Bürgerreporter berichten aus: Pohlheim | Überall | Ort wählen...

Halloween – Gruselstunde in der Küche

von Andreas Bußam 12.10.20081606 mal gelesen3 Kommentare
Kinder lieben den Halloweenbrauch
Kinder lieben den Halloweenbrauch
Pohlheim | 12.10.2008

Dass der Kürbis eine wahre Wiedergeburt erlebt, verdankt er nicht zuletzt dem besonders bei Kindern beliebten und auch bei uns mittlerweile häufig zelebrierten amerikanischen Brauch. Dabei waren es die Iren, die als Nachfahren der Kelten das Ritual über den großen Teich brachten.

Umzüge mit ausgehöhlten Rüben im alten Irland wurden in Amerika mangels des Rohstoffs kurzerhand mit Kürbissen verwirklicht.

Halloween entstammt übrigens aus dem englischen „All Hallows Even“, dem „Abend vor Allerheiligen“. Dem keltischen Glauben nach sollten die Geister von Verstorbenen mit hässlichen Fratzen und durch Feuer erschreckt und verjagt werden.

Doch nur für Grusellaternen ist der Kürbis wohl zu schade – gilt er doch auch inzwischen als vielseitiger Eroberer so mancher Gourmetküche.

Botanisch gesehen kennen wir vom Kürbis und seinen Verwandten über 850 Arten. Dabei gibt es wohl kaum ein anderes Gemüse, das so mannigfaltig daherkommt. Von Mini-Früchten in Mandarinengröße bis hin zum 681 kg schweren Weltrekordhalter, vom weißen „Baby Boo“ bis zum schwarzschaligen „Acorn“, vom Muskatkürbis über die
Mehr über...
Suppe (16)Rezept (105)Kürbis (34)Küche (26)Kelten (32)Iren (1)Halloween (48)Essen (141)Brauch (3)
orangefleischigen Hokkaidos bis hin zum Steirischen Ölkürbis, aus dem das berühmte Kürbiskernöl gewonnen wird. Nicht nur in Form und Farbe bietet der Pumpkin, wie die Amerikaner den Kürbis allgemein nennen, eine riesige Vielfalt, auch im Geschmack unterscheiden sich die Arten deutlich.

Die wichtigsten Küchenkürbisse sind:

Hokkaido
Diese Sorte mit ihrem orangerotem Fleisch und dem kastanienartigen Geschmack hat einen hohen Gehalt an Beta-Carotin und weiteren wichtigen Nährwerten. Dadurch gilt er als besonders gesund. Das Gewicht liegt um 1 bis 2 kg. Seine Schale kann nach dem Kochen mitgegessen werden. Das Fruchtfleisch ist auch roh, z.B. in Salaten genießbar. Er ist sehr gut mehrere Monate haltbar.

Riesenkürbisse oder Halloween Kürbisse
Sie gehören zu den Winterkürbissen, die im Herbst geerntet sehr haltbar
und durch ihre harte, ungenießbare Schale oft sogar über Monate lagerfähig sind. Das Fruchtfleisch ist sehr faserarm und deshalb gut für Suppen, Breie, Kuchen und Konserven geeignet.

Mini-Patisson
Eine sehr zarte Art, die vorwiegend im Ganzen zubereitet wird. Unreif am schmackhaftesten bis 5 cm im Durchmesser, am Rand gewellt, häufig UFO-ähnlich geformt. Die Früchte sind grün bis gelb oder gesprenkelt und eignen sich hervorragend zur Dekoration.

...auch lustiges Anmalen des Kürbisses macht Spaß
...auch lustiges Anmalen des Kürbisses macht Spaß
Zierkürbisse sind übrigens bis auf wenige zum Verzehr im Grunde nicht geeignet, denn die meisten enthalten einen unangenehmen Bitterstoff, der schnell das gesamte Essen zunichte macht.


