Bürgerreporter berichten aus: Pohlheim | Überall | Ort wählen...

"Mut zum Grün" war das Motto in der Galerie Neustätter Tor!

Gerne wurden seltene und alte Apfelsorten probiert
Gerne wurden seltene und alte Apfelsorten probiert
Pohlheim | Ziel unserer Aktion ist es auf die unterschiedlichen Angebote und Leistungen der im Kreisverband Gießen für Obstbau, Garten und Landschaftspflege e.V. organisierten Vereine aufmerksam zu machen. Der KOGL ist mit 47 Ortsvereinen mit über 5000 Mitglieder eine starke Gemeinschaft für die Landschaftspflege im Landkreis Giessen.

Am Samstag den 4.11. wurden ca. 350 Probierbecher Apfelsaft verteilt.

Im Mittelpunkt der Aktion stand die Beratung "Rund um den Apfel". Dabei geht es nicht nur um verschiedene Möglichkeiten für den Erhalt der landschaftsprägenden und für unsere Region typischen Obstwiesen. Es geht auch um die Beratung bezüglich der richtigen Baumgröße im Rahmen einer Neuanpflanzung. Dazu passend wurden Bäume in unterschiedlichen Größen von der Spindel und dem Säulenbaum bis zum Hochstamm gezeigt.

Ananasrenette ist das ein Apfel? Diese Frage konnten wir mit ja beantworten. Es wurden 8 Apfelsorten vorgestellt,die auch probiert werden konnten. Dabei handelt es sich zum einen um bekannte Sorten wie "Topaz" und "Pinova" zum anderen aber auch um seltene und gefährdete Sorten wie der "Glockenapfel" oder die "Anansrenette". Die seltene Ananasrenette war der Renner. Schon allein der Name machte die vielen Besucher neugierig. Hier steht die Vermittlung der eigentlichen Sortenvielfalt im Vordergrund und die Notwendigkeit diese zu erhalten. Weltweit gibt es aktuell ca. 30 000 Apfelsorten, davon ca. 3000 in Deutschland. Im Erwerbsanbau werden im größeren Stil lediglich 25 Sorten angebaut und im Handel maximal 7 Sorten angeboten.

An unserem Stand fanden auch viele Fachgespräche rund um das Thema Obst- und Gartenbau statt. Zudem konnten wir viele Besucher auf die Aktivitäten der Ortsvereine hinweisen.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Nein, es ist kein galaktisches Kassenhäuschen
Kunst in der Lahnaue
Über Kunst und das Verständnis für Objekte, die von ihren kreativen...
Engin Eroglu, Landesvorsitzender der FREIE WÄHLER Hessen
FREIE WÄHLER fordern Glyphosat-freie Landkreise in Hessen und Rücktritt des Bundeslandwirtschaftsministers
Im Alleingang hat der Bundesminister für Ernährung und...
Rotkehlchen (Quelle: NABU)
Wieder mehr Meisen und Finken in den Gärten
Erste Zwischenergebnisse zur "Stunde der Wintervögel" in...
erschreckend, nur an einem einzigen Tag auf einem Wegstück von ca. 50m am Bahndamm der ehem. Kanonenbahn bei Dorlar 7 Tote und dieser im Bild gezeigte Überlebende mit verkürztem Schwanz.
7 Tote und ein Überlebender
Kiefernforst (Quelle: NABU / Eric Neuling)
Weihnachtsbäume ohne Gift kaufen
NABU rät: Auf kurze Transportwege, regionalen Anbau und Ökolabel...
Möwenküken (Quelle: NABU / Julia Baer)
Statement von NABU-Präsident zum Sondierungs-Beschluss
Die Ergebnisse der Sondierungsgespräche von Union und SPD kommentiert...
Ackerhummel (Quelle: NABU)
Insektensterben am Feldrand
NABU fordert Ende des illegalen Umbruchs von Feldwegen. Der NABU...

Kommentare zum Beitrag

Martin Wagner
2.378
Martin Wagner aus Gießen schrieb am 07.11.2017 um 12:23 Uhr
Danke für die Einstellung dieses Artikels. Er ist sehr informativ.

Es gibt hier in der Onlineausgabe ja sehr viele Artikel rund um das Thema Apfel. Aber der Hinweis, dass im Handel in der BRD lediglich 7 Sorten angeboten werden (bei 3.000 vorhandenen Sorten) war mir neu.

Schön,dass der Informationsstand in dem "Konsumtempel" aufgebaut werden konnte. Vielleicht können auch andere Gruppen da einmal bei der Geschäftsleitung anfragen.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Michael Wagner

von:  Michael Wagner

offline
Interessensgebiet: Gießen
Michael Wagner
94
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Entlastung des Vorstands - Bedeutung und Hintergründe
Die im Kreisverband Gießen für Obstbau, Garten und Landschaftspflege...
Regionaldirektor Alexander Zippel und Martina Mulch-Leidich überreichten dem Vereinsvorstand Michael Wagner den symbolischen Spendenscheck.
Volksbank Mittelhessen gratuliert zum Vereinsjubiläum
1500 Euro für den Verein Obst- und Gartenbauverein Dorf-Güll e.V....

Weitere Beiträge aus der Region

Vors. Heinz Schmidt (2.v.l.) ,Roswitha Kraft, Winfried Volz, Conny Volz, Bernhard  Adelt, Klaus Schuh und Reinhold Schunk  freuten sich über Spendenscheck, überreicht von Regionaldirektor  Zippel (links) und Vorstand Rolf Witezek (rechts).  Foto: VBM
Zum Vereinsjubiläum gibt’s Bares von der Volksbank Mittelhessen
Der Obst- und Gartenbauverein Watzenborn-Steinberg e.V. feiert in...
Verein BID Marktquartier Gießen "kauft" Pohlheimer Stimmen
- (fw). Die Fraktion der FREIEN WÄHLER Pohlheim beobachtet mit...
Demokratieverständnis mal Andersrum
Wovor haben die FW in Pohlheim Angst? Vor der Demokratie? In der...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.