Bürgerreporter berichten aus: Pohlheim | Überall | Ort wählen...

Mal wieder Regen auf unser Land

Kaum Regentropfen an den Baumästen. Da die Rinde den Regen aufnimmt.
Kaum Regentropfen an den Baumästen. Da die Rinde den Regen aufnimmt.
Pohlheim | Nach dem ich heute dem nasskalten Wetter erst einmal aus dem Weg gegangen bin, habe ich durch meine von Regentröpfchen verperlte Bürofensterscheibe folgendes festgestellt:

1. da draußen sind nur die, die raus müssen.
2. es staubt nicht mehr
3. das Grün an den Bäumen scheint zu wachsen
4. ...

Neugierig geworden, habe ich mich nach draußen begeben, unterm Regenschirm den feinen "Bindfadenregen" genossen und mit meinen Foto ein paar Bilder eingefangen.

Obwohl sich auf den versiegelten Flächen schnell Pfützen bildeten in denen die Regentropfen interessante Kreise zogen, wurde die obere Erdschicht auf den Ackerböden keine 3mm tief feucht. Aber auch dem kleinen Tümpel am Obersteinberg (Pohlheim) schien die Tröpfcheninfusion gut zu tun.
Harren wir der Dinge und freuen uns auf weiteren Regen den unsere Erde so dringend benötigt.
Nach dem aktuellen http://www.wetterkontor.de/de/radar.asp bekommen wir in ja noch ein paar Tropfen ab.

Kaum Regentropfen an den Baumästen. Da die Rinde den Regen aufnimmt.
Kaum Regentropfen an den... 
Regen zieht übers Land
Regen zieht übers Land 
Regentröpchen die in den Tümpel tröpfeln
Regentröpchen die in den... 
Pfützen, in den einst Kinder hüpften
Pfützen, in den einst... 
Regentropfen vor und auf der Linse
Regentropfen vor und auf... 

Mehr über

Wetter (125)Wasser (300)Regen (104)Natur (757)Leben (67)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Igel im Tiefschlaf unter der Mülltonne
Hoppla, das war eine Überraschung!!! Da hat sich doch der Igel unter...
Foto: Georg Pimeisl - Teilnehmer der Sagenwanderung mit Leserin Britta Schwarz (2. v. r.) am Tiergärtner Teich
1. Laubacher Sagenwanderung
Laubach. Zur ersten Laubacher Sagenwanderung trafen sich kürzlich...
Wer findet die meisten Frösche im Teich? Viel Spaß :-)
"Guckuck, wo bin ich?"
Mein Traumbaum, der Trompetenbaum, ein Hummel- und...
die Betriebsseilbahn des Bayrischen Rundfunks auf den Grünten
Nur ein kleiner Eingriff in die Natur...
Abendspaziergang mit neuen Erkenntnissen
Gestern war ich mit Bürgerreporterin Nicole Freeman zu einem...
Gesucht und nichts gefunden
An den Lahnwiesen flog es weiß durch die Luft. Ich habe geschaut aber...

Kommentare zum Beitrag

Klaus Viehmann
1.312
Klaus Viehmann aus Hüttenberg schrieb am 27.04.2015 um 17:16 Uhr
Hallo Günther, den Regen brauchen wir ja nötig, wenigstens die, die Garten oder Felder haben. Ich konnte heute Mittag aus meinem Sickerschacht, in den die Abflüsse der Regenrohre laufen, den Wasserstand im Teich auffüllen, der durch die letzten Sonnentage doch schon stark abgenommen hatte. Deine Bilder zeigen es ja, dass jetzt die Vegetation förmlich explodiert und die Landwirte haben sehnlichst darauf gewartet.
Günther Dickel
3.047
Günther Dickel aus Pohlheim schrieb am 27.04.2015 um 17:52 Uhr
Hallo Klaus,
genau so ist es!
Birgit Hofmann-Scharf
10.314
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 27.04.2015 um 18:53 Uhr
Es ist über Nacht rundum recht grün geworden - Regen war soooo nötig.
Der Petrus mag aber bitte an die Arbeitnehmer denken und uns am 1. Mai wieder trockenes Wanderwetter schicken. Ob er daran denkt ?
Friedel Steinmueller
3.540
Friedel Steinmueller aus Heuchelheim schrieb am 27.04.2015 um 19:02 Uhr
Der Regen war dringend nötig! Und es regnete schön gleichmäßig, so das die ausgetrocknete Erde das Wasser gut aufnehmen konnte. Ein Wolkenbruch wäre da wenig willkommen.
Am 1. Mai ist noch nichts gesichert. Aber Dauerregen scheint nicht zu kommen.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Günther Dickel

von:  Günther Dickel

offline
Interessensgebiet: Pohlheim
Günther Dickel
3.047
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
The Patchworks & the Prancing Pixies
Konzert mit Irish Folk und Riverdance
Am Samstag, dem 19. Oktober geht es ab 19:30 Uhr „rund“ in der...
Bunt wie der Regenbogen ist der Chor
25 Jahre klingt der Regenbogen durchs Lumdatal
Wenn ein Chor 25 Jahre alt wird, befindet er sich im Vergleich zu den...

Weitere Beiträge aus der Region

The Patchworks & the Prancing Pixies
Konzert mit Irish Folk und Riverdance
Am Samstag, dem 19. Oktober geht es ab 19:30 Uhr „rund“ in der...
Seminarteilnehmer - Existenzgründung im ländlichen Raum
"Existenzgründung im ländlichen Raum" - TransMIT - Gesellschaft für Technologietransfer mbH
Gießen - Zum „Tag der Regionen 2019“ hatte die Gesellschaft für...
Begleitet vom Gießener Hornquartett eröffnete der Jubiläums-Männerchor des GV Eintracht, mit seinem Chorleiter Dieter Schäfer das Jubiläumskonzert.
Bravo Rufe, für ein tolles Jubiläumskonzert!
Musik, Musik, Musik! So hatte der Gesangverein Eintracht 1869...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.