Bürgerreporter berichten aus: Pohlheim | Überall | Ort wählen...

"Kindermund tut Wahrheit kund"

Anschnallen ist Pflicht vor dem Start mit dem PKW
Anschnallen ist Pflicht vor dem Start mit dem PKW
Pohlheim | Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 mit ihren Pädagogen hatten ihren Unterricht aus ihren gewohnten Unterrichtsräumen in der Adolf Reichwein Schule, in die nahe gelegene Kantstraße verlegt.

Unter der Überschrift „Achtung Auto“ hatte Rektorin/Stufenleiterin Petra Brüll mit dem ADAC Hessen-Thüringen e.V. einen praxisnahen und schülerorientierenden “Open Air Unterricht“ organisiert.
Dass hierfür, in der Zeit von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr, die untere Kantstraße für den Straßenverkehr gesperrt war, erfreute die Schulkinder und ihre Pädagogen gleichermaßen. Denn so konnten sie live im Lernprinzip „learning by doing“ erleben, wie das Wunderwerk „Auto“ in Bremssituationen reagiert.

Dass diese pädagogisch notwendige Straßensperrung bei manch auftauchenden Autofahrer an diesem Tag für Unmut sorgte, erstaunte die noch jungen Verkehrsteilnehmer schon. Der Verkehrspädagoge, Michael Alexander Lange vom ADAC, nahm‘s gelassen, in dem er sich voll und ganz der didaktischen- und pädagogischen Verkehrsunterweisung der Schulkinder widmete.

Nach theoretische Einweisung über die anstehenden Themen und den Ablauf der
Mehr über...
Verkehr (163)Schule (763)Pädagogik (19)Erziehung (32)ADAC (60)
Doppelstunde begann Lange die Kids auf den praktischen Teil einzustimmen. Beim Wettlauf über einen 30 m langen Straßenabschnitt mussten die Kinder beim Erreichen der gelben Ziellinie aus vollem Lauf stoppen. Die hierbei gemachten Erfahrungen über die Wirkung der eigenen Fliehkraft, wurden anschließend im PKW sitzend, bei einer Geschwindigkeit von ca. 50 km/h und plötzlicher Vollbremsung im angelegten Sicherheitsgurt live erlebt. Gekonnt vermittelte M.A. Lange dabei auch die Gefahr, in der man sie sich z.B. als Fußgänger befindet, wenn eine notwendige Bremssituation eintritt, der Autofahrer aber noch Reaktion-und Bremsweg benötigt bis das Auto steht.

Die Klassenlehrerinnen Kattrin Becker (5a), Christa Staasmeyer (5b), Iris Reuter (5c) und Lehrer Rolf Schmitz (5d) werden die Projekterlebnisse in den nächsten Unterrichtsstunden mit den SchülerInnen noch nacharbeiten.

Von den noch jungen Verkehrsteilnehmern war zu erfahren, dass sie selbst zwar als Fußgänger, Rad-, Roller und Skateboardfahrer bereits aktiv am Straßenverkehr teilnehmen. Die hierzu notwendigen Fragen zu verkehrstechnischen Grundregeln (Verkehrsschilder, rechts vor links inkl. Bremsverhalten) wurden vom Verkehrspädagogen Lang, zu dessen Erstaunen bereits ordentlich beantwortet.

Jedoch berichteten die Schulkinder auch von brenzligen Bremssituationen, die sie mit Erwachsenen in deren Autos bereits erlebt hätten. Am meisten wurde hierbei genannt, dass dies geschehen sei, wenn sie in Autos mitfahren seien und die Fahrer mit ihrem Handy telefoniert hätten.
(„Kindermund tut Wahrheit kund“).

