Bürgerreporter berichten aus: Pohlheim | Überall | Ort wählen...

„Hessische Hoffnung“ belegt den vierten Platz der Koch-Azubis

Pohlheim | Gastgewerbe kürt Deutsche Jugendmeister 2009 am Bonner Petersberg:

(Königswinter) Im Rahmen der Deutschen Jugendnationalmeisterschaften hat Stefan Kappel aus Erfurtshausen (Nähe Marburg), von der Vereinigung der Köche Marburgs e.V., an der Endausscheidung einen hervorragenden vierten Platz belegt.
Nach dem Sieg bei den DeHoGa-Bezirksjugendmeisterschaften in Eschwege und einer guten Platzierung beim Rudolf-Achenbach-Preis in Frankfurt, holte er sich Ende Mai den Titel des Hessenmeisters nach Marburg und löste somit gleichzeitig die Fahrkarte zu den Deutschen Jugendnationalmeisterschaften auf dem Bonner Petersberg.
Stefan, der im Restaurant Dombäcker (Amöneburg) und an der Käthe-Kollwitz-Schule in Marburg ausgebildet wurde, bestand erst im vergangenen Sommer mit einer beeindruckenden Leistung seine Abschlussprüfung zum Koch und wurde dafür vom IHK-Prüfungsmeister und Vorsitzenden der Marburger Köche Ulrich Hahn an der Freisprechungsfeier ausgezeichnet.
Als „Hessische Hoffnung“ bezeichnete sein Lehrer Andreas Buß, zugleich Pressesprecher der Vereinigung der Köche Marburgs e.V., den jungen Mann, der sich im ehemaligen Gästehaus der Bundesregierung erneut einer harten Konkurrenz stellen musste: Die 17 besten Nachwuchsköche Deutschlands traten im „Steigenberger Grandhotel Petersberg“ gegeneinander an.

Mehr über...
VKD (7)Marburg (562)Kochen (96)Koch (19)KKS (3)Hahn (29)DEHOGA (3)Buß (37)
Hier das Erfolgsmenü des Jungkochs:

Terrine von Lachs und Forelle
im Rauchfischmantel und Safrangelee
auf Basilikumlinsen mit Spieß vom Kaisergranat
***
Schaumsüppchen von der Schwarzwurzel mit pochiertem Wachtelei
***
Lammrückenfilet im zweifarbigen Biskuit
auf Rosmarinjus
Wirsingballontine und Kartoffel-Minze-Püree
***
Lasagne von Schokocrêpe und Topfencreme
mit Ananassorbet, Ananasragout und Zuckerwatte


„Allein die Teilnahme an dieser hochkarätigen Veranstaltung ist ein großer Erfolg in der Laufbahn eines jeden jungen ambitionierten Kochs“, sagte Buß und fügte hinzu „wer es so weit gebracht hat und wer mit solch einem Spaß und Engagement wie Stefan Kappel seinen Beruf lebt, dem stehen jederzeit Tür und Tor der internationalen Sternegastronomie offen.“

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Das gemischte Ensemble „Inspiration“ von der Heiterkeit Annerod mit Martin Gärtner
Musik & Buffet, lecker wie eh und je!
„Musikalisch und kulinarisch lecker“, war das Frühlingskonzert „Musik...
Eine Herde Schwarzkopfschafe
„Angrillen“ mit dem Osterlamm aus dem Erdloch
„Angrillen“ mit dem Osterlamm aus dem Erdloch …wer es noch nicht...
Neue Töne Ebsdorf beim letzten Konzert
"Musik & Buffet" zum 11. Mal
„Musikalisch und kulinarisch lecker“, ist das 11. Frühlingskonzert...
Ein deutsches Schwarzkopf-Lamm
»Besser einmal ein Lamm geschlachtet, als dreimal Marmelade gekocht!«
…eine vielsagende Weisheit aus der Schäferstadt Hungen, aus der...
Cantamus Gießen in der Aula der Justug-Liebig-Universität (c) Alexander Seel
Gießener Chor Cantamus lädt zum Weihnachtskonzert am 4. Dezember 2016 erstmals in die Bonifatiuskirche und gemeinsam mit Marina Sagorski an der Eule-Orgel
Der 40-stimmige Chor Cantamus Gießen lädt zu seinem Konzert am 2....
Marburgs Svenja Greunke (weiß) laboriert noch an einer Verletzung aus dem Spiel gegen Saarlouis. Foto: Melanie Schneider
„Bei uns muss halt alles stimmen“
Planet-Photo-DBBL: TSV 1880 Wasserburg – BC Pharmaserv Marburg...
Gruppenfoto der Koch AG mit Hochzeitstorten
Nachmittags AG und Co. KG: Basketball, Zumba und Kochen
Auch im vergangenen Schulhalbjahr veranstaltete der Freundes- und...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Andreas Buß

von:  Andreas Buß

offline
Interessensgebiet: Pohlheim
Andreas Buß
279
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Eine Herde Schwarzkopfschafe
„Angrillen“ mit dem Osterlamm aus dem Erdloch
„Angrillen“ mit dem Osterlamm aus dem Erdloch …wer es noch nicht...
Ein deutsches Schwarzkopf-Lamm
»Besser einmal ein Lamm geschlachtet, als dreimal Marmelade gekocht!«
…eine vielsagende Weisheit aus der Schäferstadt Hungen, aus der...

Weitere Beiträge aus der Region

Die Musiker vom Musikzug Holzheim freuen sich über zahlreichen Besuch
Auf geht`s zur Maifeier nach Pohlheim Holzheim
Die traditionelle Veranstaltung am Montag den 1. Mai beginnt um 11:30...
Die Eiersammler auf ihrer ersten Station 2017 bei Heinz-Otto Schmidt. v.L. Christopher Jung, Michael Hanschke, Jens Schmidt, Heinz-O. Schmidt und Andy Ader
Osternfinale in alter Tradition genossen!
Heiter und lecker wie alle Jahre, war wieder das „Eieressen“ am...
Im Heimatmuseum von Glauburg um den Keltenfürsten (Kopie) versammelt, die „Acht“ vom „Runden Tisch“  Hinten v.L. : Heinrisch Petrasch, Ewald Born, Volker Kauer, Otto Fischer, Peter Schmidt, Rolf Meyer (Prof.) Vorne v.L.: Walter Dam
Auf Tagestour beim Keltenfürst.
Mit einem Kleinbus unternahmen „Die Acht“ vom Runden Tisch im...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.