Bürgerreporter berichten aus: Pohlheim | Überall | Ort wählen...

Theater, Tanz und Gesang auf der K.A.P.-Bühne

Dramaturgie im Zimmer dies Bürgermeisters
Dramaturgie im Zimmer dies Bürgermeisters
Pohlheim | Zum 30-jährigen Jubiläum hatte der Dornholzhausener Kulturverein „Theater und Kultur im Dorf“ (K.A.P.) am Wochenende zu zwei Theateraufführungen in das Bürgerhaus Dornholzhausen eingeladen.
Dieses Mal lautet der Titel des Theaterstücks: „Als der Film nach Schlotterberg kam“. Dabei wurden die Besucher in die Zeit der zwanziger Jahre des letzten Jahrhunderts entführt.
Hierbei will ein Berliner Team den ersten Tonfilm im namensgebenden Ort „Schlotterberg“ drehen. Und schnell träumen alle vom großen Ruhm und dem großen Geld für das beschauliche Dörfchen „Schlotterberg“. Allen voran ihr Bürgermeister, gespielt von Frank Schneider. Dabei wird das Dorfleben und besonders die Abläufe in der traditionellen Bürgermeisterstube ordentlich durcheinandergewirbelt. Dass sich im Laufe der aneinanderreihenden Akt-Szenen die Aufgabenstellungen und Herausforderungen vom „Berliner“ Regie- und Schaustellerteam an das Dorfleben um den Bürgermeister, seinen Stellvertreter, seine Frau und Mitbürger ins Gegenteil verdrehen, bei dem am Ende das Großstadtteam den „Kürzeren“ zieht, erheitert im Theaterfinale die „Dornholzhäuser - Schlotterberger“ Besucherschar.

Mehr über...
Theater (421)Tanzen (413)Gesang (326)
Ausgelöst hatten die Aufführung dieses Theaterstücks die hr-Dreharbeiten beim Wettbewerb zum „Dollen Dorf“, als ein Fernsehteam hier im Ort gefilmt hatte.

Da sich in diesem Jahr im K.A.P eine Tanzgruppe gebildet hat, passte es bestens die Tänzer mit einzubauen und vor jedem neuen Vorhang Tänze im 20ziger Charleston-Outfit zu präsentieren.

Dabei tanzten Marliese Delekat, Reiner Göbel, Martina Hinrichs, Annette Jung, Corinna Kabot, Werner Veit und sangen Naomi Kawamata und Jörg Müller zur Klaviermusik von Rainer Eckardt.

Im Schauspielerteam waren aktiv:
Frank Schneider (Bürgermeister), Gabriela Schorat (dessen Frau), Marc Crone (stellvertretender Bürgermeister), Janina Kabot (Sekretärin und Diva), Wilfried Heidl (Tischler), Alena Schneider (Hühnerfrau), Stefan Hennig (Pfarrer), Stephan Stemmler (Filmregisseur), Jörg Müller (Kameramann) und Thomas Schneider (Dracula Darsteller).


Hinter den Kulissen waren tätig:
Waltraud Kraffert (Kostüme), Erhard Häusler (Bühnenbild), Sina Wasserheß (Soundeffekte), Christian Kraus und Tim Ole Steinberg (Ton und Licht).

Regie führte: Julie Ann Pownall

Zum 30-jährigen Bühnenjubiläum, dieses aktiven mittlerweile mit 45 Mitglieder starken Kulturvereins gratulierte neben Bürgermeister Marius Reusch auch der ehrenamtliche Kreisbeigeordnete Istayfo Turgay vom Dezernat für Integration, Antidiskriminierung und Teilhabe des Landkreises Gießen.

Dramaturgie im Zimmer dies Bürgermeisters
Dramaturgie im Zimmer... 
Irritation, Drama und Verwirrung bei den ersten Filmszenen
Irritation, Drama und... 
Irritation, Drama und Witz bei den ersten Filmszenen
Irritation, Drama und... 
Vor dem jeweiligen Akt und in den Pausen sang und tanzte der Großstadt Flair aus Berlin
Vor dem jeweiligen Akt... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Der neue 1. Vorsitzende Bernd Baier (links) und der zukünftige Geschäftsführer Marc Rohde
Theater in Friedberg lebt weiter - Liquidation der Volksbühne Friedberg aufgehoben - Bernd Baier neuer 1. Vorsitzender
Der Clubraum der Stadthalle war am Dienstag den 28.05.2019 bis auf...
Alenya lässt wieder durch den Orient tanzen…
Alenya läßt wieder durch den Orient tanzen… So viele Bewerbungen...
FAST NORMAL - Next to Normal
Das Musical gewann 2009 drei Tony Awards*, den „Outer Critics‘ Circle...
"Best of"- Konzert
Mit Highlights aus den letzten zehn Jahren möchten sich die...
29.6.2019 Ein besonderes Konzertereignis des GV "Jugendfreund" Pohlheim-Watzenborn-Steinberg
Der Gesangverein "Jugendfreund" Pohlheim-Watzenborn-Steinberg möchte...
the Keller Theatre sucht Darsteller/innen für Komödie "Charley´s Aunt" - Vorsprechtermine am 04. und 11. Juni 2019
Das englischsprachige Keller Theatre lädt am Dienstag, den 04.06.2019...
Rachid Alexander
In Pohlheim wird mit Alenya am 15 Juni wieder durch den Orient getanzt…
SO VIELE BEWERBUNGEN WIE NOCH NIE... SO VIELE TÄNZERINNEN WIE NOCH...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Günther Dickel

von:  Günther Dickel

offline
Interessensgebiet: Pohlheim
Günther Dickel
3.042
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Bunt wie der Regenbogen ist der Chor
25 Jahre klingt der Regenbogen durchs Lumdatal
Wenn ein Chor 25 Jahre alt wird, befindet er sich im Vergleich zu den...
Begleitet vom Gießener Hornquartett eröffnete der Jubiläums-Männerchor des GV Eintracht, mit seinem Chorleiter Dieter Schäfer das Jubiläumskonzert.
Bravo Rufe, für ein tolles Jubiläumskonzert!
Musik, Musik, Musik! So hatte der Gesangverein Eintracht 1869...

Weitere Beiträge aus der Region

Seminarteilnehmer - Existenzgründung im ländlichen Raum
"Existenzgründung im ländlichen Raum" - TransMIT - Gesellschaft für Technologietransfer mbH
Gießen - Zum „Tag der Regionen 2019“ hatte die Gesellschaft für...
Begleitet vom Gießener Hornquartett eröffnete der Jubiläums-Männerchor des GV Eintracht, mit seinem Chorleiter Dieter Schäfer das Jubiläumskonzert.
Bravo Rufe, für ein tolles Jubiläumskonzert!
Musik, Musik, Musik! So hatte der Gesangverein Eintracht 1869...
„Nahmobilität, Radverkehrsplan, Verkehrswende“
„Nahmobilität, Radverkehrsplan, Verkehrswende“
Zu einem auch für Pohlheimer interessanten Vortrag lädt der BUND...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.