Bürgerreporter berichten aus: Pohlheim | Überall | Ort wählen...

Kinder tauchen wie die Profis

„Wir haben fertig“ und tauchen jetzt ab meldet die Gruppe2 ihrer Tauchlehrerin Maria Hennig
„Wir haben fertig“ und tauchen jetzt ab meldet die Gruppe2 ihrer Tauchlehrerin Maria Hennig
Pohlheim | Meist sind die Ferienspielangebote sehr „Kindgerecht“ zugeschnitten. Beim Gerätetauchkurs für Kinder sind hingegen die Regeln, Übungen und Durchführung wie bei den Profitauchern! Im Pohlheimer Hallenbad fanden nun bereits zwei Kurse für Ferienkinder aus Fernwald und Pohlheim statt. Neben die 41 Tauchschülern im Alter von 8 bis 14 Jahren waren auch die Eltern erfreut, dass der gemeinnützige Sportverein Grün-Weiß-Gießen in Kooperation mit dem Förderverein Hallenbad-Pohlheim dieses tolle Angebot seit Jahren durchführt. So finden auch dieses Jahr wieder die beliebten und stets ausgebuchten Gerätetauchkurse in insgesamt 6 Bädern der Stadt und des Landkreises Gießen statt. Das gesamte Ferienprojekt wird von Maria Hennig (Jugendleiterin des Vereins) und Tauchinstrukteur und Sportlehrer Jürgen Patzer begleitet.
Im Gegensatz zu kommerziellen Anbietern (in vielen Ferienorten) wo die Gebühren über oft 100 Euro liegen, werden hier nur die Kosten für die Füllung und Wartung der Druckufttauchgeräte nach den Gebühren des hessischen Brandschutzgesetzes erhoben. Die eigentlichen Ausbildungskosten trägt der Veranstalter.
Betreut werden die kleinen Taucher von den Übungsleitern und Jugendausbildern des SV Grün-Weiß-Gießen e.V. Die Kursteilnehmer werden zuerst in Gruppen eingeteilt, wobei jede Gruppe von (5-7 Teilnehmer) ihren eigenen „Tauchlehrer" bekommt.

Mehr über...
Tauchen (28)schwimmen (258)Kinder (849)Ferienspiele (106)
Zu Beginn der Ausbildung wird mit Flossen, Tauchmaske und Schnorchel geübt, man kann unter Wasser alles prima sehen und kommt schnell und mühelos voran.
Danach wird das Drucklufttauchgerät erklärt und alle wissen welcher Schlauch wo angeschlossen wird und in welche Richtung der Lungenautomat gedreht werden muss, damit man gut Luft bekommt. Nun montieren die Wasserratten ihre eigenen Tauchflaschen. Die sind, obwohl nur mit Luft gefüllt, an Land etwas schwer, aber im Wasser sind sie sehr leicht. Ihr werdet „schwerelos schweben", erklärt eine Tauchlehrerin.

Daniel ist das erste Mal dabei, ihm machen schon die Vorbereitungen großen Spaß. Hier müssen wir erst einmal lernen, mit Flossen, Schnorchel und Brille unter Wasser zu bleiben. Dort unten ist es ganz toll. Und es ist ein komisches Gefühl, wenn man nur noch durch den Mund atmen darf. Kathrin, Anne und lngo sind die ersten, die ins Wasser dürfen: Gemeinsam mit Ihrem Tauchlehrer gleiten sie mit der Flasche auf dem Rücken ins Wasser, und schon sind
Gruppe 2 und 3 sind abgetaucht.
Gruppe 2 und 3 sind abgetaucht.
ihre Köpfe verschwunden. Nach ein paar Minuten, wenn sich jeder an das neue Atemgefühl gewöhnt hat, geht es ins große Becken. Hier kann man große Runde tauchen und das Becken einmal genau unter die Lupe nehmen, Purzelbäume schlagen, schwerelos schweben, auf und absteigen, wie im Weltraum. Nach dreißig Minuten tauchen die Gruppen wieder auf. Das ganz ist jedoch auch nur möglich, weil jeder Tauchschüler sein eigenes Tauchgerät hat!