Anschnallen ist Pflicht vor dem Start mit dem PKW
Anschnallen ist Pflicht... 
Die Klasse (5d) nach erfolreicher Schulung. Hinten links Michael Alexander Lange, hinten rechts Rolf Schmitz (Klassenlehrer)
Die Klasse (5d) nach... 
Mädchen der Klasse 5a auf der Ziellinie, bremsen aus vollem Lauf
Mädchen der Klasse 5a... 
Jungen der Klasse 5a auf der Ziellinie, bremsen aus vollem Lauf
Jungen der Klasse 5a auf... 
M.A. Lange bei der Einweisung der Klasse 5a
M.A. Lange bei der... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

„Sie haben fertig“: Die Studierenden der Abendschule Gießen mit den besten Abschlüssen der Abendhauptschule, Abendrealschule und des Abendgymnasiums.
Das Finale geschafft: Abendschule Gießen entlässt 53 Absolventen
„Unsere Fußballer würden Sie beneiden - denn Sie haben nicht nur die...
Einladung
Das Leben ist nicht Malen nach Zahlen – Workshop am 22.9.
„Leben ist das, was passiert, während du eifrig dabei bist, andere...
„Unser Dorf - unser Leben" - Benefizveranstaltung zugunsten der Grundschule Krofdorf-Gleiberg am Sonntag, 26. August 2018 ab 11 Uhr
In gut zwei Monaten „rückt ein Dorf zusammen“, und nahezu 40 Vereine...
Durch bodentiefe Fenster und eine tiefe Sitzposition sind Fußgänger und Radfahrer für den Fahrer gut zu erkennen. Zukünftig sollen auch elektronische Abbiegeassistenten für noch mehr Sicherheit sorgen.
LKW-Abbiegeassistenten - Lob für Stadtreinigungsfahrzeuge der Stadt Gießen
Derzeit gibt es eine Diskussion um die Verpflichtung zur Ausstattung...
Klasse 1a mit Merrit Stahl
Einschulung an der August-Hermann-Francke-Schule
Unter reger Beteiligung der gesamten Grundschule konnten an der...
Seniorpartner im Gespräch mit Kindern.  Es geht dabei um die Lösung von Konflikten nach der Methode der Mediation oder / und die Lösung von Mobbingfällen.  In Einzelgesprächen kümmern sich die Seniorpartner um persönliche Probleme der Kinder und helfen ih
Schulmediator - ein spannendes Ehrenamt in Gießen
Sie suchen eine anspruchsvolle ehrenamtliche Tätigkeit und arbeiten...
Der Plan mit Fahrradstraßen, Straßenbahnen, Fußgänger*innenzonen und mehr
Umweltaktivist*innen planen Straßenfest auf der Südanlage und fordern: Straßenbahnen, Fahrradstraßen, autofreie Innenstadt!
Sie wollen eine autofreie Innenstadt, eine...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Günther Dickel

von:  Günther Dickel

offline
Interessensgebiet: Pohlheim
Günther Dickel
2.764
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Fabienne, Sihem, Conny und Katja am 6. Adventfenster vor dem Grünen Baum
Beim 6. Türchen hat es fein geklungen und geschmeckt!
Am Nikolausabend hat der gemischte Chor „Chorifeen“ des Gesangverein...
Heute präsentieren wir die Tenöre und Bässe, die den „Männersound“ der Chorifeen zum Klingen bringen. Als kleinste Kerngruppe im Gesangverein Eintracht, sind sie aber immer heiter gestimmt. Besonders nach dem „Sprachtraining“ mit d
"Sound of Pohlheim" hat bereits 21 Neuzugänge
Dem Mitte Oktober gestarteten „Aufruf“ zum Jubiläums-Chorprojekt...

Weitere Beiträge aus der Region

Fabienne, Sihem, Conny und Katja am 6. Adventfenster vor dem Grünen Baum
Beim 6. Türchen hat es fein geklungen und geschmeckt!
Am Nikolausabend hat der gemischte Chor „Chorifeen“ des Gesangverein...
Heute präsentieren wir die Tenöre und Bässe, die den „Männersound“ der Chorifeen zum Klingen bringen. Als kleinste Kerngruppe im Gesangverein Eintracht, sind sie aber immer heiter gestimmt. Besonders nach dem „Sprachtraining“ mit d
"Sound of Pohlheim" hat bereits 21 Neuzugänge
Dem Mitte Oktober gestarteten „Aufruf“ zum Jubiläums-Chorprojekt...
Alle Kinder schauten gespannt zur Bühne.
GZ-Weihnachtsvorstellung „Hänsel und Gretel“ begeistert kleine und große Gäste
Im Rahmen der GZ KULTTouren lud die GIEßENER ZEITUNG auch dieses Jahr...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.