Bürgerreporter berichten aus: Pohlheim | Überall | Ort wählen...

Jetzt sind die Jungtauben am Start!

Pohlheim | Während in den Monaten Juni bis August die „Alt-Tauben“ an fast jedem Wochenende um die begehrten Siegertrophäen durch die Lüfte segelten haben unsere heimischen Brieftaubenzüchter sich in ihren Schlägen der Jungtaubenzucht angenommen. Nachdem diese zur Sommermitte hin flügge wurden, haben sie mit einigen kurzen Trainingsflügen in ihren mittelhessischen Heimatregionen und ersten Überlandflügen aus dem Rhein-Main-Gebiet nach Hause ihr Navigationssystem aktiviert. Denn mit Beginn des Monats September sind Sie nun auf ihren ersten Preisflug gestartet.

Wie auch bei den Altflügen treffen sich die Züchter der Reisevereinigung (RV) – Hüttenberg in der Fluggemeinschaft Gießen-Süd e.V. immer Freitag abends in ihrer Einsatzstelle im Vereinsheim der Geflügelfreunde-Langgöns im Langgönser Rottweg. Hand in Hand wird dort jede Taube einzelnen aus den angelieferten Transportkörben entnommen, mit ihrem Fußring über den Scanner geführt und anschließend in die Spezialboxen des Taubentransporters verladen. Bevor diese Spezialboxen mit vereinten Kräften im Lkw verankert sind, wird den Reisetauben erstmals frisches Trinkwasser serviert. Denn dies inklusive der Verabreichung von Futter ist ein wichtiger Versorgungsfaktor während der Transportfahrt und der zehnstündigen Ruhe- und Vorbereitungszeit an den jeweiligen Auflassorten.

Mehr über...
Wenn dann die Tauben beim Einflug in den heimischen Schlag von den dort montierten Antennen erfasst werden, wird sich zeigen, ob die Jungen „fluglustig“ sind und ob die dazu notwendige Gesundheit und Kondition bereits vorhanden ist.

Beim jetzt stattgefundenen ersten Preisflug aus dem Rheinhessischen Kirchheimbolanden, ca. 40 Kilometer südwestlich von Mainz, hatten die 284 gesetzten Tauben der 9 Züchter der Reisevereinigung eine Flugstrecke von 102 km zu fliegen. Nach dem Auflass um 7:30 Uhr kam um 8:39 Uhr die erste Taube, mit einer Fluggeschwindigkeit von 88 Km/h, bei Roland Schuster (Oppershofen) in den heimischen Schlag. Darüber hinaus belegten seiner weiteren Tauben die Plätze 2-8,10 und 22-28. Es folgten die Tauben von Andreas Piechula (Nieder-Weisel) auf den Plätzen 9-21 und dann die Tauben von Horst Weber (Hüttenberg), Josef Weinmann und Klaus Wagner (beide Niederkleen) und Hans Horn (Watzenborn-Steinberg) im weiteren Preisranking.

Die letzte Preistaube kam um 8:32 Uhr bei Josef Weinmann an. Insgesamt flogen 95 Tauben in einem Zeitfenster von 13 Minuten auf die Preisplätze.
Die schnellste unbenannte 3er Serie gewannen die Tauben von Roland Schuster auf den Plätzen 1, 2 und 3.

Nach diesem ersten Jungtaubenflug schaut die RV-Meisterschaft wie folgt aus: 1. Roland Schuster, 2. Andreas Piechula, 3. Horst Weber, 4. Hans Horn und auf Platz 5. Josef Weinmann.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

"Notfelle" - 13 Positurtümmler
Lachtaube ZEKI wird von niemandem vermisst
Zeki wurde völlig erschöpft in Gießen gefunden und in die Vogelklinik...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Günther Dickel

von:  Günther Dickel

offline
Interessensgebiet: Pohlheim
Günther Dickel
2.638
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Limeswanderung auf neuen Wegen
Am Nationalfeiertag, dem 3. Oktober startet um 10 Uhr die...
Die Wandersleute im Innenraum der Grüninger Warte („Hoinkdeppe“)
Kulinarische Sängerwanderung
Zu einer kulinarischen Sängerwanderung starteten 100 Sängerinnen und...

Weitere Beiträge aus der Region

Limeswanderung auf neuen Wegen
Am Nationalfeiertag, dem 3. Oktober startet um 10 Uhr die...
Die Wandersleute im Innenraum der Grüninger Warte („Hoinkdeppe“)
Kulinarische Sängerwanderung
Zu einer kulinarischen Sängerwanderung starteten 100 Sängerinnen und...
Dieter Schäfer mit seinem Gesang und Gitarrenspiel  beim 5. Heimatabend im März 2018
„Crosby, Stills & Nash Revival“
Mit dem Slogan „immer wieder sonntags…“, startet am 23. September um...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.