Bürgerreporter berichten aus: Pohlheim | Überall | Ort wählen...

Beeindruckende Bilder mit Multivisionsschau präsentiert

„Freiübungen“ hat Helmut Weller dieses Bild getauft (Bild H. Weller)
„Freiübungen“ hat Helmut Weller dieses Bild getauft (Bild H. Weller)
Pohlheim | Wenn Helmut Weller aus Ehringshausen mit einer Multivisionsschau bei der Fotogruppe-Hausen angesagt ist, verwundert es längst nicht mehr, wenn dann über 40 Besucher die Stühle im Hausener Bürgerhaus füllen. Bei der jetzt stattgefundenen Multivisionsschau zeigte Weller Naturfotografien von seinen Fotoreisen durch Griechenland, Bulgarien und den bayrischen Wald.
Seine Natur- und Tieraufnahmen, die ein außerordentliches Einfühlungsvermögen in die Lebenswelt der Tiere und unglaublich viel Geduld erfordern, bestechen aber auch durch die fotografische Qualität seiner Bilder hinsichtlich Schärfe, Brillanz und Bildaufbau.
Immer wieder hat er eine kleine Geschichte, mit den Bildern in kleinen "Blöcken" verbunden. So erzählte er zum Beispiel ein wenig über eine Uhu-Bodenbrut im Taunus und etwas zu einem Erlebnis mit Sperlingskäuzen im Burgwald bei Marburg.

Bei den Bildern aus dem europäischen Ausland ging es unter anderem um Pelikane, Geier und Gämsen. Seine Reisebilder aus dem Bayrischen Wald und die Geschichten dazu versuchen Werbung für "Waldnaturschutz" zu machen, wie sich das Thema "Naturschutz“ auch an zahlreichen anderen Stellen seiner Bilderschau findet. Ein ganz wesentlicher Hintergrund seiner Vorträge ist es, bei dem Betrachter Werbung für den Erhalt unserer Umwelt und der Kulturlandschaft zu machen.

Mehr über...
Bei seiner professionellen Multivisionsschau wechselten sich musikvertonte Passagen und Standbilder angenehm mit seinen Live-Kommentaren ab. Vereinzelt hatte er auch mal gekonnt Video-Sequenzen eingebaut. Insgesamt war die etwas über eine Stunde dauernde Zusammenstellung darauf ausgerichtet, kurzweilig zu unterhalten und doch ein wenig auf Probleme "draußen" hinzuweisen.

Der Vortrag kostet wie immer keinen Eintritt. Jedoch bat Wenzel um Spenden für sein Afrika-Hilfsprojekt "Schule in Kisongo", die Secondary-School seiner afrikanischen Freunde in Tansania. In den letzten beiden Jahren haben die Spenden zu den Vorträgen immerhin eine Summe von annähernd 10.000 € eingebracht. Damit konnten einige wichtige Projekte in der dortigen Schule unterstützt werden.

Die Besucher spendeten am Ende der Vorführung dem Naturfotografen Helmut Weller großen Applaus und lobten zugleich Vorsitzenden Dietrich Wirk mit seinem Vorstandsteam, für deren immer wieder interessanten und für die Öffentlichkeit offenen Gruppenabende und informativen Fachveranstaltungen rund um die Fotografie. Dirk und sein Vorstandsteam überreichten an Weller neben der eingegangenen Vortragsspende abschließend noch ein Dankeschön Präsent.

Weiter Infos:
http://fotogruppe-hausen.de
http://www.blickpunktnatur.de

„Freiübungen“ hat Helmut Weller dieses Bild getauft (Bild H. Weller) 1
„Freiübungen“... 
Der Vorstand der Fotogruppe Hausen. Vors. Dietrich Wirk (Mitte weißes Hemd) überreicht Helmut Weller ein Präsent. (Foto gdp)
Der Vorstand der... 
„Notdurft am Straßenrand, nur knapp daneben“ (Bild H. Weller)
„Notdurft am... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Igel im Tiefschlaf unter der Mülltonne
Hoppla, das war eine Überraschung!!! Da hat sich doch der Igel unter...
Foto: Georg Pimeisl - Teilnehmer der Sagenwanderung mit Leserin Britta Schwarz (2. v. r.) am Tiergärtner Teich
1. Laubacher Sagenwanderung
Laubach. Zur ersten Laubacher Sagenwanderung trafen sich kürzlich...
Wer findet die meisten Frösche im Teich? Viel Spaß :-)
"Guckuck, wo bin ich?"
Mein Traumbaum, der Trompetenbaum, ein Hummel- und...
die Betriebsseilbahn des Bayrischen Rundfunks auf den Grünten
Nur ein kleiner Eingriff in die Natur...
Abendspaziergang mit neuen Erkenntnissen
Gestern war ich mit Bürgerreporterin Nicole Freeman zu einem...
Groß wie ein Reisekoffer, die größte Leica im Shop
Mit der Lumix zu Leitz
Wenigstens hat die Lumix ein Leitz-Objektiv, so dass man sich nicht...

Kommentare zum Beitrag

Otmar Busse
834
Otmar Busse aus Lahnau schrieb am 16.07.2016 um 19:37 Uhr
Ich habe schon mehrere Multivisionsschauen von Helmut Weller gesehen und kann nur sagen ... meine Bewunderung gilt nicht nur den hervorragenden Bildern, sondern auch der Art und Weise wie Helmut Weller als Naturfotograf seine Vorträge gestaltet und dabei sein großes Herz für den Schutz der Natur zeigt.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Günther Dickel

von:  Günther Dickel

online
Interessensgebiet: Pohlheim
Günther Dickel
3.057
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Flyer-Einladung
Einladung zur Fotoausstellung "federleicht"
Am Sonntag, dem 3. November öffnet die Fotogruppe Hausen in der Zeit...
Die mit Pokalen und Siegerbändern ausgezeichneten Züchter von links: Alexander Schäfer, Werner Pfeffer, Karl Slama, Wolfgang Schäfer, Josef Kühling und Marcel Pfeffer.
Ausstellung im Geflügelpark
Im „Geflügelpark-Pohlheimer-Wald“ des Kleintierzuchtvereins...

Weitere Beiträge aus der Region

Flyer-Einladung
Einladung zur Fotoausstellung "federleicht"
Am Sonntag, dem 3. November öffnet die Fotogruppe Hausen in der Zeit...
Björn Feuerbach aus Pohlheim
Berichterstattung der GI Allgemeine in der Kritik - ein Leserbrief
Nachfolgend ein Leserbrief von Björn Feuerbach, Stadtverordneter und...
Die mit Pokalen und Siegerbändern ausgezeichneten Züchter von links: Alexander Schäfer, Werner Pfeffer, Karl Slama, Wolfgang Schäfer, Josef Kühling und Marcel Pfeffer.
Ausstellung im Geflügelpark
Im „Geflügelpark-Pohlheimer-Wald“ des Kleintierzuchtvereins...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.