Bürgerreporter berichten aus: Pohlheim | Überall | Ort wählen...

Engagement der "BoyGroup66+" mit 1000 Euro ausgezeichnet!

Von links: Günther Dickel und Jürgen Schäfer, die Organisatoren von der Senioren „BoyGroup66+“ präsentieren stolz den 1000 € Scheck. Immer mit dabei das „Tonrohr“ und der Rollator.
Von links: Günther Dickel und Jürgen Schäfer, die Organisatoren von der Senioren „BoyGroup66+“ präsentieren stolz den 1000 € Scheck. Immer mit dabei das „Tonrohr“ und der Rollator.
Pohlheim | Riesengroß war jüngst die Freude bei den Aktiven der „BoyGroup66+“ im Gesangverein-Eintracht 1869 Watzenborn-Steinberg e.V., als sie bei der Online-Übertragung auf Facebook erfuhren, dass die Volksbank Mittelhessen ihr Engagement mit der höchsten Preisdotierung von 1000 Euro auszeichnete! Denn seit 2016 haben sich die Männer vom GV-Eintracht-Seniorenstammtisch 66+ auf die Fahnen geschrieben, neben ihrem monatlichen Treff am Stammtisch im Vereinslokal „Grüner Baum“ auch Menschen zu erheitern, die aufgrund von Einschränkungen nicht mehr am öffentlichen Stammtisch teilnehmen können.

So kam es, dass die singenden Stammtisch-Senioren (Mindestalter 66), inzwischen mit 18 Auftritten in Pflegeeinrichtungen, Wohnanlagen, bei Hausbesuchen und Seniorennachmittagen die Menschen erfreut haben. Damit sie dabei auch immer den richtigen Ton treffen, werden sie mal vom Organisten Klaus Hankel und mal vom Eintracht Chorleiter Dieter Schäfer instrumental begleitet. Aber auch mit eigenem „Sound-Blaster“, „Tonrohr“ und „Rollator“ gestalten sie ihr oft anderthalbstündiges Unterhaltungsprogramm, bei dem auch die witzigen Geschichten ihr Seniorenpublikum erheitern. Und wenn im Finale die „BoyGroup66+“ und ihre „Fangemeinde“ gemeinsame Lieder anstimmen, erklingen immer wieder unvergessene Lebensmomente.

Mehr über...
Unterhaltung (61)Theater (443)Senioren (393)Gesang (344)Betreuung (59)
Da verwundert es auch nicht, dass diese Truppe inzwischen ein gern gewünschter „Farbtupfer“ bei Familienfeiern, Vereinsfesten, Seniorennachmittagen und in Seniorenheimen ist.

Da „Man(n)“ erst nach dem 66. Lebensjahr in die „Group“ eintreten kann, ist natürlich der Lebensverbleib hier weit gestraffter als in anderen Organisationen. So betrug zum Beispiel vor zwei Jahren der Altersdurchschnitt 83 Jahre. Durch Tod, gesundheitlich bedingten Ausstieg und erfreuliche Neuzugänge ist der Altersdurchschnitt Anfang 2020 auf aktuell 74 Jahre gesunken. Vermutlich ist es gerade die Bewusstheit über die „Endlichkeit des Lebens“ in den Köpfen und Herzen der „BoyGroup-Mitglieder“, die deren Engagement antreibt, altersgleichen Mitmenschen Momente der Heiterkeit und Freude zu bescheren.
Aktuell gehören der „Group“ an: Walter Damasky, Konrad Wagner, Dieter Schäfer, Klaus Buss, Günther Dickel, Volker Kauer, Jürgen Schäfer, Heinz Ottinger, Peter Schmidt, Bernd Rudolph und Gerhard Schneidmüller (Praktikant).

Da ist es auch nicht verwunderlich, dass im Fazit aller Auftritte immer wieder die von beiden Seiten erlebte „WIN-WIN-Situation“ besonders hervorgehoben wird. Auch deshalb hoffen die Aktiven der „Boygroup66+“ mit ihrem Orgateam Günther Dickel und Jürgen Schäfer, dass sie auch bald wieder ihre „Fans“ in den Seniorenzentren und Tageseinrichtungen sehen, begrüßen und erfreuen dürfen.
Denn in der dreimonatigen „Coronazeit“ wurden bereits neue Auftrittsinhalte kreiert, die gerne an die Öffentlichkeit kommen wollen.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Weltweiter Sommerkongress erstmals digital
Jedes Jahr laden Jehovas Zeugen weltweit zu ihren großen...
Probe mit Abstand und Maske bei Sonnenschein
Blues unter freiem Himmel – Der Blues-Chor Laubach probt mit Hygienekonzept
Der Blues-Chor Laubach probt wieder – nach einem Viertel Jahr Corona...
Tea at Five Poster - Absage der Premiere
the Keller Theatre spielt "Tea at Five" im Rathaus Gießen, Achtung: PREMIERE AM 10.09.2020 FÄLLT WEGEN KRANKHEIT AUS
Nach Monaten der Zwangspause durch die Corona-Pandemie steht das...
Märchen gegen die Coronatragödie
Zu Beginn des Kontaktverbots Ende März sagte mein zehnjähriger Sohn...
So wie man sie kennt die „Chorifeen“. Bunt, individuell und in Gemeinschaft singen und Ziele erreichen. Heute die Präsentation einige ihrer über 250 erstellten Masken. v.L. Renate Dickel und Conny Häuser
Maskenproduktion und Zoom-Singstunde
Als nach dem 12. März diesen Jahres auch die Chorifeen ihren...
Demenzwegweiser für Stadt und Landkreis Gießen
Die BeKo – Beratungs- und Koordinierungsstelle für ältere und...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Günther Dickel

von:  Günther Dickel

offline
Interessensgebiet: Pohlheim
Günther Dickel
3.428
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
v.L. Otto-Ludwig Felder, Prof. Dr. Georg Erhardt (Motormäher), Hans-Willi Büchler und Werner Becker (mit der Motorsende)
Arbeitseinsatz im Limesgraben
Zu einem intensiven „Gras-Mäheinsatz“ hatte Werner Becker seine...
Mit Kerzen und Liedblatt in der Hand singen die Chöre mit den Gästen
Gesang und Dank für 30 Jahre Deutsche Einheit
Am 30. Jahrestag der deutschen Wiedervereinigung gestalteten 198...

Weitere Beiträge aus der Region

Präsenz-Sportbetrieb muss pausieren
Ab Montag, 2. November, wird der Freizeit- und Amateursportbetrieb...
Andreas Ruck möchte "Holiday-Bürgermeister" in Pohlheim werden
Am 1. November treten in Pohlheim zwei Kandidaten zur...
Musikzug Holzheim wegen Corona vorübergehend keine Proben
Die Corona Pandemie hat nun auch Pohlheim voll erwischt. Der Musikzug...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.