Bürgerreporter berichten aus: Pohlheim | Überall | Ort wählen...

Gesang und Dank für 30 Jahre Deutsche Einheit

Mit Kerzen und Liedblatt in der Hand singen die Chöre mit den Gästen
Mit Kerzen und Liedblatt in der Hand singen die Chöre mit den Gästen
Pohlheim | Am 30. Jahrestag der deutschen Wiedervereinigung gestalteten 198 Bürger mit ihren Kerzen den Pohlheimer Rathausplatz zu einem besonderen Punkt in Mittelhessen.

Was 60 Sängerinnen und Sänger der Watzenborn-Steinberger Chöre Sängerkranz, Eintracht, Kirchen- und Gospelchor in den letzten Wochen eingeübt hatten, war der Basis-Sound, in den am Samstagabend dann noch 138 Besucher mit einstimmten.

Und mit dem ausklingenden Glockenschlag der nahestehenden Christuskirche startete Kantorin Cordula Scobel die Feierstunde. Von der kleinen „Lkw-Bühne“ am Rande des Rathausplatzes moderierte Scobel, selbst in Dresden geboren, alle gemeinsam gesungenen Lieder an, in dem sie immer den Bezug des neuen Inhalts zu unserer deutschen Geschichte herstellte. Diese vorgespannten Kurzgeschichten öffneten schnell bei den anwesenden Bürgern einen inneren Bilderbogen, den sie dann mit dem anschließenden Lied emotional und lautstark zum Ausdruck bringen konnten. Dass der dann immer wieder klingende „Bürgerchor“ mit seinen fast 200 Stimmen von einer Band wohlklingend begleitet wurde, verlieh dem Ganzen einen zusätzlich charmanten Flair.

Mehr über...
Und dann war da ja noch der Konzertchor aus Riesa (Sachsen) dabei, der über das verlängerte Wochenende einen Ausflug in unsere mittelhessische Region (Wetzlar, Bad Nauheim, Marburg und Pohlheim) unternommen hatte. Ja, wäre da nicht Corona aufgetaucht, hätte abends zuvor in der Pohlheimer Christuskirche ein Chorkonzert mit dem Konzertchor und den Eintracht-Chören stattgefunden. So aber bereicherten die „Riesa´er“ mit ihrer Anwesenheit diese Feierstunde und vertraten die Farben ihrer Nachbargemeinde Strehla (Pohlheimer Partnerstadt), des Landes Sachsen und letztlich auch die friedliche Revolution der mutigen Bürgerinnen und Bürger der einstigen DDR.

Bürgermeister Udo Schöffmann und Partnerschaft Vereins Vorsitzender Jakob-Ernst Kandel erinnerten in ihren Grußworten noch einmal an die besonderen Ereignisse der „Wendejahre“ 1988 bis 1990. Dabei blitzten dann Erinnerungen auf wie die legendären „Montagsdemos“ in Leipzig, der Massenruf „Wir sind das Volk“, die Grenzöffnung am 9.11.1989 und die politisch Verantwortlichen wie Helmut Kohl und Michail Gorbatschow.
Aber auch das neue Gemeinsame der letzten 30 Jahre wurde in Erinnerung gerufen. Dass dies hier in Pohlheim funktioniert, zeigt sich nicht nur bei den angenehmen Partnerschaftstreffen, sondern zeigte sich besonders bei den Elbe-Hochwasserkatastrophen der Jahre 2002 und 2013 als die Pohlheimer ihre Strehlaer tatkräftig unterstützten.

Mit Kerzen und Liedblatt in der Hand singen die Männerstimmen
Mit Kerzen und Liedblatt in der Hand singen die Männerstimmen

Zu diesen Zeitgeschichten moderierte dann Cordula Scobel die passenden Lieder an, welche das Gehörte, noch einmal festigten.
Bei beginnendem Sonnenuntergang erklangen im ersten Festabschnitt die Lieder „Die Gedanken sind frei“ und „Nun danket alle Gott“.
Nach zwischen Moderation und Grußworten sangen die Chöre gemeinsam mit ihren Bürgern die Hits: „Amanzing grace“, „We hall overcome“, „Hevenum schalom alechem“. Mit dem großen dreistimmigen Kanon “Dona nobis pacem“ entwickelte sich dann eine besonders angenehme Stimmung die auch noch mit dem Anzünden der 200 Kerzenlichter und dem Bonhoeffer Hit „Von guten Mächten“ einen besonderen Höhepunkt erreichte.

Ergriffen und eingestimmt ging es musikalisch weiter mit den bekannten Liedern „Wind of Change“, „Der Mond ist aufgegangen“ und „Über sieben Brücken musst du gehen“.

Nach dem Schlusswort von Scobel, sang man gemeinsam noch die National- und Europa Hymne. Mit Heimatliedern gesungen von den Sängern der Eintracht- und Sängerkranzchöre, dirigiert von Peter Schmitt, wurden die Gäste aus Riesa verabschiedet und die Pohlheimer Bürger verschwanden mit ihren leuchtenden Kerzen im Dunkel der Nacht, nach einer emotional- sympathischen Feierstunde, die Kantorin Cordula Scobel und Bürgerreporter Günther Dickel organisiert hatten.