Zum Abschluss erhält jedes Kind eine Urkunde über den „Kindertauchkurs" des Verbandes Deutscher Sporttaucher im Deutschen Sportbund.
Am Endes des dreistündigen Kurses waren alle wieder stolz und zufrieden über ihr neues Können und das dabei erlernte Tauchen mit der professionellen Tauchausrüstung.

Noch ein paar freie Plätze gibt es in den Tauchkursen am 25. und 30. Juli im Pohlheimer Hallenbad und am 3. August im Hallenbad Lollar. Anmeldungen unter: www.0800tauchkurs.de siehe hier: „Kindertauchkurs“.

„Wir haben fertig“ und tauchen jetzt ab meldet die Gruppe2 ihrer Tauchlehrerin Maria Hennig
„Wir haben... 
Gruppe 2 und 3 sind abgetaucht.
Gruppe 2 und 3 sind... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Der am 03.03.2020 verstorbene Ehrenvorsitzende der DLRG Kreisgruppe Gießen Ewald Born
Ein großer Mann ist gegangen: DLRG Gießen trauert um Ewald Born
Die Deutsche Lebens-Rettung-Gesellschaft (DLRG) Kreisgruppe Gießen...
Das erfolgreiche Licher Team am Samstag
1 x Gold, 3 x Silber und 9 x Bronze bei Landesmeisterschaften
Am vergangenen Wochenende trat das Karate Dojo Lich mit 12 Startern...
Neugestaltetes Außengelände des Kindergartens Totenhäuser Weg in Allendorf (Lumda) mit kleinem Fehler
Während der Bauzeit des Außengeländes des Kindergartens Totenhäuser...
Vielleicht bringt Corona positive Veränderungen
Vielleicht sind Kreuzfahrtschiffe nicht mehr in Massen unterwegs,...
Erste-Hilfe-Auffrischung im Karate Dojo Lich
Was tun, wenn im Training jemand zusammenbricht, sich verletzt hat...
Teilnehmer/innen der Vereinsmeisterschaften 2020
Genialer Ablauf dank Unterstützung. Die Vereinsmeisterschaften der DLRG Lollar
(kk) Am 9. Februar 2020 richtete die DLRG Lollar ihre...
"Man erkennt den Wert einer Gesellschaft daran, wie sie mit den schwächsten ihrer Glieder verfährt."

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Günther Dickel

von:  Günther Dickel

offline
Interessensgebiet: Pohlheim
Günther Dickel
3.369
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
So wie man sie kennt die „Chorifeen“. Bunt, individuell und in Gemeinschaft singen und Ziele erreichen. Heute die Präsentation einige ihrer über 250 erstellten Masken. v.L. Renate Dickel und Conny Häuser
Maskenproduktion und Zoom-Singstunde
Als nach dem 12. März diesen Jahres auch die Chorifeen ihren...
Das Ensemble II Giratempo v.L. Max Volbers (Cembalo), Magnus Mehl (Saxophon), Laila Salome Fischer (Sopran), Teodoro Baú (Viola da Gamba) und Vanessa Heinisch (Theorbe).
Hygienekonzept ermöglicht tolles Kirchenkonzert!
„Ausverkauftes Haus“ beim ersten öffentlichen Konzert nach dem...

Weitere Beiträge aus der Region

So wie man sie kennt die „Chorifeen“. Bunt, individuell und in Gemeinschaft singen und Ziele erreichen. Heute die Präsentation einige ihrer über 250 erstellten Masken. v.L. Renate Dickel und Conny Häuser
Maskenproduktion und Zoom-Singstunde
Als nach dem 12. März diesen Jahres auch die Chorifeen ihren...
Straßenausbaubeiträge, ein deutschlandweit mitunter emotional diskutiertes Thema.
Freie Wähler Pohlheim sehen wiederkehrende Straßenausbaubeiträge als Zwischenlösung bis das Land die Kommunen finanziell besser unterstützt
- (fw). Am 03.07.2020 fand die fortgesetzte Sitzung der...
Fitness an der frischen Luft: Die Mockswiese ist inzwischen ein beliebter Treffpunkt für die TV07-Kurse. Foto: Klaus Daschke
Aktiv durch die Ferien mit dem TV07
Für alle Sportlerinnen und Sportler, die auch in den Sommerferien...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.