Bürgerreporter berichten aus: Pohlheim | Überall | Ort wählen...

Rumpelstilzchen kommt nach Pohlheim

Pohlheim | Am Sonntag, den 17. Januar, gastiert das Wettenberger Sammelsurium mit Rumpelstilzchen in der Volkshalle im Pohlheimer Ortsteil Watzenborn-Steinberg. Die Aufführung beginnt um 15 Uhr. Karten gibt es noch an der Tageskasse. Kinder bezahlen 7, Erwachsene 9 Euro.

Mit dem Märchen vom Rumpelstilzchen präsentiert das Wettenberger Sammelsurium wieder eine Neuinszenierung mit vielen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen auf der Bühne. Ein Besuch lohnt sich. Nicht nur Kinder, sondern auch Kindsköpfe kommen auf ihre Kosten. Denn es wird munter drauflos gelogen und mit Leichtigkeit Stroh zu Gold gesponnen. – Freut Euch, Märchenfreunde, es gibt viel zu schauen, zu lachen und zu staunen! – Rumpelstilzchen lädt zum Tanz ums Feuer und der König gedenkt Hof zu halten in Feier und Pracht...
Aber schon in den alten Zeiten, in denen das Wünschen noch geholfen hat, konnte ein Königreich mal in eine Krise geraten. Den Untertanen geht es schlecht. Sogar der König lässt seine alte Kleidung aufbessern, statt sich neue Gewänder nähen zu lassen. Da kommt es doch gerade recht, dass ein geschwätziger Müller erzählt, seine Tochter könne Stroh zu Gold spinnen. Wer würde sich denn so etwas Wunderbares in dieser Notlage nicht wünschen?

Das Wettenberger Amateurtheater betrachtet die Krise von der heiteren Seite, will die Zuschauer gut unterhalten und in eine zauberhafte Märchenwelt entführen. Pilze werden im Wald umher laufen, Blumen und Tannenzapfen fröhlich tanzen, ein gut gelaunter Kobold wird wie ein Gummiball herumhüpfen und heiße Flammen werden über die Bühne züngeln. Ob nun die Müllerstochter tatsächlich Stroh zu Gold spinnen kann, ob das sagenhafte Spinnrad des Mechanikus die Goldspinnerei möglich macht und was ein seltsames kleines Männlein mit der ganzen Geschichte zu tun hat – davon lassen Sie sich am besten einfach überraschen!

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

FW Fraktionsvorsitzender Ulrich Sann (links) und sein Stellvertreter Andreas Schuch (rechts) wurden von Stefan Lück über einen ökologisch hochwertigen aber insgesamt kostengünstigen Parkplatzbelag vor seinem Gartencenter bei Friedberg-Ockstadt informiert.
Ökologische Verkehrsfläche in versiegelungsfreier Bauweise bei "Pflanzenwelt Lück" seit 16 Jahren problemlos in Benutzung
- (fw). Der Fraktionsvorsitzende der FREIEN WÄHLER (FW) Pohlheim,...
Der letztjährige Kirmeswatz samt Festdamen
„Tragerlfreunde“ Dorf-Güll feiern am 30. + 31.7. Seebornfest
Die „Tragerlfreunde“ Dorf-Güll haben sich seit Ihrer Gründung im Jahr...
Der Königsball
...die guten ins Töpfchen, die schlechten ins Kröpfchen!: Aschenputtel lässt Kinderherzen höher schlagen!
Mit einem guten Herzen und dem Glauben an einen selbst kann man jedes...
An der Wieseck
Begegnungen an einem Sonntag
Auf dem Radweg zwischen Reiskirchen und Oppenrod war am Sonntag vor...
Unwetter über Gießen
Am Tag als der Regen kam. Innerhalb von 30 Minuten war der Himmel...
Historie der Gewerbefläche "Garbenteich Ost" dargestellt
- (fw). Was ist geschehen? Was ist los? Fragen, die sich nicht nur...
Sonnenaufgang
Strahlender Sonnenaufgang und wunderschöne Wolkenformationen zwischen...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Edgar Reinhardt

von:  Edgar Reinhardt

offline
Interessensgebiet: Lich
Edgar Reinhardt
115
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Hofratswitwe Charlotte Kestner (geb. Buff) im Gespräch mit Adele Schopenhauer
Kulturstation Wetzlar präsentiert: Lotte in Weimar
Charlottes Eintreffen verursacht “Trouble” im provinziellen Weimar....
Aschenputtel: Geheimnisvolle Schönheit beim königlichen Ball
Dieses Märchen hat immer noch und immer wieder seinen eigenen Reiz....

Weitere Beiträge aus der Region

Toller Klavierabend mit Amalia Safaryan
Wo sonst nur Chorgesang ertönt, sorgte am Mittwochabend die Pianistin...
besonderes Flair im Burghof
"Advent in der Burg"
Grüningen - Zum „Advent in der Burg“ hatten Grüninger Vereine...
Chorifeen und Männer in Mix-Dur 2014
„Machet die Tore weit!“
„Machet die Tore weit!“ Lautet der Titel des geistlichen Konzertes im...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.