsplatz. Dass es diesmal eng werden würde, war schon im Vorfeld klar. Besonders die Ausfälle der tragenden Säulen der Vorjahresmannschaft - Lena Pidde, Kerstin Thiel und Sonja Völker - konnten nicht kompensiert werden. Zudem war es nicht gelungen genügend Nachwuchskräfte auf ein Oberliga-taugliches Niveau an die Mannschaft heranzuführen, so dass wiederum ältere Aktive in die Brechse springen mussten. Dadurch fiel der Abstand zu den übrigen Mannschaften doch sehr deutlich aus. Bleibt zu hoffen, dass es die Männer kommendes Wochenende besser machen und endlich den langersehnten Aufstieg in die Landesliga schaffen.

Die acht Teilnehmerinnen der aktuellen Mannschaft gaben ihr Bestes, konnten die schlechte Platzierung jedoch nicht verhindern. Jacqueline Hoffmann (Jg 94)
Mehr über...
von der KSG Bieber erzielte im Verlauf dieser Meisterschaft zwei neue Bestzeiten über 100m Lagen (1:20,76) und 100m Rücken (1:21,44). Eine starke kämpferische Leistung zeigte sie bei ihren 6:03,11 über 400m Lagen. Elena Peppler (Jg 94) schwamm auf gleich hohem Niveau wie bei den Hessischen Meisterschaften vor Wochenfrist in Baunatal. Sie erzielte mit 1:18,66 über 100m Brust mit 600 Punkten die höchste Punktebewertung für die Mannschaft. Über 400m Freistil verbesserte sie sich um 10 Sekunden auf 5:07,96. Jana Quittnerova (Jg 91) sammelte besonders über 200m Freistil (2:27,86) und 50m Freistil (0:30,26) wichtige Zähler für das Team. Rebekka Schuldes (Jg 85) , die an sich nur noch als Trainerin am Beckerand steht, blieb mit 0:30,03 nur 5/100 Sekunden über ihrer Bestmarke. Über die beiden längeren Strecken 200m Freistil und 200m Rücken schlug sie mit zwei solifen Leistungen nach 2:33,03 bzw. 2:46,52 an.
Janina Seibert (Jg 91) bekam ihre höchste Punktzahl für ihre überraschende Bestzeit über 400m Lagen in 5:49,92. Sehr zufrieden war Trainer Andreas Borchert auch mit den 2:47,94 über die halbe Distanz, 200m Lagen.
Ann Kristin Stein (Jg 89) vom Alsfelder Schwimmverein bleib nach langen Anlauf in Frankfurt über 200m Schmetterling zum erstenmal unter der Drei-Minuten Marke. Sie schlug auf dieser kraftraubenden Strecke in 2:59,46 an. Auch ihre 1:07,81 über 100m Freistil zum Abschluß der Wettkämpfe, sind sie eine neue persönliche Bestmarke. Julia Thome (Jg 88) aus Biebertal war über 800m Freitil in 11:01,37 sogar knapp schneller als im Vorjahr. Auch über 100m Brust verbesserte sie sich auf sehr gute 1:28,21.
Sarah Völker (Jg 84) war neben Elena Pepller die herausragende Schwimmerin der kleinen mittelhessischen Mannschaft. Über 200m Rücken verfehlte sie mit 2:38,84 den Vereinsrekord ihrer Schwester Sonja nur knapp. Auch für die anstrengenden Schmetterlingsstrecen war sie sich nicht zu schade und lieferte mit 1:12,17 bzw. 2:46,93 über 100m und 200m Schmetterling zwei sehr gute Leistungen ab. Aus diesen guten Leistungen stechen ihre 1:03,88 über 100m Freistil noch etwas heraus, wofür sie mit 588 die zweithöchste Punktzahl innerhalb der Mannschaft erreichte.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Das Veranstaltungsplakat zum dritten Gießener 24-Stunden-Schwimmen, veranstaltet von der DLRG-Kreisgruppe Gießen
DLRG Gießen lädt am 15./16. Oktober wieder Alle zum Mitschwimmen ein
Drittes Gießener 24-Stunden-Schwimmen im Westbad – Auch 2016...
Die Pohlheimer Sportler des Jahres 2016 im Mannschafts-, Frauen- und Männersport auf dem Siegertreppchen (li. Wolfgang Sames).
Frankfurt hätte seine Sportler im Römer geehrt ...
Im Rahmen einer Adventsfeier im Pohlheimer „Reitzentrum-Sames“, auf...
Ringallee flüstert mit Körper und Geist
Man lässt die Kleider liegen und steht bloß mit einem Handtuch...
Flüchtlinge lernen Schwimmen beim TV07
Sieben jungen Männer und eine Frau aus Eritrea, die in der...
Verlängerte Badesaison im Freibad Ringallee
Badekleidung raus und Sonne auskosten – das heißt es für Badegäste im...
Mia-Sophie Hermann, Saskia Lauz, Fynn Connor Bensmann, Hannah Elbert, Nina Pfaffl, Lara Schneider (v.l.n.r.)
Fynn Connor Bensmann auf Platz 2
(kk)Die Jüngsten der aktiv Schwimmenden der DLRG Lollar nahmen am 12....
DLRG Lollar beim Wellenwettkampf in Bad Nauheim
kk) Einige Schwimmerinnen und Schwimmer der DLRG Lollar nahmen am...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Ulrich Ringleb

von:  Ulrich Ringleb

offline
Interessensgebiet: Pohlheim
Ulrich Ringleb
39
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Swim-In der Hessischen Schwimmjugend in der Ringallee
Achtung an alle Anwohner der Ringallee vom 4. bis 6. September: Die...
Zwei Vizemeisterschaften für Danyal Komac
Versöhnlicher Jahresabschluß für die Schwimmer der SG Mittelhessen....

Weitere Beiträge aus der Region

Boygroup „66-plus“ v.L. Günther Dickel, Karl Sommer, Walter Damasky, Otto Happel, Prof. Rolf Meyer, Walter Laux, Nubar Temelci und Jürgen Schäfer
"Boygroup 66plus" eröffnet Weibersitzung der Chorifeen
Mit einem absoluten Knaller startete im Watzenborn-Steinberger...
Der 1. April 2017.
Schicken Sie unsere Leser in den 1. April
Die GIEßENER ZEITUNG wird in diesem Jahr am Samstag, dem 1. April,...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.