Bürgerreporter berichten aus: Pohlheim | Überall | Ort wählen...

Bilder wie gemalt und Diashows wie im Kino

Die preisgekrönten Bilder 2017 (v. l.) Agnes Schmid-Phähler (mit eigenem Bild), Dietrich Wirk (Vorstand), Hans-Peter Rust (mit eigenem Bild), Winfried Diegelmann (Vorstand), Ingrid Grumbach (mit eigenem Bild) und Renate Klinkel (mit Bild von Maja Eisener-
Die preisgekrönten Bilder 2017 (v. l.) Agnes Schmid-Phähler (mit eigenem Bild), Dietrich Wirk (Vorstand), Hans-Peter Rust (mit eigenem Bild), Winfried Diegelmann (Vorstand), Ingrid Grumbach (mit eigenem Bild) und Renate Klinkel (mit Bild von Maja Eisener-
Pohlheim | Bei ihrer traditionellen Fotoausstellung präsentierte die Fotogruppe Hausen am Sonntag im Bürgerhaus über 200 Fotografien auf den großen Präsentationstafeln. Allein im diesjährigen Herbstwettbewerb, unter dem Thema: „Farbenrausch“ wetteiferten 68 Fotografien miteinander, aus denen die Besucher mit ihren Stimmzetteln die drei schönsten auszuwählen hatten.
Während die zahlreichen Besucher in der Zeit von 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr die Fotografien in der Ausstellung im großen Saal des Bürgerhauses bewundern konnten, wurde ihnen zusätzlich im angrenzenden Seminarraum elf Kurz-Diaschauen von neun Vereinsmitgliedern präsentiert, die 2. Geschäftsführer Winfried Diegelmann sehr spannend anmoderierte.

In der offiziellen Ausstellungseröffnung merkte Diegelmann an, dass die Fotografie heutzutage eigentlich nichts Besonderes mehr sei. Denn an jeder Straßenecke und zu jeder Gelegenheit würde mit dem Massenmedium Handy oder Smartphone „geknipst“. Sie von der Fotogruppe jedoch bezeichneten das Foto als eine Kunst des „Lichtmalens“. Und dass sie beim Fotografieren mit diesem „Lichtmalen“ ihre persönlichen Gefühle, Empfindungen,
Mehr über...
Wahrnehmungen, Anregungen und Emotionen widerspiegeln, war in der Ausstellung durchgängig erkennbar. Besonders bei dem diesmal gewählten Thema „Farbenrausch“ war es eine besondere Herausforderung für die Fotografen, alles knalliger und in grellen Farben erscheinen zu lassen, was letztendlich bei den Betrachtern wiederum eigene Wahrnehmungen auslöste. Während manche Farben miteinander harmonierten, bildeten andere einen starken Kontrast, der die Dominanz und damit die Wirkungsstärke der einzelnen Farben besonders beeinflusste. So vielschichtig und abwechslungsreich wie die Fotografien auf weiteren 18 Stellwänden in der zweiten Abteilung der Ausstellung ob aus der Tierwelt, dem Arbeitsleben oder von Reiseimpressionen aus fernen Ländern und der nahen Heimat, waren auch die Themen und Tonbildschauen im angrenzenden Seminarraum.

Dass hier die 50 Sitzplätze bei allen vier Durchgängen besetzt waren verwunderte nicht. Professionell und gekonnt präsentierten hierbei die Amateurfotografen auf der großen Leinwand fantastische Impressionen mit den Titeln wie: „Insel der Feuerberge“, „La mer“, „Sonntag im Baumarkt“, “ Paradies der Wenigen“, „Der Fritzlar Dom“ u.a. Auf drei großen Präsentationstafeln vor der Saalbühne wurden zudem die Siegerbilder vom Halbjahreswettbewerb-2017 unter der Überschrift „Unscharf“ und „Makro“ präsentiert.

Rege Kommunikation in der Ausstellung
Rege Kommunikation in der Ausstellung
Um 17:30 Uhr lüftete dann die Ehrenvorsitzende Renate Klinkel das Ergebnis der „Besucherjury“, den in Spannung wartenden Ausstellern und Besuchern wie folgt:
1. Preis: Peter Rust, Pohlheim/Hausen mit "Himmel über Hausen", 2. Preis: Ingrid Grumbach, Gießen mit "Carneval in Venezia", 2a. Preis: Agnes Schmid-Pfähler, Gießen mit "Hafenkneipen in Kopenhagen" und 3. Preis: Maja Eisener- Trojan, Gießen mit "An der Wieseck".

