Bürgerreporter berichten aus: Pohlheim | Überall | Ort wählen...

"Repair-Café" startet am 12. September

Mitglieder des Pohlheimer Seniorenbeirates bei ihrer Sitzung in den „Admonter Stuben“ von Garbenteich.  (Rechts Karl-Reinhard Philipp und 1. Stadtrat Ewald Seidler in der Mitte)
Mitglieder des Pohlheimer Seniorenbeirates bei ihrer Sitzung in den „Admonter Stuben“ von Garbenteich. (Rechts Karl-Reinhard Philipp und 1. Stadtrat Ewald Seidler in der Mitte)
Pohlheim | Mit dem Untertitel „Reparieren statt Wegwerfen“ startet der Pohlheimer Seniorenbeirat am Dienstag den 12. September in der Zeit von 14 bis 16 Uhr das Projekt „Repair-Café“. Bei diesem Treffen möchte man den Pohlheimer Bürgern ein Forum einrichten, bei dem Tipps und Tricks über Reparaturen zu Hause ausgetauscht werden können. Um aber auch vor Ort bereits kleinere Reparaturen an mitgebrachten Geräten durchführen zu können, stellt die Lebenshilfe-Gießen den Merzweckraum im Grüninger Weg 26 im Pohlheimer Stadtteil Garbenteich zur Verfügung.

Damit das Pohlheimer Projekt sich auch in nachhaltige Effizienz entwickelt, werden noch ehrenamtliche „Tüftler“, „Bastler“ aber auch „Experten“ gesucht, die den Ratsuchenden mit Rat und Tat zur Seite stehen. Vielleicht entwickelt sich dieser Treff aber auch als Tausch- und Ausleihort oder gar als Keimzelle für weitere Innovationen? Die Bedarfe, Offenheit, Herausforderungen, Bürgerbereitschaft und das soziale Miteinander werden letztendlich über die Notwendigkeit sowie die Kurz- oder Langlebigkeit dieses Bürgerprojektes entscheiden. Der Vorsitzende des Pohlheimer Seniorenbeirates
Mehr über...
Technik (49)tauschen (13)Reparatur (14)repair (2)Hilfe (74)Helfen (17)Café (32)
Karl-Reinhard Philipp mit seinem Team ist jedenfalls zuversichtlich, dass man mit diesem Projekt eine Lücke im städtischen Gemeinwesen schließen kann. Hat man sich doch vor dem Start bei bereits laufenden Projekten in den Städten Wetzlar und Hanau überzeugt und inspirieren lassen.

Das Senioren-Team um Karl-Reinhard Philipp und Jochen Happel gehen davon aus, dass ehrenamtliche Experten/Expertinnen für Näh- oder Strickarbeiten sowie auch für Reparaturen von Alltagsgegenständen (Elektrogeräte, Radios usw.) hierfür Zug um Zug zur Verfügung stehen. Kann im ersten Anlauf nicht geholfen werden, kann dies bereits beim nächsten „Repair-Café“ gelingen.

Durch das gemeinsame Reparieren und Ausbessern möchte der Seniorenbeirat der Stadt Pohlheim auch ein Zeichen gegen eine sorglose „Wegwerf-Gesellschaft“ setzen. Mit dem „Repair-Café“ ergibt sich aber auch die Möglichkeit, dass man sich persönlich und auch mit seinen Kenntnissen kennenlernt. Jung und Alt können dieses dann im Alltag gegenseitig nutzen. Nun ist es an der Bevölkerung, dieses Angebot zu nutzen und sich in der Auftaktveranstaltung bei Kaffee und Kuchen zu informieren.
Als Ehrengäste haben sich angesagt: Bürgermeister Udo Schöffmann, Aufsichtsratsvorsitzende Maren Müller-Erichsen und der Kreisbeigeordnete Peter Stock.
Weitere Informationen:
Karl-Reinhard Philipp, Hubertusstraße 36, 35415 Pohlheim, Tel.: Nr. 06403- 963971 oder E-Mail: Reparieren-in-Pohlheim@vodafonemail.de

