Bürgerreporter berichten aus: Pohlheim | Überall | Ort wählen...

Garbenteicher waren von der Region des Ahrntales begeistert

Pohlheim | Nach Weißenbach im Ahrntal führte der viertägige Ausflug der Fußballabteilung „Alte – Herren“ vom SV 1928 Garbenteich, an dem 44 Personen teilnahmen. Darunter waren auch Ehefrauen und Partnerinnen von Mitgliedern der unter dem Vorsitz von Helmut Bopp stehenden Abteilung.
Auf der Fahrt nach Weißenbach wurde zunächst auf dem Parkplatz der Raststätte Greding das obligatorische Sektfrühstück eingenommen, welches von Helmut Bopp und Ursula Stecker vorbereitet wurde und von Friedel Debus
mit dem ersten „Böller“ (Entkorkung der 1. Sektflasche) eröffnet wurde. Erster Höhepunkt des Ausfluges war Innsbruck mit dem Besuch der Bergisel
Olympiaschanze. Mit dem Aufzug ging es zur 50 Meter hohen Turmhöhe und dem höchsten Punkt
etwa 250 Meter über Innsbruck.
Über die Brennerautobahn ging die Weiterfahrt in die Gebirgswelt nach Südtirol und dem Zielort Weißenbach.
Hier wurden wir herzlich von unserem Gastgeber Andreas Huf und seiner Familie begrüßt und empfangen.
Nach der Zimmerbelegung im „Hotel Alpenfrieden“ traf man sich zum Abendessen und verweilte in gemütlicher Runde.
Am Tag darauf ging es nach einem reichhaltigen Frühstück auf Besichtigungstour.
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Der Besuch des Kräutergartens und die Latschenölbrennerei in Pfalzen in der Nähe von Bruneck war das Ziel.
Das fachkundige Personal hier informierte ausführlich über den biologischen Anbau von über 70 Heil- und Gewürzkräuter und die eigene Herstellung von ätherischen Ölen
und Kräuterprodukten.
Am Nachmittag stand die Besichtigung einer Alm auf dem Programm. In der 1300 Meter hoch gelegenen „Adler Alm“ ließen es sich die „Alten-Herren“ bei Brotzeitteller,
Musik und guter Stimmung gefallen.
Im Hotel traf man sich zum Abendessen und zum „Südtiroler Törggelenabend“ und anschließendem Tanz, wobei die gute Stimmung durch eine Super Zwei- Mannkapelle mächtig angeheizt wurde und bis in die frühe Morgenstunde andauerte.
Am dritten Tage stand zunächst der Besuch einer Großhandelsfirma, wo man Südtiroler Spezialitäten
erwerben konnte, auf dem Programm.
Eine Shoppingtour führte uns anschließend nach Sand in Taufers. Am Nachmittag besuchte man bei einem Spaziergang die „Reiner Wasserfälle“, ein gigantisches Naturereignis, und anschließend das „Museum Maranatha“ in Luttach.
Eine eindrucksvolle Wanderung führte uns durch die mystische Welt der Krippen. Auf zwei Etagen (500m²) Ausstellungsfläche präsentieren sich Panorama- und Jahreskrippen sowie verschiedene andere Kunstobjekte in eindrucksvollem Ambiente.
Der Weg führte von der volkstümlichen Tirolerkrippe durch die antike orientalische Geburtsgruppe bis hin zur neuzeitlichen Darstellung in der modernen Kunst.
Ein herzliches Dankeschön richtete Reiseleiter Helmut Bopp an Hubert Leimegger und seinen Partner für den schönen Empfang mit Musik und die wunderbare Führung.
Bevor die Heimreise nach Pohlheim angetreten wurde stand ein zweistündiger Aufenthalt am Tegernsee auf dem Programm. In gemütlicher Runde traf man sich zum Mittagessen im Bräustüberl am Tegernsee.
Alle Reiseteilnehmer sprachen den Organisatoren Helmut Bopp und Ulrich Lutz ein großes Lob aus.
Ein besonderer Dank galt Ulrich Lutz. Seine Vorortkenntnisse, seine Erläuterungen während der Fahrt
und seine sichere Beförderung im Bus, für die Er verantwortlich war, sind Lobenswert.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Redaktion GZ

von:  Redaktion GZ

offline
Interessensgebiet: Gießen
Redaktion GZ
12.113
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Freuen Sie sich auf märchenhafte Momente mit dem Tinko Kindertheater.
Die GIEßENER ZEITUNG lädt am Stadtfest-Sonntag zum Familiennachmittag ans Selterstor ein
Für Viele ist es ein fester Termin im jährlichen Eventkalender. Das...
Bild 1: Aufpolsterung und Neubezug von alten Sitzmöbeln
Polster- & Gardinenwerkstatt valder-wohnen in Lich: Damit Sie sich zu Hause so richtig wohlfühlen // - Anzeige-
-Anzeige- Der Familienbetrieb valder-wohnen in Lich sucht...

Weitere Beiträge aus der Region

Ewald Seidler erläutert die Chronik des Naturschutzgebietes alter Steinbruch, im Hintergrund Teich mit Insel
„Bürgerverein Mensch, Umwelt und Natur e.V“ hatte zum „Dritten Holzheimer Grenzgang“ eingeladen
Holzheim - Zum „Dritten Holzheimer Grenzgang“ hatte der...
Flüchtlinge lernen Schwimmen beim TV07
Sieben jungen Männer und eine Frau aus Eritrea, die in der...
Skizze der Wegstrecke
Dritter Holzheimer Grenzgang am kommenden Sonntag, 18. September 2016
Holzheim - Der Holzheimer Bürgerverein „Mensch, Umwelt und Natur...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.