Bürgerreporter berichten aus: Pohlheim | Überall | Ort wählen...

Bester Nachwuchskoch Deutschlands aus Marburger Hotelfachschule

Hannes Arendholz (im Bild links) beim Molekular-Kochkurs
Hannes Arendholz (im Bild links) beim Molekular-Kochkurs
Pohlheim | (Marburg) Der 26-jährige Hannes Arendholz, der kürzlich die Marburger Hotelfachschule abgeschlossen hat, ist vom Gourmet-Magazin "Der Feinschmecker" und Linie Aquavit zum besten Nachwuchskoch Deutschland gekürt worden.

In einem harten Wettbewerb setzte sich das Mitglied der Marburger Köchezunft gegen 100 Mitbewerber durch und erkochte sich den Titel im Dresdener Taschenbergpalais Kempinski.

Schon im Frühjahr schaffte es der sympathische Koch und Hotelbetriebswirt im angesagten Wettbewerb der "Jungen Wilden" unter die letzten drei aus über 1200 ausgesuchten Köche und zählt damit zu Europas besten Nachwuchstalenten.

Die Vorstandskollegen von der Vereinigung der Köche Marburgs e. V., Ulrich Hahn und Andreas Buß, beide zudem Fachlehrer an der genannten Marburger Hotelfachschule, sind mächtig stolz auf ihren jetzt berühmten Kollegen, der zur Zeit als Produktentwickler bei Sander Gourmet in Wiebelsheim tätig ist.

"Auch wenn wir ihn jetzt leider nicht mehr so häufig unter uns haben, so kommt er doch hin und wieder vorbei und schult die jungen wie die alten Hasen in speziellen Fachforen", verriet Ulrich Hahn, Vorsitzender der Marburger Köche.

Mehr über

VKD (7)Marburg (617)Köcheverein (9)Köche (16)Koch (19)Hahn (29)Buß (37)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Das Pharmaserv-Team um Marie Bertholdt (links) tritt am Sonntag in Nördlingen an. Foto: Melanie Weiershäuser
Pokal: Auswärtsspiel bei Donau-Ries
„Alle sind mental gut drauf“ Deutscher Pokal, Achtelfinale: TH...
Die Marburgerinnen feiern den Heimsieg gegen Donau-Ries.
Heimsieg gegen Donau-Ries
„Mega geil!“ Planet-Photo-DBBL: BC Pharmaserv Marburg – TH...
Svenja Greunke (am Ball) läuft auch in der Saison 2017/18 für den BC Pharmaserv Marburg auf. Foto: Melanie Schneider
„Es ist ein Hammer“: Svenja Greunke bleibt
Nationalspielerin Svenja Greunke bleibt ein drittes Jahr beim BC...
Luisa Wahl gewinnt mit Marburger Unterstützung Damendoppel SK2 beim Lahn Dill Cup
Am letzten Wochenende fand in Werdorf der diesjährige Lahn Dill Cup...
Kim Winterhoff bleibt dem Pharmaserv für eine weitere Bundesliga-Saison treu. Foto: Melanie Weiershäuser
Winterhoff geht ins siebte Jahr
Kim Winterhoff hat beim BC Pharmaserv Marburg für ein Jahr...
Trainer Patrick Unger gibt nun BC-Spielerin Finja Schaake nicht nur im Verein Anweisungen; der 34-Jährige ist sein Kurzem Assistenztrainer der Nationalmannschaft. Foto: Melanie Weiershäuser
Zwei Jobs sind Unger nicht genug
Seit viereinhalb Jahren ist er Trainer des Marburger Bundesligisten,...
Kaphingst-Cup 2017
Vom 8. bis 10. September richtet das Pharmaserv-Team ein...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Andreas Buß

von:  Andreas Buß

offline
Interessensgebiet: Pohlheim
Andreas Buß
279
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Eine Herde Schwarzkopfschafe
„Angrillen“ mit dem Osterlamm aus dem Erdloch
„Angrillen“ mit dem Osterlamm aus dem Erdloch …wer es noch nicht...
Ein deutsches Schwarzkopf-Lamm
»Besser einmal ein Lamm geschlachtet, als dreimal Marmelade gekocht!«
…eine vielsagende Weisheit aus der Schäferstadt Hungen, aus der...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.