Bürgerreporter berichten aus: Pohlheim | Überall | Ort wählen...

Von oben gesehen, ist immer noch was frei!

Auf der 18 Meter hohen Sirene in Steinberg vor dem Gasthof „Krone“ übernachtete der Storch.
Auf der 18 Meter hohen Sirene in Steinberg vor dem Gasthof „Krone“ übernachtete der Storch.
Pohlheim | Für einen Storch ist es heutzutage kein Problem im Pohlheimer Stadtteil „Steinberg“ ein Übernachtungsquartier zu finden. Denn längst sind die einstigen Hotelbetten der „Goldenen Nuss“ und des „Grünen Baum“ anderweitig belegt. Nur im Hotel des Gasthofes „Krone“ finden heute noch Gäste Übernachtungsmöglichkeiten im alten Steinberg, wenn diese einmal nicht ausgebucht sind.

Anscheinend ist diese Übernachtungsmöglichkeit inzwischen auch im „Storchen-Navigationssystem“ ein programmiert. Denn am Samstagabend gegen 19:00 Uhr landete auf dem 18 Meter hohen Sirenenmast auf dem Gästeparkplatz vor der „Krone“ ein Storch, und schlug dort tatsächlich sein Nachtquartier auf. In den zwei Stunden vor Einbruch der Dunkelheit beobachteten viele Anwohner den emsigen Federkleidputz des besonderen Übernachtungsgastes, während hinter den Fensterscheiben am Stammtisch der „Krone“ die Spekulationen über des Storchen Auftrags an diesem Ort „ins Kraut schossen“.

Mit dem Sonnenaufgang am Sonntagmorgen verabschiedete sich „Meister Adebar“ dann in unbekannte Richtung. Ob er oder seine Artgenossen auf diesem besonderen „Freiluft-Hotel-Plätzchen“ wieder mal übernachten, bleibt abzuwarten.

Auf der 18 Meter hohen Sirene in Steinberg vor dem Gasthof „Krone“ übernachtete der Storch.
Auf der 18 Meter hohen... 
Oben war frei! Vom Asterweg her sah man ihn hoch oben auf der Sirene stehen.
Oben war frei! Vom... 
Auf der 18 Meter hohen Sirene in Steinberg vor dem Gasthof „Krone“ übernachtete der Storch.
Auf der 18 Meter hohen... 

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Der Storch vom letzten Jahr in Barßel
Fünf Jungstörche im Nest bei der Windmühle in Barßel geschlüpft
Habe in der Zeitung im Café gelesen, dass fünf Störche geschlüpft...
Keine Scheu
auf dem Bürgersteig.
Die Natur live miterleben
Bei Vivara webcam kann man den Frühling live miterleben. In ganz...
Seltsamer Vogel
Neues von der wilden Ecke- Nahrungskette auf einem Blick
In der wilden Ecke kann man, mit etwas Geduld die Nahrungskette...
Schöner Wald
Ich setze mich auf einen niedrigen Holzstoß, mache eine Pause nach...
In den Nistkästen tut sich was
Reger Flugverkehr in der Natur, am Wegesrand und in der Flur. Die...

Kommentare zum Beitrag

Günther Dickel
3.364
Günther Dickel aus Pohlheim schrieb am 06.09.2017 um 10:35 Uhr
Der Storch hat anscheinend kein besseres Nachtquartier in unserer Region gefunden, als die Steinberger Sirene. Denn seit einigen Nächten bereits übernachtet er dort wieder.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Günther Dickel

von:  Günther Dickel

offline
Interessensgebiet: Pohlheim
Günther Dickel
3.364
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Das Ensemble II Giratempo v.L. Max Volbers (Cembalo), Magnus Mehl (Saxophon), Laila Salome Fischer (Sopran), Teodoro Baú (Viola da Gamba) und Vanessa Heinisch (Theorbe).
Hygienekonzept ermöglicht tolles Kirchenkonzert!
„Ausverkauftes Haus“ beim ersten öffentlichen Konzert nach dem...
Der Bürgermeister (2. v.l.) erhält vom Vorstand des Gewerbevereins den neuen „„CityBus““.   Auch einige der Finanziers des Busses waren bei der Übergabe anwesend.
Gewerbeverein Pohlheim stiftet 6. CityBus
Die Aktivitäten und die Rührigkeit des Pohlheimer Gewerbevereins...

Weitere Beiträge aus der Region

Straßenausbaubeiträge, ein deutschlandweit mitunter emotional diskutiertes Thema.
Freie Wähler Pohlheim sehen wiederkehrende Straßenausbaubeiträge als Zwischenlösung bis das Land die Kommunen finanziell besser unterstützt
- (fw). Am 03.07.2020 fand die fortgesetzte Sitzung der...
Fitness an der frischen Luft: Die Mockswiese ist inzwischen ein beliebter Treffpunkt für die TV07-Kurse. Foto: Klaus Daschke
Aktiv durch die Ferien mit dem TV07
Für alle Sportlerinnen und Sportler, die auch in den Sommerferien...
Das Ensemble II Giratempo v.L. Max Volbers (Cembalo), Magnus Mehl (Saxophon), Laila Salome Fischer (Sopran), Teodoro Baú (Viola da Gamba) und Vanessa Heinisch (Theorbe).
Hygienekonzept ermöglicht tolles Kirchenkonzert!
„Ausverkauftes Haus“ beim ersten öffentlichen Konzert nach dem...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.