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Sortieraktion im Hilfsgüterlager von GAiN
Am Feierabend Gutes tun - Gießener Mitmachhilfswerk GAiN öffnet seine Tore
Wer am Feierabend Gutes tun will, ist herzlich eingeladen, am...
Das war knapp für die Feuerwehrleute
Wie ich im Radio um 19 Uhr hörte, war die Lage für die, die ihr...
Die Situation ist nicht aktuell. Liegt ein paar Jahre zurück.
Der Hamburger Michel in Bedrängnis!
Die "Albatros" unter der Brücke
Nord-Ostsee-Kanal: Die Eisenbahnbrücke in Rendsburg
In Fortsetzung der Fahrradausflüge entlang des Nord-Ostseekanals...
Werde Funkamateur - Neuer Lehrgang in Wetzlar ab Ende August
Amateurfunk ist ein einzigartiges Hobby, das Technik vom Feinsten und...
Firma Binderholz
Theodor-Litt-Schule:Bergwelt, Wintersport und Technik
Diese Kombination erlebten eine Woche lang beide Abschlussklassen des...
Hochbetrieb an den Werktischen
Repair-Café öffnet wieder am Dienstag
Nach dem auch das Repair-Café seine Sommerpause beendet hat, öffnen...

Kommentare zum Beitrag

Martin Wagner
2.561
Martin Wagner aus Gießen schrieb am 07.09.2017 um 18:25 Uhr
Sicherlich ein gutes Angebot der Nachbarschaftshilfe.

Ich wünsche viel Erfolg.

(Kleiner Tipp: Wenn ich mir so die Liste der Ehrengäste am 12.9. anschaue, dann fällt mir ein, dass wir Wahlkampfzeiten haben. Vielleicht ist es ja möglich den Wahlkämpfern - so als kleine Gegenleistung für das obligatorische Foto für die Presse - im vor hinein zu signalisieren, dass das Repair-Cafe auch jede Menge Werkzeug braucht. Gutes Werkzeug hat seinen Preis. Vielelicht bringen die Damen und Herren dann ein Briefumschlag mit Geld drin mit.)
Günther Dickel
3.057
Günther Dickel aus Pohlheim schrieb am 07.09.2017 um 18:36 Uhr
Super Idee! werde sie weiter reichen :-)
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Günther Dickel

von:  Günther Dickel

online
Interessensgebiet: Pohlheim
Günther Dickel
3.057
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Flyer-Einladung
Einladung zur Fotoausstellung "federleicht"
Am Sonntag, dem 3. November öffnet die Fotogruppe Hausen in der Zeit...
Die mit Pokalen und Siegerbändern ausgezeichneten Züchter von links: Alexander Schäfer, Werner Pfeffer, Karl Slama, Wolfgang Schäfer, Josef Kühling und Marcel Pfeffer.
Ausstellung im Geflügelpark
Im „Geflügelpark-Pohlheimer-Wald“ des Kleintierzuchtvereins...

Weitere Beiträge aus der Region

Flyer-Einladung
Einladung zur Fotoausstellung "federleicht"
Am Sonntag, dem 3. November öffnet die Fotogruppe Hausen in der Zeit...
Björn Feuerbach aus Pohlheim
Berichterstattung der GI Allgemeine in der Kritik - ein Leserbrief
Nachfolgend ein Leserbrief von Björn Feuerbach, Stadtverordneter und...
Die mit Pokalen und Siegerbändern ausgezeichneten Züchter von links: Alexander Schäfer, Werner Pfeffer, Karl Slama, Wolfgang Schäfer, Josef Kühling und Marcel Pfeffer.
Ausstellung im Geflügelpark
Im „Geflügelpark-Pohlheimer-Wald“ des Kleintierzuchtvereins...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.