Bürgerreporter berichten aus: Pohlheim | Überall | Ort wählen...

Benfizkonzert und Standing Ovationen

Songlines mit Frank Kleffmann am E-Piano und Peter Damm (Dirigat)
Songlines mit Frank Kleffmann am E-Piano und Peter Damm (Dirigat)
Pohlheim | Was die drei Siegerchöre vom letztjährigen hr4- Chorwettbewerb bei ihrem gemeinsamen Benefizkonzert am Samstagabend, auf der in neuem Lichterglanz erstrahlten Volkshallenbühne in Watzenborn-Steinberg einem begeisterten Publikum präsentierten, war allererste Sahne! Bereits beim Eintreten in den Foyer Bereich der Halle spürte man eine heiter-sympathische Stimmung, welche zum einen durch die entstandenen Beziehungen zwischen den Konzertsängerinnen und Sänger vorherrschte, aber auch durch die zahlreich erschienenen Konzertbesucher, die mit ihren offenen Herzen den Benefiz unterstützen wollten. Während sich die einen an den Infoständen von „DKMS“, „K.I.M.“ und „A.K.H.D“ informieren und beraten ließen, erfrischten sich andere an dem Getränkestand des GV-Eintracht oder kosteten die Leckereien aus der afrikanischen Küche der Licher „Savanne“.
Punkt 19:00 Uhr, beim verdunkeln des Saallichtes betrat Moderator Reinhard Schall den Saal und befragte den ein und anderen Besucher über seine Stimmung und den Grund seiner Anwesenheit. Als tatsächlich eine Besucherin spontan sang „I sing a Liad für Di“, war nicht nur der Moderator
Mehr über...
Musik (1008)Konzert (849)Gesang (319)Chor (424)
erstaunt, sondern auch der ganze Saal applaudierte mächtig der mutigen „Besucherin“. Besser hätte man das Chorkonzert nicht einstimmen können, was Moderator Schall und Vorsitzender Jörg Haas vom 150-jährigen Jubiläums- und Gastgeberverein, dem GV-Eintracht Watzenborn-Steinberg in ihrem Begrüßungsworten bestätigten.
Als die Vertreter unserer mittelhessischen Region war es den „Songlines“ aus Lich, mit ihrem musikalischen Leiter Peter Damm, vorbehalten das Konzert zu eröffnen. Gleich mit dem Song „Jetzt und hier“ verzückten die 25 jungen Sängerinnen und Sänger das Publikum und zeigten, dass sie auch ohne jegliche Instrumentalbegleitung einen super Chorsound erzeugen können. Auch ihr nächster Titel „Don‘t stop me now“ (Queen) präsentierten sie mit ihrem vierstimmigen a capella-Sond beeindruckend schön. Bereits bei ihrem Hit „Haus am See“ (Peter Fox) durchschwappten die Applauswogen und Bravorufe die Halle. Dies steigerte sich noch bei ihren weiteren Liedern „Radioaktive“ (Imagine Dragons), „Trickle, Trickle“ und beim „Man in the mirror“ (Michael Jackson) welches letztendlich die ersten stehenden Ovationen des Abends auslösten. Zwischendurch hatte Moderator Schall, die selbst an einer Tumorerkrankung betroffene Marlene Bierwirth auf der Bühne interviewt und dabei deren Umgang mit dieser ihrer Krankheit erfahren.