Kürbiscremesuppe (10-12 Portionen)

500 g Kürbisfleisch (z.B. Riesenkürbis)
200 g Karotten
100 g Sellerie
200 g Lauch
3 Äpfel
2 Liter Fleischbrühe
250 g Kartoffelwürfel
250 ml Sahne
150 g Butter
100 ml Weißwein
zum Abschmecken: Zucker, Salz, Pfeffer, Muskat, Curry,
Cayennepfeffer, Zitronensaft, Knoblauch

- Obst und Gemüse putzen und grob würfeln
- alles je nach Festigkeit nacheinander anschwitzen
- Curry einstäuben
- mit Weißwein ablöschen
- Fleischbrühe auffüllen und alles gut weich kochen - dann
pürieren - nochmals aufkochen, Sahne unterziehen, abschmecken.

Gegebenenfalls im ganzen Kürbis servieren (dazu Kürbis aushöhlen und im Ofen bei 70°C vorwärmen).

--> Übrigens: Tipps zum Kürbisschnitzen und Vorlagen findet man auch auf:
www.itshalloweenagain.de
www.carvingpumpkins.com

Kinder lieben den Halloweenbrauch
Kinder lieben den... 
...auch lustiges Anmalen des Kürbisses macht Spaß
...auch lustiges Anmalen... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Chefkoch Matthias Sommer hat das Buffet eröffnet!
Am Sonntag serviert: "Musik & Buffet"
„Musikalisch und kulinarisch lecker“, ist das 11. Frühlingskonzert...
Auflauf mit Kartoffeln, Zucchini und Würstchen
Zutaten für 2 Portionen: 3 – 4 dicke Kartoffeln, 1/2 Zwiebel, 1...
Feldsalat mit Chevre chaud
Mein absoluter Tipp für laue Frühsommerabende: Feldsalat mit...
Die Ausstellung Alle Wollen Wohnen in dem UNESCO-Welterbe Zollverein in Essen
Fahren Sie ganz entspannt mit ÖPNV und Zug nach Essen Zollverein oder...

Kommentare zum Beitrag

Tara Bornschein
7.342
Tara Bornschein aus Reiskirchen schrieb am 13.10.2008 um 11:57 Uhr
Der Artikel ist interessant. Das Rezept hört sich gut an....kann man statts dem Weißwein auch was anderes nehmen?
Andreas Buß
279
Andreas Buß aus Pohlheim schrieb am 13.10.2008 um 16:20 Uhr
Gut passen würde auch Cidre oder Apfelwein. Beides gibt es mittlerweile auch als akloholfreie Versionen zu kaufen. Im Notfall klappt es aber auch mit Apfelsaft...

Guten Appetit
Tara Bornschein
7.342
Tara Bornschein aus Reiskirchen schrieb am 14.10.2008 um 12:59 Uhr
Vielen Dank!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Andreas Buß

von:  Andreas Buß

offline
Interessensgebiet: Pohlheim
Andreas Buß
279
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Eine Herde Schwarzkopfschafe
„Angrillen“ mit dem Osterlamm aus dem Erdloch
„Angrillen“ mit dem Osterlamm aus dem Erdloch …wer es noch nicht...
Ein deutsches Schwarzkopf-Lamm
»Besser einmal ein Lamm geschlachtet, als dreimal Marmelade gekocht!«
…eine vielsagende Weisheit aus der Schäferstadt Hungen, aus der...

Weitere Beiträge aus der Region

Outlet-Center: Einladung an Bürgermeister Schöffmann - Keine Reaktion
Die Bürgerinitiative Garbenteich veranstaltet am 9. August in der...
Revierförster Rainer Alberding (vorne rechts) führte die Tagungsteilnehmer zu sechs besonders markanten Abteilungen im Markwald.
Tagungsort war der Holzheimer Markwald
Nicht an irgendeinem „Grünen Tisch“ in einem klimatisierten...
Das Orgateam und die beiden Musikanten Bernd Sommer und Rupert Mack (von rechts.)
Kirmeshüte sorgten für Heiterkeit
Unter der Überschrift „Aller guten Dinge sind drei“, hatte die...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.