Bürgerreporter berichten aus: Pohlheim | Überall | Ort wählen...

"Boygroup66+" erfreute erneut die Senioren!

Mit dem „Gut Zeit Bus“ und dem „Tonrohr“ on Tour. Die „Boygroup66+“ v.L. Dieter Schäfer (musikalische Leitung), Ewald Marx, Werner Tunkel, Peter Schmidt, Dieter Schäfer, Karl Sommer, Walter Damasky, Stefan Viehl, Günthe
Mit dem „Gut Zeit Bus“ und dem „Tonrohr“ on Tour. Die „Boygroup66+“ v.L. Dieter Schäfer (musikalische Leitung), Ewald Marx, Werner Tunkel, Peter Schmidt, Dieter Schäfer, Karl Sommer, Walter Damasky, Stefan Viehl, Günthe
Pohlheim | Nach bereits vier vorangegangenen musikalischen Nachmittagen im Seniorenzentrum „Neue Mitte“ war jetzt die „Boygroup66+“, vom Gesangverein Eintracht 1869 Watzenborn-Steinberg e.V., sogar an zwei Stellen „on Tour“. Im Gepäck dabei hatten sie auch erstmals das „Tonrohr“, welches seit zwei Jahren bei der Limeswanderung für Furore sorgt. Mit dem Keyboard musikalisch begleitet wurden sie dabei vom Eintracht Chorleiter Dieter Schäfer, damit sie in Tonart und Rhythmik fest im Takt waren. Da die Männer für Ihre Auftritte keine Gage nehmen, hatte Stefan Viehl vom Haus „Gut Zeit“ die Herren an diesem Nachmittag von A nach B und C chauffiert, was der „Boygroup66+“ sichtlich gefiel.

In der Tagespflege „Gut Zeit“ begann nach kurzer Begrüßung durch deren Leiterin Brigitte Schmiedeknecht das abwechslungsreiche Programm mit aktuellen Ortsgeschichten aus den Pohlheimer Stadtteilen, die Günther Dickel moderierte und das gemeinsame Singen von Heimatliedern, die von Dieter Schäfer mit dem Keyboard begleitet wurden. Die hierbei sich entzündeten Dialoge zwischen den Tagesgästen und dem Moderator erheiterten nicht nur die Tagesgästen,
Mehr über...
Vortrag (206)Singen (172)Senioren (366)Information (28)Geschichten (12)Gesang (296)
sondern auch die Männer der Boygroup im Besonderen. Egal ob es bei den anwesenden „Grüningern“ um deren seit zwei Jahren im Bau befindliche Hauptstraße oder den neuen „Schleichweg“ um den Polder auf dem Grüninger Weg - Langgasse ging oder die Outlet-Abstimmung der anwesenden „Hausener“ erläutert wurde, war es lebhaft, herzhaft und heiter. Als dann auch noch das „Tonrohr“ vorgeführt wurde und die daraus erklingenden sieben Musiktitel von “Atemlos“, „Butterfly“, „Aber bitte mit Sahne“ bis hin zum „Narrhalla Marsch“ mitsummend erraten wurden, erreichte die Stimmung ihren Höhepunkt in der einstündigen Veranstaltung.

Nach persönlichen Gesprächen zwischen den anwesenden Gästen und den Männern von 66+ ging die Tour mit dem Bus weiter in die Seniorenresidenz „Alloheim-Neue- Mitte“. Hier wurden die „Stimmungsmacher“ bereits sehnsüchtig in der bis auf den letzten Platz voll besetzten Cafeteria erwartet.
Da auch die „Boygroup66+“ mit dem steten Lebenszyklus von „kommen und gehen“ lebt, waren deren „Neue“ besonders erstaunt, welch geistigen und körperlichen Unterschiede bei den Gästen bzw. den Bewohner der beiden Pflegeeinrichtungen zu erleben waren. Deshalb wurden auch die textlichen Geschichten und Ortsbegebenheiten im Standort „Neue Mitte“ kürzer gehalten und die Zeit für das gemeinsamen „Singen“ verlängert. Erstaunlich auch dabei, dass hier die Klientel die elf gesungenen Lieder meist ohne Text- und Notenblatt, frei weg mitsangen.

Wie immer wird der Boygroup-Chor im Seniorenheim von ehemaligen Chorsängerinnen, die heute im Seniorenheim wohnen verstärkt (siehe rechts außen).
Wie immer wird der Boygroup-Chor im Seniorenheim von ehemaligen Chorsängerinnen, die heute im Seniorenheim wohnen verstärkt (siehe rechts außen).