Weitere Infos über die gesamte bundesweite Aktion unter https://3oktober.org

Mit Kerzen und Liedblatt in der Hand singen die Chöre mit den Gästen
Mit Kerzen und Liedblatt... 
Mit Kerzen und Liedblatt in der Hand singen die Männerstimmen
Mit Kerzen und Liedblatt... 
BM Udo Schöffmann
BM Udo Schöffmann 
Die drei von der Band, Cordula Scobel, Dieter Schäfer und Peter Schmidt (v.L.)
Die drei von der Band,... 
Pohlheims Stadtverordnetenvorsteher Professor Dr. Helge Stadelmann (Li) mit Kerzenschein und Gesang.  Rechts BM Schöffmann
Pohlheims... 
Zwar am Rande und doch dabei, Ehepaar Häuser (li) und Ehepaar Büchler (re)
Zwar am Rande und doch... 
Jakob-Ernst Kandel
Jakob-Ernst Kandel 
Bereits vor Sonnenuntergang erklangen die ersten Lieder auf dem Rathausplatz
Bereits vor... 
Cordula Scobel
Cordula Scobel 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Hier die Gewinnerinnen und der Gewinner mit den Kunstlehrerinnen und der Jury.
Brüder Grimm Schule nimmt wieder am Friedensplakatwettbewerb teil
Alljährlich nehmen etwa 350.000 Kinder aus 65 Ländern am...
#kulturkirche20 - powered by förderverein thomas morus e.v. - www.morusfreunde.de
Förderverein setzt gute Arbeit fort // Sommerkulturkirche 2021 // Herbstprogramm // Pilgern auf dem Butterweg
In seiner letzten Sitzung hat der Vorstand der Freunde und Förderer...
Weihnachtszeitraum vom 21.-23.12.2020 täglich von 18-20 Uhr St. Thomas Morus Kirche, Grünberger Straße 80
Kein Lockdown der Kirche! St. Thomas Morus Kirche vom 21. - 23. Dezember täglich von 18 bis 20 Uhr offen.
Lockdown hin, Lockdown her - die Kirchen bleiben offen. Weihnachten...
Pebbles 3 Trio Free Jazz & Improvisation
Pebbles 3 Trio Free Jazz & Improvisation am Donnerstag, 22.10.20 19 Uhr in der Kulturkirche St. Thomas Morus
In Zusammenarbeit mit dem GIESSEN IMPROVISERS POOL und dem Kulturamt...
Deutschland singt und Pohlheim auch
Deutschland singt und Pohlheim auch!
Seit Wochen wird deutschlandweit für die Aktion „3. Oktober...
Der Badestrand von Bad Saarow
Eine Entdeckung in Brandenburg: Das märkische Meer
Ja, ich muss zugeben, es hat uns in Folge der Corona-Krise statt nach...
an der Festung Rothenberg (Fränkische Alb)
Friedensliebende hatten es immer schwer

Kommentare zum Beitrag

Thekla Schulz-Nigmann
1.600
Thekla Schulz-Nigmann aus Gießen schrieb am 10.10.2020 um 18:40 Uhr
Es war eine sehr schöne und bewegende Veranstaltung. Besonders die Moderation durch Cordula Scobel fand ich sehr gelungen. Schön, dass so eine musikalische Veranstaltung zu Corona-Zeiten statt finden konnte.
Danke für die Organisation und den informativen Artikel.
Günther Dickel
3.472
Günther Dickel aus Pohlheim schrieb am 11.10.2020 um 18:22 Uhr
Vielen Dank für Ihr positives Feedback! Ja wir haben einige Arbeit in die Vorbereitung gesteckt und konnten mit unserem erstellten Hygienekonzept 200 (198) Personen Zutritt und "Singen" erlauben.
Zudem hatten die Chormitglieder in den Wochen davor mal wieder Singstunden mit einem "Auftrittsziel". Und dass hierbei das sonst schweigend, zuhörende Publikum gar mitsingen durfte, verlieh dem Ganzen einen besonderen Flair.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Günther Dickel

von:  Günther Dickel

offline
Interessensgebiet: Pohlheim
Günther Dickel
3.472
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Herzhaftes Lachen erschallte aus den heimischen Wohnzimmern und Büros
"Für Frauen ist das kein Problem"
„Für Frauen ist das kein Problem“, sang Dirigentin Karina Kardaschewa...
Philipp bei der Leitungsmontage am Patchpanel im Netzwerkschrank
Schulpraktikum im und fürs "Home-Office"
Eigentlich wollte der 18-jährige Pohlheimer Oberschüler Philipp...

Weitere Beiträge aus der Region

Erpressung!? - Fakten können beim Verstehen von Sachverhalten helfen
- (fw). In einem Leserbrief, veröffentlicht am Samstag, den...
Jennifer Seidler zeigt Björn Feuerbach zusammen mit Dirk Oßwald (von links) die Gartenanlage In verschiedenen „Naschbeeten“ hinter dem Gruppenhaus der Bauernhof Kita dürfen die Kinder in der Vegetationszeit direkt frisches Obst und Gemüse pr
Björn Feuerbach von den FREIE WÄHLER setzt sich für die Einrichtung einer "Bauernhof Kita" in Pohlheim ein
- (fw). Björn Feuerbach, seit fünf Jahren Stadtverordneter in...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.