Dass die Fotofreunde ihren Ausstellungsbesucher diese angenehme Atmosphäre mit einem leckeren Kaffee- und Kuchenbuffet bereichern, gehört zur Tradition genauso dazu, wie die sympathischen- und fachkompetenten Beratungen der fragenden Besucher. Unter diesen waren auch zu finden Bürgermeister Udo Schöffmann und der erste Stadtrat Ewald Seidler. Mit großem Applaus dankten die beim Finale noch ca. 80 anwesenden Gäste den Ausstellern und dem Organisationsteam für diese wunderschöne Kunstausstellung.

Ausblick: Am 14. Dezember 2017 setzt die Fotogruppe die Reihe der überregionalen Ausstellungen im Altenwohnheim Johannesstift, Gießen, in der Johannesstraße fort. Das Thema lautet: „Gießen im Herbst und Winter“. Die Vernissage ist um 15.00 Uhr.

Die preisgekrönten Bilder 2017 (v. l.) Agnes Schmid-Phähler (mit eigenem Bild), Dietrich Wirk (Vorstand), Hans-Peter Rust (mit eigenem Bild), Winfried Diegelmann (Vorstand), Ingrid Grumbach (mit eigenem Bild) und Renate Klinkel (mit Bild von Maja Eisener-
Die preisgekrönten... 
Rege Kommunikation in der Ausstellung
Rege Kommunikation in... 
Einige Bilder im Wettbewerb
Einige Bilder im... 
Weitere Bilder umrahmten den Wettbewerb
Weitere Bilder umrahmten... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

"Grenzenlos" - Ausstellung des Fotokünstlers C.A. Barnikol im Homberger Schloss
„Ist das gemalt?“, „Wie kann man ein Bild hören?“ „Was wurde denn da...
Ausstellungsposter
Mit allen Sinnen Asien
Starke Frauen hängen im Juli im Schloss Homberg Ohm, gepaart mit...
Stimmungsvolle Solidaritätsveranstaltung für Kuba
Am 21.6.2018 fand im DGB Haus in Gießen auf Einladung der DKP Gießen,...
KuKuK-Vorsitzender Dieterich Emde begrüßt das Publikum.
Italien fernab von Klischees mit DIG Mittelhessen e.V. und KuKuK Wettenberg e.V.: Vernissage der Ausstellung „Jenseits von Lampedusa“ eröffnet Veranstaltungsreihe „Italienische Kontraste“
Die Veranstaltungsreihe „Italienische Kontraste“, die der Kunst- und...
Ackermann
"Gross & Klein"
20. Juli 2018 19 Uhr Vernissage der Gemeinschaftsausstellung „Groß...
Plakat Fotoausstellung der Arbeitsloseninitiative Gießen e. V.
Bedingungsloses Grundeinkommen – ein Ausweg aus Armut und Arbeitslosigkeit?
Fotoausstellung und Filmvorführung im Jokus Gießen: Am Mittwoch,...
Italienische Kontraste - Ausstellungsprojekt im KuKuK
Freitag, 26.Oktober 2018, 19 Uhr Eröffnung des kultur-politischen...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Günther Dickel

von:  Günther Dickel

offline
Interessensgebiet: Pohlheim
Günther Dickel
2.769
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Eintracht-Chor „Die Plattsänger“ mit Eintracht Chorleiter Dieter Schäfer
"Plattsänger" eröffnen Heimatabend im Advent
Mal heiter, mal nachdenklich und mal ergreifend schön, waren die...
Fabienne, Sihem, Conny und Katja am 6. Adventfenster vor dem Grünen Baum
Beim 6. Türchen hat es fein geklungen und geschmeckt!
Am Nikolausabend hat der gemischte Chor „Chorifeen“ des Gesangverein...

Weitere Beiträge aus der Region

"Bischhofsmütze"
"Bischhofsmütze" brachte den Gewinnern schöne Preise
Zur Preisübergabe hatte der Obst- und Gartenbauverein (OGV)...
Eintracht-Chor „Die Plattsänger“ mit Eintracht Chorleiter Dieter Schäfer
"Plattsänger" eröffnen Heimatabend im Advent
Mal heiter, mal nachdenklich und mal ergreifend schön, waren die...
Limes-Winterlaufserie erstmals Teil des Mittelhessen-Cups
Die Limes-Winterlaufserie ist DAS Laufereignis in Pohlheim: Bereits...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.