Stellvertretend für die unterstützten Organisation interviewte Moderator Reinhard Schall die als Influencerin aktive Marlene Bierwirth, die ihre eigenen Erfahrungen mit ihrer Tumorerkrankung und ihre innersten Gedanken in ihren Blogs mit der Welt teilt.
Stellvertretend für die unterstützten Organisation interviewte Moderator Reinhard Schall die als Influencerin aktive Marlene Bierwirth, die ihre eigenen Erfahrungen mit ihrer Tumorerkrankung und ihre innersten Gedanken in ihren Blogs mit der Welt teilt.
In dem ihnen eigenen Outfit, der roten Pumps, schwarzen Kleidern und roten Assorswars, standen im zweiten Konzertteil die Frauen von „Get Together“ aus Waldsolms mit ihrer Chorleiterin Sabine Hadzik auf der Bühne. Da sie bereits im letzten Jahr mit ihrem frischen Sound ganz Hessen begeistert hatten und als Sieger auf dem Podest standen, konnte man gespannt sein was die 19 Mädels an diesem Abend zu Gehör brachten. Und auch dieses Mal präsentierte Chorleiterin Hadzik nicht nur das Besondere Outfit, sondern auch die wunderbaren Frauenstimmen harmonisch und klangvoll vereint im vierstimmigen Chorsound. Dazu zählten: Your raise me up (Roger Emerson), die Gedanken sind frei (Ludwig Wiland), Over the rainbow (Arr. Russ Robinson), „In this Heart“ (Arr. Uwe Henkhaus) und „Vetter Michel“ (Arr. A. Zander). Dass sie gar die bis dato allzu oft nur von Männerchören gehörte Lajos Bardos Komposition „Danna, Danna“ rhythmisch und dynamisch exakt sangen, riss auch den letzten „Männerchor-Fan“ vom Sitz bei den folgenden stehenden Ovationen.



Der dritte Konzertteil war dem mehrfachen Siegerchor und Gewinner des Deutschen Chorwettbewerbs, dem gemischten Chor „Vocalive“ aus Darmstadt-Griesheim mit seiner Chorleiterin Stefanie Miceli vorenthalten. Und so waren die mittelhessischen Chorfans erfreut und gespannt zugleich, dieses Semi-Profi-Ensemble auch mal hier in unserer Region erleben zu dürfen.
Im Finale alle drei Chöre vereint und am E-Piano Peter Damm begleitet und gepuscht.
Im Finale alle drei Chöre vereint und am E-Piano Peter Damm begleitet und gepuscht.
Denn was diese zwölf Sänger und 30 Sängerinnen mit ihrem überwiegend acht stimmigen Chorklang zum Klingen bringen, kann von Amateuren in Chören nicht zustande gebracht werden. Ja, sie bedienen sich dabei auch neuerer Techniken wie Mikrofone, Rhythmusverstärker und Monitoring, was aber im Profibereich längst obligat ist. Dies war ja am gleichen Abend beim synchronlaufenden ESC-Wettbewerb allgegenwärtig. Diese perfekte Lich- und Tontechnik steuerten am Regiepult Dominic Tamme und Dominik Rudolph.
Diese feinen technischen Ergänzungen setzen dabei dem perfekten Chorgesang nur noch die Krone auf, was durchgängig bei allen Titeln zu hören und zu sehen war. Dabei präsentierten sie: „Don´t stop the music“ (Arr. Jan Bürger), „Purple Rain“ (Prince), „Shackles“ (Arr. Ben Hönel), „Life is for living“ (Arr. Alberto Mompellino).
Obwohl zu diesem Zeitpunkt die Stimmung im Saal am Brodeln war, wurde es bei ihrem letzten Lied, dem „Hallelujah“ (Arr. Jens Johannsen) noch einmal mucksmäuschenstill im Saal.
Moderator Reinhard Schall und GVE-Vors. Jörg Haas
Moderator Reinhard Schall und GVE-Vors. Jörg Haas
Vom leisesten Pianissimo durchsummt, baute sich dabei der Bass-Solo Stufe um Stufe auf und wurde synchron von den Altistinnen, über die Bässe, die Tenöre bis hinauf zu den Sopranistinnen in wunderschönem Wohlklang getragen. Einfach großartig, ergreifend schön – wou.
Und dann löste Applaus und Zugabe rufe die Standing Ovationen aus.
Zum großen Finale formierten sich noch einmal alle Aktiven des Abends auf dem großen Bühnenpodest und sangen zum Dank an ein supersympathisches Publikum den John-Farnham-Hit „Youre the Voic“!
Auch von den Organisatoren und fleißigen Helferinnen und Helfern des Jubiläumsverein Eintracht Watzenborn-Steinberg im Background war zu hören, dass man die Arbeit gerne getan habe und einmal richtig das Chorsingen der Konzert Chöre genossen habe.
Aktuelles:

Am Donnerstag dem 30. Mai lädt der GV Eintracht ein zum 25. Weißbierfest auf dem Obersteinberg!

