Bürgerreporter berichten aus: Mücke | Überall | Ort wählen...

Schweinefilet-Brokkoli-Pfännchen

Mücke | Zutaten für 4 Personen:
2 Schweinefilets (ca. 600 g), Salz, weißer Pfeffer, 1-2 EL Öl, 750 g Brokkoli, 150 - 200 g geriebener Käse (z. B. Gouda), evtl. ca. 1 TL rosa Beeren (pfefferähnliches Gewürz), ¼ l Milch, 4 EL Cognac od. Weinbrand, evtl. 1-2 EL Soßenbinder
Zubereitung:
Filets waschen, trockentupfen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Im heißen Öl rundherum anbraten. Zugedeckt 10-15 Minuten weiterbraten. Brokkoli putzen, waschen und in Röschen teilen. In wenig Salzwasser zugedeckt ca. 5 Minuten dünsten. Abtropfen lassen. Rosa Beeren grob zerstoßen.
Filets herausnehmen. Bratensatz mit Milch und Cognac lösen, aufkochen. Hälfte Käse in der Soße schmelzen. Evtl. mit Soßenbinder binden. Mit rosa Beeren und etwas Salz abschmecken.
Filets aufschneiden, mit Brokkoli in kleine feuerfest Förmchen geben. Soße darüber gießen und restlichen Käse darüber streuen. Im heißen Backofen (E-Herd: 225° C / Umluft: 200° C / Gas: Stufe 4) ca. 5 Minuten gratinieren. Dazu schmecken Kroketten.

Mehr über

Schweinefilet (4)Rezept (105)Brokkoli (1)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Auflauf mit Kartoffeln, Zucchini und Würstchen
Zutaten für 2 Portionen: 3 – 4 dicke Kartoffeln, 1/2 Zwiebel, 1...
Feldsalat mit Chevre chaud
Mein absoluter Tipp für laue Frühsommerabende: Feldsalat mit...

Kommentare zum Beitrag

H. Peter Herold
26.823
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 29.10.2012 um 17:45 Uhr
Heut hat sich alles gegen mich verschworen. Gerade die Schnecke aus Straßburg, jetzt Deine Köstlichkeit. Ich muss jetzt erst noch kochen bevor ich essen kann.
Meine Frau hat dazu immer roten/rosa Pfeffer gesagt
Christine Weber
7.426
Christine Weber aus Mücke schrieb am 29.10.2012 um 17:53 Uhr
Hm, Ingrid, das liest sich aber köstlich. Aber leider - mein Mann ißt keinen Brokkoli. Und für mich ist die Portion zu groß - natürlich nicht für 6 sondern umgerechnet für eine Person.
Ingrid Wittich
20.212
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 29.10.2012 um 18:45 Uhr
Hallo Christine, wir sind ja auch nur 2 Personen. Da muss ich halbieren und ein bisschen nach Gefühl arbeiten. Das klappt gut. Geht sicher auch mit Rosenkohl. Oder mag er den auch nicht.
Christine Weber
7.426
Christine Weber aus Mücke schrieb am 29.10.2012 um 18:51 Uhr
Nee, den mag er auch nicht. Und ich mag kein Schweinefleisch. Aber das ist kein Problem. Mein Mann ißt meine Portion mit. Ich bin ein Salat-und Gemüsefan.
Birgit Hofmann-Scharf
10.139
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 29.10.2012 um 20:08 Uhr
Hallo Frau Wittich,
ein Top-Rezept: Fleisch + Gemüse, mit Käse überbacken
und - vor allem ohne Sahne.
Das werde ich auf jeden Fall nachkochen, danke !
Adelbert Fust
5.314
Adelbert Fust aus Gießen schrieb am 30.10.2012 um 09:24 Uhr
Sieht sehr lecker aus.
Karl-Ludwig Büttel
3.528
Karl-Ludwig Büttel aus Hungen schrieb am 30.10.2012 um 09:32 Uhr
Da bekommt man richtig Hunger.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Ingrid Wittich

Veröffentlicht in der Gruppe

Mein Lieblingsrezept

Mein Lieblingsrezept
Mitglieder: 32
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
wer kann dazu schon "nein " sagen?
Zu einem guten Fußballabend gehören auch Nudelsalat und Bier
Nach Meinung div. Herren darf ein deftiger Nudelsalat an einem...
Feldsalat mit Chevre chaud
Mein absoluter Tipp für laue Frühsommerabende: Feldsalat mit...

Weitere Beiträge aus der Region

Links: Zweitplatzierter RSV Büblingshausen Mitte: Erstplatzierte Kickers Offenbach Rechts: Drittplatzierter VfB Gießen
BAUHAUS Kids Cup: Vfb Gießen holt gleich zwei Pokale
Vergangenes Wochenende fand das große Finale des 3. BAUHAUS Kids Cup...
Lesehalbzeit im Juni
„Winter der Toten“ von John Connell zählt zum derzeit im Trend...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.