Bürgerreporter berichten aus: Pohlheim | Überall | Ort wählen...

Verein serviert Fünf-Gänge-Menü für seine V.I.P.´s

Für Jahrzehnte lange Mitgliedschaft dankte der GV-Eintracht seinen Mitgliedern. Vorne sitzend: Karl Sommer. V.L. Katja (2. Vors.) Herbert, Werner Tunkel, Volker Schmitt, Reinhold Häuser, Gerhard Bodenbender und Jörg Haas (1. Vors.).
Für Jahrzehnte lange Mitgliedschaft dankte der GV-Eintracht seinen Mitgliedern. Vorne sitzend: Karl Sommer. V.L. Katja (2. Vors.) Herbert, Werner Tunkel, Volker Schmitt, Reinhold Häuser, Gerhard Bodenbender und Jörg Haas (1. Vors.).
Pohlheim | Bereits zum 17. Mal hatte der Gesangverein Eintracht Watzenborn-Steinberg e.V. Vereinsmitglieder zum „Dinner for V.I.P.“ in den kleinen Saal der Volkshalle eingeladen. Dass sich diese nicht alltägliche Form der Mitgliederehrung großer Beliebtheit erfreut, verwundert nicht und bewies auch die stolze Zahl von 54 erschienenen Ehrengästen.

Die vom Technikteam, mit seinem Chef Bernd Rudolph sternförmig angeordneten Tische um die kleine Kunstbühne, hatte das Dekorationsteam Ingrid Berk, Roswitha Kauer und Christiane Tunkel in feinem „Weinrot“ dekoriert. Für das leibliche Wohl der V.I.P. an ihren Tischen war das Kellner-Team Margita Mohr, Bernd Rudolph, Bettina Dechert, Andrea Plitsch und Gerhard Schneidmüller zuständig. Hierbei wurden sie von Heinz Ottinger. Heinz-Otto Schmidt und Walter Wingender im Ausschank unterstützt. Im Küchenteam waren dieses Jahr aktiv: Ingrid Berk, Doris Brückel, Sonja Kaiser, Roswitha Kauer, Brigitte Schäfer, Helga Schmidt, Monika Schwarzer, Fabienne Zulauf, Katja Herbert, Margita Mohr, Monika Schwarzer, Ulrike Engel, Sabine Marsteller, Andrea Plitsch, Harald Brückel, Volker Kauer und Renate Dickel. Die Gesamtleitung hatte auch dieses Jahr wieder Susanne Horn.

Mehr über...
Verein (419)Musik (970)Kochen (98)Gesangverein (125)Feier (52)Ehrungen (84)Danke (27)
Beim servierten „Fünf-Gänge-Menü“ gab es zum Auftakt mit dem Titel „Unisono“ Spundenkäs, Obatzder, Handkäs-Tatar mit Brot u. Salzbrezeln. Unter dem Titel „Basso“ wurde eine klare Gemüsesuppe mit Julienne Gemüse, Graupen & Butternocken serviert. „Soprani“ hieß der Herbstsalat, der mit Speckwürfeln, Croutons und Champignons verfeinert war. Das Hauptgericht „glasierte Lende mit Nudelrosetto“ war lecker und „Altzart“ wie sein Titel. Auf dem gemischten Dessertteller mit der Überschrift „Tenorklang“ befanden sich Espresso- u. Zartbitter-Schoko Mousse mit saftigem Kuchen und dazu verschieden marinierte Früchte von heimischen Obstwiesen.

Im musikalischen Bühnenprogramm erfreute die Chorifeen Altistin Esperanza Thomas, die Jubilare mit Liebesliedern aus ihrer Heimat Mexiko die Jubilare. Mit der Gitarre an der Seite begleitete sie dabei Ralf Flagmeier.
Mit dem gemeinsam gesungenen Lied „Mein Vater war ein Wandersmann“ und angeführt vom Eintracht-Vorsitzenden Jörg Haas, marschierten dann die Ehrenmitglieder durch den Festsaal auf die Bühne.
Für langjährige Mitgliedschaft wurden ausgezeichnet: Tobias Wallbott und Michael Vogt (25 Jahre), Volker Schmitt und
Das Küchen-, Service- und Moderationsteam
Das Küchen-, Service- und Moderationsteam
Walter Marienfeld (50 Jahre), Helmut Pitz (65 Jahre) und Reinhold Häuser (70 Jahre). Für aktives Singen im Chor wurden geehrt: Werner Tunkel (50 Jahre), Gerhard Bodenbender und Otto Fischer (65 Jahre) und Karl Sommer (70 Jahre). Den Nichtanwesenden wir die Ehrung nachgereicht.

Dass zwischendurch der „Bollerwagen“ mit gestifteten Schnäpsen aus dem aktiven Chorbetrieb wieder prall gefüllt war und nicht nur nach dem Hauptmenü seine Runden von Tisch zu Tisch drehte, hat beim „Dinner for V.I.P.“ charmante Tradition und ist zudem ein besonderer „Stimmungssaufheller“.

