Bürgerreporter berichten aus: Pohlheim | Überall | Ort wählen...

Koch-Azubi Stefan Kappel wird Bezirksmeister

Bezirksjugendmeister Stefan Kappel (Foto: Thiel)
Bezirksjugendmeister Stefan Kappel (Foto: Thiel)
Pohlheim | DeHoGa-Bezirksjugendmeisterschaften 2009 in Eschwege:

Nach der Qualifizierung im schriftlichen Vorentscheid erkochte sich Stefan Kappel (Restaurant „Dombäcker“, Amöneburg), Schüler in der Köche-Oberstufe 12Kö1 der Käthe-Kollwitz-Schule und Hotelfachschule in Marburg, am 23. und 24. März 2009 in Eschwege den begehrten Titel „Bezirksjugendmeistermeister für Nord- und Osthessen“.

In einer Konkurrenz aus weiteren fünf Azubis setzte die Jury, bestehend aus Herrmann Thiel (Elisabeth-Knipping-Schule in Kassel), Matthias Blackert (Berufliche Schulen in Eschwege) und Andreas Buß aus Holzheim (Käthe-Kollwitz-Schule in Marburg) den 18-Jährigen souverän auf den ersten Platz.

In einem schriftlichen Teil galt es anspruchsvolle Fragen zur Fachtheorie zu beantworten, Waren zu erkennen und ein 4-Gänge Menü aus einem vorgegebenen Warenkorb zu kreieren. Im praktischen Teil wurden unter anderem Arbeitsweise, Hygiene, Geschmack und Optik bewertet.

Sein Siegermenü bestand aus: Tatar von Kräutersaitlingen, Flusskrebssüppchen mit Forellen-Ravioli, Variation vom Lamm mit Ragout und Lammfilet im zweifarbigen Kartoffelbiskuitmantel, Bohnengemüse und Gnocchis. Als Dessert wurde eine klassische Birne Helene serviert. Die Pilze, Flusskrebse, Forelle, Lamm und Birnen waren dabei zu verarbeitende Pflichtkomponenten.

Die Hessischen Jugendmeisterschaften in den gastgewerblichen Ausbildungsberufen, zu denen Stefan Kappel sich mit diesem Erfolg nun ebenfalls die Fahrkarte gelöst hat, werden am 27./ 28. Mai 09 in Bad Schwalbach durchgeführt. Bei einem erneuten Sieg dürfte er dann sogar als Vertreter Hessens an den Deutschen Meisterschaften Ende Oktober auf dem Petersberg bei Bonn teilnehmen.

Bezirksjugendmeister Stefan Kappel (Foto: Thiel)
Bezirksjugendmeister... 
Die Jury (v.l.n.r.) H. Thiel, A. Buß, M. Blackert (Foto: Thiel)
Die Jury (v.l.n.r.) H.... 

Mehr über

Thiel (1)Sieger (7)Profikoch (2)Menü (7)Koch (19)Kappel (2)Jury (3)Essen (136)Eschwege (4)DEHOGA (3)Buß (37)Blackert (1)Bezirksjugendmeister (1)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Das gemischte Ensemble „Inspiration“ von der Heiterkeit Annerod mit Martin Gärtner
Musik & Buffet, lecker wie eh und je!
„Musikalisch und kulinarisch lecker“, war das Frühlingskonzert „Musik...
Neue Töne Ebsdorf beim letzten Konzert
"Musik & Buffet" zum 11. Mal
„Musikalisch und kulinarisch lecker“, ist das 11. Frühlingskonzert...
Eine Herde Schwarzkopfschafe
„Angrillen“ mit dem Osterlamm aus dem Erdloch
„Angrillen“ mit dem Osterlamm aus dem Erdloch …wer es noch nicht...
Ein deutsches Schwarzkopf-Lamm
»Besser einmal ein Lamm geschlachtet, als dreimal Marmelade gekocht!«
…eine vielsagende Weisheit aus der Schäferstadt Hungen, aus der...
Summer of Love im Museum Folkwang in Essen
Gleich drei Ausstellungen sind zur Zeit bis 3. September 2017 im...
Für gutes Essen..............
werde ich zum Akrobaten.
Das Team der Junge DLG Gießen mit den Referenten
Sag mal, schmeckt's noch?
Unter diesem Leitgedanken stand die Auftaktveranstaltung des junge...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Andreas Buß

von:  Andreas Buß

offline
Interessensgebiet: Pohlheim
Andreas Buß
279
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Eine Herde Schwarzkopfschafe
„Angrillen“ mit dem Osterlamm aus dem Erdloch
„Angrillen“ mit dem Osterlamm aus dem Erdloch …wer es noch nicht...
Ein deutsches Schwarzkopf-Lamm
»Besser einmal ein Lamm geschlachtet, als dreimal Marmelade gekocht!«
…eine vielsagende Weisheit aus der Schäferstadt Hungen, aus der...

Weitere Beiträge aus der Region

Let´s dance im Disco-Lich vom Grünen Baum Saal
Disco-Revival "Mc Baumanns Pub"
Beim dritten Heimatabend des GV-Eintracht lautete das Motto „Hey,...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.