Songlines mit Frank Kleffmann am E-Piano und Peter Damm (Dirigat)
Songlines mit Frank... 
Stellvertretend für die unterstützten Organisation interviewte Moderator Reinhard Schall die als Influencerin aktive Marlene Bierwirth, die ihre eigenen Erfahrungen mit ihrer Tumorerkrankung und ihre innersten Gedanken in ihren Blogs mit der Welt teilt.
Stellvertretend für die... 
Im Finale alle drei Chöre vereint und am E-Piano Peter Damm begleitet und gepuscht.
Im Finale alle drei... 
Moderator Reinhard Schall und GVE-Vors. Jörg Haas
Moderator Reinhard... 
Beim Pop-Chor Vocalive aus Griesheim ging nicht nur der Groove bei den Solopartien unter die Haut
Beim Pop-Chor Vocalive... 
Beim Frauenchor „Get Together“ aus Waldsolms hatte man das Gefühl, dass Sound und Rhythmus den ganzen Boden bewege.
Beim Frauenchor... 
Im Finale alle drei Chöre vereint
Im Finale alle drei... 
Pop-Chor Vocalive aus Griesheim
Pop-Chor Vocalive aus... 
Die Songlines im Sound vereint und von Peter Damm auf dem Cajon und Frank Kleffmann am E-Piano begleitet
Die Songlines im Sound... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Kanutour auf der Lahn
Noch nichts vor in den Ferien?
So wie in den letzten Jahren findet auch dieses Jahr wieder eine...
Die 150 steht in diesem Jahr bei der Eintracht oben an.
150 Sänger auf der Bühne bei Musik & Buffet
„Musikalisch und kulinarisch traditionell“, ist das Frühlingskonzert...
Der Musical und Kultur Gießen e.V. wünscht frohe Weihnachten!
Acht Stimmen, vier Hände und vier Füße
Biebertal/Aßlar (kmp/kr). Ein anspruchsvolles Konzert mit Vokal- und...
Sängerin und Solokünstlerin Ingi Fett - bekannt von den Drei Stimmen - zu Gast in den Katakomben St. Thomas Morus
Hexensabbat zur Walpurgisnacht am 30.April 21 Uhr Katakomben St. Thomas Morus
Hexen, Geister und Dämonen: Ein grotesker Tanz in den Mai mit Ingi...
Foto: Sonja Lanois
Schülerinnen und Schüler des Instituts für musikalische Ausbildung stellen sich der Öffentlichkeit vor
Selters-Haintchen / Lich-Kloster Arnsburg (kmp/kr). Schülerinnen und...
..und es geht weiter mit der Jazz- Session in Gießen
Auch die zweite Jazz - Session war ein voller Erfolg. Die fünf...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Günther Dickel

von:  Günther Dickel

offline
Interessensgebiet: Pohlheim
Günther Dickel
2.932
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Alenya lässt wieder durch den Orient tanzen…
Alenya läßt wieder durch den Orient tanzen… So viele Bewerbungen...
„Wicking Band“ mit Serviceteam und „Eintracht-Ffm-Fanclub-Oberkleen“
25. Weißbierfest gefeiert
Über 1000 Besucher trafen sich wieder auf dem 300 Meter hohen...

Weitere Beiträge aus der Region

Freuen Sie sich auf zwei tolle Tage auf den diesjährigen Familien- und Gewerbetagen in Biebertal
Familien- und Gewerbetage am 15. und 16. Juni in Biebertal
Zwei Tage lange heißt es am 15. und 16. Juni in Biebertal wieder,...
Alenya lässt wieder durch den Orient tanzen…
Alenya läßt wieder durch den Orient tanzen… So viele Bewerbungen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.