Bürgerreporter berichten aus: Mücke | Überall | Ort wählen...

Das "kleinste Schloss" Dänemarks - Liselund auf Møn

Schloss Liselund
Schloss Liselund
Mücke | Ende des 18. Jahrhunderts kaufte der Kammerherr Antoine de la Calmette ein großes Gelände in der Nähe von Møns Klint. Er änderte den ursprünglichen Namen Sømarkegaard zu Liselund nach seiner Ehefrau Elisabeth genannt Lisa. Zunächst wurde etliche Jahre an der Parkanlage, einem englischen Landschaftsgarten, gearbeitet, dann ließ Calmette eine reetgedeckte Villa erbauen, die man heute als das "kleinste Schloss Dänemarks" bezeichnet. Gelegentlich kann das Haus, das eine Art Sommerresidenz für die Familie war, besichtigt werden. Bei einem Rundgang durch den Park vorbei am großen See mit vielen Wasservögeln trifft man auf weitere Gebäude, wie die Schweizerhütte, das Norwegerhaus, einen chinesischen Teepavillon u.a. Ein Teil des Gartens mit künstlichen Ruinen, Kapelle und Wasserfall rutschte 1905 bei einem großen Kreideabbruch in die Ostsee. Der Park mit vielen seltenen Bäumen ist ganzjährig für das Publikum geöffnet. Dänische Familien machen hier in diesem kleinen Naturparadies gerne ihr Sonntagspicknick.
Mehr Infos hier: http://foreign.campingmoensklint.dk/pdf/Liselund-DE.pdf

Schloss Liselund
Schloss Liselund 
 
die Schweizerhütte
die Schweizerhütte 
Norwegerhaus
Norwegerhaus 
 
 
alte Toilette - mit Holz verkleidet, damit sie wie ein Holzstapel wirkt 1
alte Toilette - mit Holz... 
 
so machen dänische Familien ihr Picknick
so machen dänische... 

Mehr über

Møn (1)Liselund (1)Dänemark (22)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

H. Peter Herold
28.730
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 27.05.2014 um 19:05 Uhr
Sehr schöner Bericht über einn Kleinod, das ich leider nicht kenne
Ingrid Wittich
20.883
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 27.05.2014 um 19:28 Uhr
Danke, Peter. Das ist es wirklich: ein Kleinod.
Christine Weber
7.486
Christine Weber aus Mücke schrieb am 27.05.2014 um 20:14 Uhr
Deine Reiseberichte sind immer wieder toll zu lesen.
Annick Sommer
4.021
Annick Sommer aus Linden schrieb am 27.05.2014 um 21:31 Uhr
Eine weitere Entdeckung und eine Reise wert... Danke Ingrid!
Jutta Skroch
13.656
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 27.05.2014 um 23:41 Uhr
So weit nördlich bin ich noch nicht gekommen. Sieht aber sehr einladend aus. Der Park muss ja ein Gedicht sein.
Margrit Jacobsen
8.910
Margrit Jacobsen aus Laubach schrieb am 28.05.2014 um 10:28 Uhr
Das sieht wirklich alles sehr liebevoll aus. "Hyggelig".
Ingrid Wittich
20.883
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 28.05.2014 um 11:21 Uhr
Genau dieses Wort haben wir auch gesagt, Margrit ;-))
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Ingrid Wittich

von:  Ingrid Wittich

offline
Interessensgebiet: Mücke
Ingrid Wittich
20.883
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Lesehalbzeit Mai 2020
Ein absolutes Highlight ist Jane Harpers dritte Outback-Geschichte Zu...
Zweite Lesehalbzeit April 2020
Dies ist zweifellos das beste Buch, das ich bisher in 2020 gelesen...

Veröffentlicht in der Gruppe

Reiseberichte

Reiseberichte
Mitglieder: 10
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Leer an der Leda - vom Museumshafen bis zum Rathaus
Der Hafen der Stadt Leer ist eine ehemalige Flußschleife der Leda und...
Im Rhododendronpark in Linswege - Rhododendren und Bäume 2
Endlich geschafft. Der zweite Teil ist fertig. Text siehe Teil...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.