In seinem Begrüßungswort hatte „66+ Chef“ Jürgen Schäfer darauf verwiesen, dass es seinen Stammtischbrüdern große Freude mache, hier „miteinander“ zu singen, zu scherzen und zu sprechen. Deshalb habe man im GV Eintracht auch weiterhin diese Form der musikalischen Unterhaltung gewählt und keinen Chorauftritt serviert, analog einem Ständchen. Auch die zwei ältesten Boygroup-Mitglieder Karl Sommer (ehemals Gastwirt Grüner Baum) und Walter Damasky (Pohlheims Ehrenbürger) äußerten sich erfreut über diese noch Junge Art des „miteinander singen“!

Beeindruckt von den Erlebnissen kehrten alle Mann am Ende der „Tagestournee“ noch einmal im Vereinslokal „Grüner Baum“ ein und beredeten am „Runden Tisch“ die nächsten Auftritte.

Am Samstag dem 17. November 2018 wird die „Boygroup66+“ das Herbstfrühstück im Pflege- und Förderzentrum „St. Anna“ in Gießen musikalisch gestalten.

Mit dem „Gut Zeit Bus“ und dem „Tonrohr“ on Tour. Die „Boygroup66+“ v.L. Dieter Schäfer (musikalische Leitung), Ewald Marx, Werner Tunkel, Peter Schmidt, Dieter Schäfer, Karl Sommer, Walter Damasky, Stefan Viehl, Günthe
Mit dem „Gut Zeit... 
Wie immer wird der Boygroup-Chor im Seniorenheim von ehemaligen Chorsängerinnen, die heute im Seniorenheim wohnen verstärkt (siehe rechts außen).
Wie immer wird der... 
Die meisten Gäste sangen die Lieder auswendig mit!
Die meisten Gäste sangen... 
Erstmalig erfreute die „Boygroup66+“ die Gäste in der Tagespflege „Gut Zeit“. Vorne links Dieter Schäfer musikalische Leiter und Dirigent des Eintracht-Männerchores und in der Mitte das „Tonrohr“.
Erstmalig erfreute die... 
Jürgen Schäfer (derzeitiger Boss der Gruppe).
Jürgen Schäfer... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne…
…und viele andere Lieder hörten die Senioren und Seniorinnen des AWO...
Jolie und Piri Piri erfreuten wieder…
…viele Bewohner und Bewohnerinnen des AWO Sozialzentrums Degerfelds...
Einen lustigen Nachmittag…
…bescherte Friedel Werner den Senioren im AWO Sozialzentrum Degerfeld...
Cantiamo beim Hessischen Chorfestival
Meisterchor-Titel für Cantiamo Staufenberg beim Hessischen Chorfestival
Premiere in der Vereinsgeschichte der Sängervereinigung...
Vortrag von Traugott Ickeroth am 12.06. in Heuchelheim
Vortrag "Form der Erde - Wie stimmig ist unser Weltbild?" am 12.06. in Heuchelheim
Immer mehr Menschen stellen unser derzeitiges heliozentrisches...
v.L. Jörg Haas (Vors.), Dieter Schäfer und Karina Kardaschewa
Neue Chorleiter dirigieren Eintracht-Chöre
In Vorbereitung auf sein 150. Vereinsjubiläum im Jahr 2019...
2. Mittagstisch für Alleinstehende und Senioren
Mittagstisch für Alleinstehende und Senioren Am 14. Juni 2018...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Günther Dickel

von:  Günther Dickel

offline
Interessensgebiet: Pohlheim
Günther Dickel
2.728
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Mit St. Martin (Minika Sames) hoch zu Roß
"Farbenfrohe" Laternen und St. Martin hoch zu Roß
Einen besonders großen Martins Umzug, mit ca. 100 Kindern ihren...
Advent in der Grüninger Burg
Zu einem adventlichen Nachmittag laden die Grüninger Ortsvereine die...

Weitere Beiträge aus der Region

Mit St. Martin (Minika Sames) hoch zu Roß
"Farbenfrohe" Laternen und St. Martin hoch zu Roß
Einen besonders großen Martins Umzug, mit ca. 100 Kindern ihren...
Advent in der Grüninger Burg
Zu einem adventlichen Nachmittag laden die Grüninger Ortsvereine die...
Das Christkind der GIEßENER ZEITUNG kommt wieder!
Habt Ihr schon euren Wunschzettel geschrieben und Euch gefragt: "Wie...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.