Bürgerreporter berichten aus: Pohlheim | Überall | Ort wählen...

Mit Flohmarkt 31 Kuchen organisiert und gespendet

31 Torten und Kuchen mit dem Pritschenwagen angeliefert. Links: Christel Hölscher im Gewand der „Freiherrin von Grüningen“ und Bodo Marsteller („Einsammler und Anlieferer“ der 31 Torten und Kuchen)
31 Torten und Kuchen mit dem Pritschenwagen angeliefert. Links: Christel Hölscher im Gewand der „Freiherrin von Grüningen“ und Bodo Marsteller („Einsammler und Anlieferer“ der 31 Torten und Kuchen)
Pohlheim | Dass die „Nollfrauen“ aus der Grüninger Nollgasse seit Jahren eine gute Nachbarschaft pflegen und darüber hinaus Gutes für Projekte und Institutionen in ihrem Pohlheimer Stadtteil tun, ist hinlänglich bekannt. Am Sonntag hatten sie mal wieder die Höfe ihrer Nollgasse geöffnet und darin ein buntes Flohmarkttreiben organisiert. Anstelle von Standgeld, musste dieses Mal jeder Standbetreiber einen Kuchen bzw. eine Torte stiften.

Pünktlich um 10:00 Uhr sammelte dann, der selbst in der Nollgasse wohnende, Bodo Marsteller mit seinem Pritschenwagen die unterschiedlichsten Torten- und Kuchenkreationen ein, um sie direkt zu den in der Grüninger Burg wartenden „Burgfrauen“ zu fahren. Als Bindeglied zwischen den „Nollfrauen“ und „Burgfrauen“ fungierte an diesem Tag Christel Hölscher, im Gewand der „Freiherrin zu Grüningen“ und rief in den Gassen ihre „Untertan“ auf, mit Spaß und Freude am Markttreiben und Burgbesuch teilzunehmen. Heimat Vereinsvorsitzender Reinhold Hahn dankte den „Nollfrauen“ für die gelebte Netzwerk Kooperation und ganz besonders für die Pritschenwagen-Lieferung der 31 Kuchen und Torten. Dass durch
Mehr über...
Spende (199)Kuchen (38)Flohmarkt (132)Café (36)Burg (82)
den Verkauf dieser Sachspende, beim mittags stattfindenden „Burg Café´“ eine ordentliche Summe zustande kommt, war sich Hahn sicher. Denn für die derzeit begonnenen Restaurierungsarbeiten an der Stadtmauerkrone wird jeder Euro dringend gebraucht. Deshalb standen den vielen Besuchern an diesem Tage auch die „Burgmänner“ Rede und Antwort und erläuterten, warum die 2 m dicke Burgmauer an einigen Stellen den schon wieder eingerüstet sei.

Anlass ist die zum Teil defekte Mauerkrone (der obere Mauerabschluss), durch die Regenwasser in das Mauerinnere eindringt und diese auf Dauer beschädigt. Dank neuer Erkenntnisse, vermauert man diese oberste Schicht nicht mehr, wie noch vor 40 Jahren mit Zement-, sondern mit „Trasskalkmörtel“, der die gleichen Dehnungseigenschaften hat, wie der in der Mauer verbaute Basaltstein. Zu den ehrenamtlichen Sanierungsarbeiten treffen sich derzeit 15 „Burgmänner“ jeden Donnerstag von 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr in den Monaten April bis Oktober.
Nähere Informationen unter: http://www.heimatverein-grueningen.de

31 Torten und Kuchen mit dem Pritschenwagen angeliefert. Links: Christel Hölscher im Gewand der „Freiherrin von Grüningen“ und Bodo Marsteller („Einsammler und Anlieferer“ der 31 Torten und Kuchen)
31 Torten und Kuchen mit... 
Christel Hölscher im Gewand der „Freiherrin von Grüningen“ und Bodo Marsteller („Einsammler und Anlieferer“ der 31 Torten und Kuchen)
Christel Hölscher im... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Geschäftsführerin Jana Welsch und ihr Team vom Sanitätshaus bewegLICH nähen Gesichtsmasken. Der Erlös geht an einen guten Zweck in Lich.
Sanitätshaus bewegLICH näht Gesichtsmasken - Verkaufserlös für guten Zweck in Lich bestimmt
Am vergangenen Freitag gab das Robert Koch Institut (RKI) eine neue...
Abgesagt: Impuls-Veranstaltungen
Die geplante Eröffnung der Begegnungsstätte, Mundartabend,...
Eierlikörkuchen nach Tante Irmgard
Zutaten: 3 Eier 2 Päckchen Vanillezucker 75g Puderzucker 150...
Zeit zum Ausmisten - Handy-Sammel-Aktion
Entsorgen Sie umweltgerecht Ihre alten Handys, Smartphones oder...
Kita-Flohmarkt verlegt in Sport- und Kulturhalle
Der Kita-Flohmarkt am Sonntag dem 08. März 2020 musste von der...
Nach erstem Café Besuch nach Wochen als Highlight zu einer Windmühle
Für zwölf Uhr hatte ich mir einen Tisch im bisher geschlossenen Café,...
Es reizt mich immer wieder auf`s Neue - Kuchen- bzw. Kochgerichte - nach Fertigung zu fotografieren. Der besondere Augenschmauß: Divizil ausgelegte Früchte - fehlt nur noch die Schlagsahne und die Belegung mit Butterkekse.
Kuchen Backen war für einen anstehenden Geburtstag `angesagt`.
Meine Frau backte zwei Kuchen zu ihrem Geburtstag - die ich hiermit...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Günther Dickel

von:  Günther Dickel

offline
Interessensgebiet: Pohlheim
Günther Dickel
3.364
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Das Ensemble II Giratempo v.L. Max Volbers (Cembalo), Magnus Mehl (Saxophon), Laila Salome Fischer (Sopran), Teodoro Baú (Viola da Gamba) und Vanessa Heinisch (Theorbe).
Hygienekonzept ermöglicht tolles Kirchenkonzert!
„Ausverkauftes Haus“ beim ersten öffentlichen Konzert nach dem...
Der Bürgermeister (2. v.l.) erhält vom Vorstand des Gewerbevereins den neuen „„CityBus““.   Auch einige der Finanziers des Busses waren bei der Übergabe anwesend.
Gewerbeverein Pohlheim stiftet 6. CityBus
Die Aktivitäten und die Rührigkeit des Pohlheimer Gewerbevereins...

Weitere Beiträge aus der Region

Straßenausbaubeiträge, ein deutschlandweit emotional diskutiertes Thema.
Freie Wähler Pohlheim sehen wiederkehrende Straßenausbaubeiträge als Zwischenlösung bis das Land die Kommunen finanziell besser unterstützt
- (fw). Am 03.07.2020 fand die fortgesetzte Sitzung der...
Fitness an der frischen Luft: Die Mockswiese ist inzwischen ein beliebter Treffpunkt für die TV07-Kurse. Foto: Klaus Daschke
Aktiv durch die Ferien mit dem TV07
Für alle Sportlerinnen und Sportler, die auch in den Sommerferien...
Das Ensemble II Giratempo v.L. Max Volbers (Cembalo), Magnus Mehl (Saxophon), Laila Salome Fischer (Sopran), Teodoro Baú (Viola da Gamba) und Vanessa Heinisch (Theorbe).
Hygienekonzept ermöglicht tolles Kirchenkonzert!
„Ausverkauftes Haus“ beim ersten öffentlichen Konzert nach dem...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.