Als Moderator des Abends erheiterte Günther Dickel mit seinen Sprüchen, Couplets und Geschichten die Gäste und stimmte mit denen so manch ein vergessenes Liedchen an. Erfrischend mal wieder zu hören als die Geburtstagskinder zwischen den Menügängen sangen „Und wer im Januar geboren ist, steh auf“. Dabei standen manche Geburtstagskinder nicht nur auf, sondern tanzten gar miteinander. Beim bekannten Spaßgesang „Mein Hut, der hat drei Ecke“ gelangen die Armbewegungen anstatt der Texte erstaunlich fehlerfrei, was jedoch dem großen Bildertext an der Bühnenwand zu verdanken war. Den nur wenigen „Lückensängern“ schmeckte aber das gereichte „Trostschnäpschen“ sichtlich und löste bei den Gästen herzhaftes Gelächter aus.

Mit dem Dank an die Akteure und besonders an das 15-köpfige Küchen- und Serviceteam durch Vorsitzenden Jörg Haas endete der offizielle Teil des „17. Dinner vor VIP“, bei dem noch nach Mitternacht gefeiert wurde.

Am 9. Dezember heißt es beim vierten Heimatabend im Grünen Baum:
„Mundart im Advent“ (Immer, mal wieder sonntags)
Nähere Informationen unter: www.eintracht-steinberg.de

Für Jahrzehnte lange Mitgliedschaft dankte der GV-Eintracht seinen Mitgliedern. Vorne sitzend: Karl Sommer. V.L. Katja (2. Vors.) Herbert, Werner Tunkel, Volker Schmitt, Reinhold Häuser, Gerhard Bodenbender und Jörg Haas (1. Vors.).
Für Jahrzehnte lange... 
Das Küchen-, Service- und Moderationsteam
Das Küchen-, Service-... 
Eintracht-Tenor Bernd Rudolph im Service-Einsatz
Eintracht-Tenor Bernd... 
 
Esperanza Thomas und Ralf Flagmeier mit Gitarre
Esperanza Thomas und... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Elvis Presley meets Musical
30 junge DarstellerInnen und eine 12-köpfige Live Band; viele Stunden...
Cantiamo beim Hessischen Chorfestival
Meisterchor-Titel für Cantiamo Staufenberg beim Hessischen Chorfestival
Premiere in der Vereinsgeschichte der Sängervereinigung...
„Unser Dorf - unser Leben" - Benefizveranstaltung zugunsten der Grundschule Krofdorf-Gleiberg am Sonntag, 26. August 2018 ab 11 Uhr
In gut zwei Monaten „rückt ein Dorf zusammen“, und nahezu 40 Vereine...
15.000 Besucher mit eigenen Instrumenten warten auf den Einsatz von dem Dirigenten Ernst Hutter
Gemeinsamer Ausflug von Musikzug Holzheim und Fernwaldmusikanten
Eine kleine Gruppe Musiker jeweils aus beiden Vereinen besuchten...
Die Band "Q" aus Hüttenberg
Hopfstockfestival Nummer 9 in Dornholzhausen
Am 07.07.2018 findet das neunte Hopfstockfestival for Love, Peace &...
Spendenübergabe der 67er Latscho´s an das Familienzentrum krebskranke Kinder Gießen e. V.
Spendenübergabe der 67er Latscho´s an das Familienzentrum krebskranke...
Dorftreff am 27.10. in Münster: Gesang und Geschichte
In Münster startet am 27.10. wieder die Dorftreff-Reihe. Neu in...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Günther Dickel

von:  Günther Dickel

offline
Interessensgebiet: Pohlheim
Günther Dickel
2.769
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Eintracht-Chor „Die Plattsänger“ mit Eintracht Chorleiter Dieter Schäfer
"Plattsänger" eröffnen Heimatabend im Advent
Mal heiter, mal nachdenklich und mal ergreifend schön, waren die...
Fabienne, Sihem, Conny und Katja am 6. Adventfenster vor dem Grünen Baum
Beim 6. Türchen hat es fein geklungen und geschmeckt!
Am Nikolausabend hat der gemischte Chor „Chorifeen“ des Gesangverein...

Weitere Beiträge aus der Region

"Bischhofsmütze"
"Bischhofsmütze" brachte den Gewinnern schöne Preise
Zur Preisübergabe hatte der Obst- und Gartenbauverein (OGV)...
Eintracht-Chor „Die Plattsänger“ mit Eintracht Chorleiter Dieter Schäfer
"Plattsänger" eröffnen Heimatabend im Advent
Mal heiter, mal nachdenklich und mal ergreifend schön, waren die...
Limes-Winterlaufserie erstmals Teil des Mittelhessen-Cups
Die Limes-Winterlaufserie ist DAS Laufereignis in Pohlheim: Bereits...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.