Bürgerreporter berichten aus: Pohlheim | Überall | Ort wählen...

Mal wieder Regen auf unser Land

Kaum Regentropfen an den Baumästen. Da die Rinde den Regen aufnimmt.
Kaum Regentropfen an den Baumästen. Da die Rinde den Regen aufnimmt.
Pohlheim | Nach dem ich heute dem nasskalten Wetter erst einmal aus dem Weg gegangen bin, habe ich durch meine von Regentröpfchen verperlte Bürofensterscheibe folgendes festgestellt:

1. da draußen sind nur die, die raus müssen.
2. es staubt nicht mehr
3. das Grün an den Bäumen scheint zu wachsen
4. ...

Neugierig geworden, habe ich mich nach draußen begeben, unterm Regenschirm den feinen "Bindfadenregen" genossen und mit meinen Foto ein paar Bilder eingefangen.

Obwohl sich auf den versiegelten Flächen schnell Pfützen bildeten in denen die Regentropfen interessante Kreise zogen, wurde die obere Erdschicht auf den Ackerböden keine 3mm tief feucht. Aber auch dem kleinen Tümpel am Obersteinberg (Pohlheim) schien die Tröpfcheninfusion gut zu tun.
Harren wir der Dinge und freuen uns auf weiteren Regen den unsere Erde so dringend benötigt.
Nach dem aktuellen http://www.wetterkontor.de/de/radar.asp bekommen wir in ja noch ein paar Tropfen ab.

Kaum Regentropfen an den Baumästen. Da die Rinde den Regen aufnimmt.
Kaum Regentropfen an den... 
Regen zieht übers Land
Regen zieht übers Land 
Regentröpchen die in den Tümpel tröpfeln
Regentröpchen die in den... 
Pfützen, in den einst Kinder hüpften
Pfützen, in den einst... 
Regentropfen vor und auf der Linse
Regentropfen vor und auf... 

Mehr über

Wetter (129)Wasser (306)Regen (107)Natur (772)Leben (69)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Lahnzauber -nur die seichte Welle verrät noch die Wehrexistenz-
Bewahrung der Natur? Gestern wurde auf dem Gelände des ev. Kirchenzentrums direkt vor meinem Wohnzimmerfenster eine fast 50 Jahre alte, gesunde Rotbuche gefällt.
» Wetter und Klima im Wandel « Ein Vortrag im HENEF
Der Vortrag findet statt am Mittwoch, 26. Februar 2020 um 19:00...
Ein Prachtstück! - "Wird die Amsel nicht eifersüchtig auf die ausstrahlende Schönheit der Taube?  Über Beiden, befinden sich an einem Baumast hängend, zwei Futterstellen. Gerne warten beide `Gefieder` auf die "Brosamen", die von oben kommen.
Taube und Amsel auf Futtersuche - `Futterneid war nicht festzustellen`. Über IHNEN befinden sich zwei Futterstellen - Gerne wartet das `größere Gefieder` auf die "Brosamen" die von oben kommen!
Bei meinem letzten Foto des `alten Jahres - 31.12.19` stellt sich...
im Adelegg-Gebiet im Allgäuer Alpenvorland zwischen Kempten und Isny
Riesenfichte - 53 m
Wenn uns zur Zeit die Nachrichten nicht erfreuen können, dann tut es die Natur.
Covid 19- oder kann das Virus die Welt retten ?
Noch befinden wir uns am Anfang von Entwicklungen, die man in...

Kommentare zum Beitrag

Klaus Viehmann
1.343
Klaus Viehmann aus Hüttenberg schrieb am 27.04.2015 um 17:16 Uhr
Hallo Günther, den Regen brauchen wir ja nötig, wenigstens die, die Garten oder Felder haben. Ich konnte heute Mittag aus meinem Sickerschacht, in den die Abflüsse der Regenrohre laufen, den Wasserstand im Teich auffüllen, der durch die letzten Sonnentage doch schon stark abgenommen hatte. Deine Bilder zeigen es ja, dass jetzt die Vegetation förmlich explodiert und die Landwirte haben sehnlichst darauf gewartet.
Günther Dickel
3.338
Günther Dickel aus Pohlheim schrieb am 27.04.2015 um 17:52 Uhr
Hallo Klaus,
genau so ist es!
Birgit Hofmann-Scharf
10.359
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 27.04.2015 um 18:53 Uhr
Es ist über Nacht rundum recht grün geworden - Regen war soooo nötig.
Der Petrus mag aber bitte an die Arbeitnehmer denken und uns am 1. Mai wieder trockenes Wanderwetter schicken. Ob er daran denkt ?
Friedel Steinmueller
3.803
Friedel Steinmueller aus Heuchelheim schrieb am 27.04.2015 um 19:02 Uhr
Der Regen war dringend nötig! Und es regnete schön gleichmäßig, so das die ausgetrocknete Erde das Wasser gut aufnehmen konnte. Ein Wolkenbruch wäre da wenig willkommen.
Am 1. Mai ist noch nichts gesichert. Aber Dauerregen scheint nicht zu kommen.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Günther Dickel

von:  Günther Dickel

offline
Interessensgebiet: Pohlheim
Günther Dickel
3.338
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Im Eingangsbereich vom Briefzentrum Langgöns. Niederlassungsleiterin Vera Guderian (rote Maske) und Mitarbeiterteam. Hinten links das Team von „ApoCare+ und Malerbunt“ (schwarzes und blaues T-Shirt).
Die Not macht erfinderisch
Dass die „Not immer noch erfinderisch“ macht, haben die...
v.L. Jörg Haas (Vors.) mit seinem Team Matthias Sommer, Margita Mohr und Frank Westbrock, die auf der Panoramawiese des Obersteinberg einen symbolischen Point für das ausfallende Weißbierfest errichtet haben.
Weißbierfest 2020 abgesagt!
Eigentlich sollte mit der 26. Veranstaltung das Pohlheimer...

Weitere Beiträge aus der Region

Ab 26. Mai: TV07 bietet Schnuppertennis an
Tennis – ist das was für mich? Der TV07 Watzenborn-Steinberg hilft...
v.L. Jörg Haas (Vors.) mit seinem Team Matthias Sommer, Margita Mohr und Frank Westbrock, die auf der Panoramawiese des Obersteinberg einen symbolischen Point für das ausfallende Weißbierfest errichtet haben.
Weißbierfest 2020 abgesagt!
Eigentlich sollte mit der 26. Veranstaltung das Pohlheimer...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.