Bürgerreporter berichten aus: Mücke | Überall | Ort wählen...

Nostalgische Griechenlandreise: mit Schiff und Auto nach Kreta vom 18. Mai bis 9. Juni 1979. Teil 2: an Bord

Mücke | Sonntag, 20. Mai 1979

Ein reiner Seetag heute auf dem „alten Äppelkahn“. So hatte eine meiner Kolleginnen die MS Aphrodite nach einer wegen Maschinenschadens am Schiff missglückten Tour genannt.
Gegen 11 Uhr fand die obligatorische Seenotrettungsübung statt d.h. alle Passagiere mussten mit richtig angelegten Schwimmwesten zu dem in ihrer Kabine angezeigten Rettungsboot gehen. Dann wurde kurz erklärt, wie man sich im Notfall zu verhalten hat (ob sich die Leute im Notfall tatsächlich so diszipliniert verhalten, ist eine andere Frage, man denke nur an die gerade havarierte Costa Concordia) und zwischendurch fotografierte die Bordfotografin. Diese Übung ist internationale Vorschrift und muss innerhalb der ersten 24 Stunden durchgeführt werden, obwohl einem dabei durchaus der Gedanke kommt, dies alles sei nur eine Show für Fotografen.
Um 11.30 Uhr fand ein kleiner Empfang mit Informationen und 1 Getränk für die Gäste von Hummel-Reisen statt, durchgeführt von einem feschen TUI-Reiseleiter, der zur Crew gehört und seine Leute mehr (besonders attraktive junge Damen) oder weniger betreute. Doch jetzt ganz ohne Ironie: er gab gute und brauchbare Auskünfte und man konnte ihn jederzeit ansprechen.
Mehr über...
Nach dem Mittagessen betrieben wir halb in der Sonne, halb im Schatten Augenpflege.
Am Abend hieß es dann sich in Schale werfen für den „Captain’s Welcome Cocktail“ im Aphrodite-Club. Alle (oder fast alle) Herren erschienen im Jackett mit Krawatte, Fliege oder Schal, einer unserer Tischnachbarn sogar im weißen Smoking, sowie viele Damen im festlichen Langen. Der Kapitän und seine Mannen begrüßten alle Gäste mit Handschlag. Ein Cocktail wurde gereicht, dazu gab’s leckere, kleine Häppchen. Dann hielt der Kapitän (ein sehr junger Kapitän mit ziemlich laschem Händedruck) eine kurze Begrüßungsrede in 5 Sprachen (griechisch, deutsch, englisch, italienisch und spanisch) und eröffnete den Tanz mit einem Walzer und einer Dame seiner Wahl. Und das war’s dann auch schon.
Einige weitere Paare schwangen noch das Tanzbein, aber die Tanzfläche blieb bald leer. Die Leute hatten wohl Hunger. Beim abendlichen 5-Gang-Mahl war wieder die Bordfotografin zu Gange und natürlich löhnten wir am nächsten Tag für dieses Foto wie auch für das Schwimmwestenbild. Erinnerungen halt an unsere erste Mini-„Kreuzfahrt“. Nach dem Abendessen war der Aphrodite-Club wieder voller Menschen und die Mutigsten ließen sich sogar zu neckischen Tanzspielchen verleiten. Dazu ließ sich mein Mann, der diesen „Heck-Meck aus Überzeugung ablehnt“, nicht überreden, aber zu einem Getränk in der Bar. Ich genoss einen Sieben-Sterne-Metaxa, mein Mann Ouzo mit Soda. Danach begaben wir uns in Morpheus’ Arme, nicht ohne noch einmal die Uhr um 1 weitere Stunde vorgestellt zu haben. Jetzt hatten wir griechische Zeit, OEZ + Sommerzeit
Fortsetzung: http://www.giessener-zeitung.de/muecke/beitrag/68088/nostalgische-griechenlandreise-mit-schiff-und-auto-nach-kreta-vom-18-mai-bis-9-juni-1979-teil-3-kanalfahrt/

 
 
alle im feinen Zwirn
alle im feinen Zwirn 
5
 
 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Der Badestrand von Bad Saarow
Eine Entdeckung in Brandenburg: Das märkische Meer
Ja, ich muss zugeben, es hat uns in Folge der Corona-Krise statt nach...

Kommentare zum Beitrag

Gerd Viehl
613
Gerd Viehl aus Mücke schrieb am 16.06.2012 um 17:50 Uhr
Das 4. Bild gefällt mir.
Ingrid Wittich
20.981
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 16.06.2012 um 18:09 Uhr
Danke. Ich habe noch mal ein 5. Bild dazu gestellt. Musste erst fragen, ob ich das darf ;-)
H. Peter Herold
29.223
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 16.06.2012 um 19:07 Uhr
Tonnage: 13,562 tons nur? Tatsächlich!

...... „Heck-Meck aus Überzeugung ablehnt“, Ist mir direkt sympathisch Dein Mann. Mir geht es nämlich ähnlich ;-(
Bernd Zeun
11.754
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 16.06.2012 um 22:54 Uhr
Dein Mann ist mir sympathisch.
Ingrid Wittich
20.981
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 16.06.2012 um 22:59 Uhr
Ja, ja, Männer halten zusammen. So isses halt ;-(
H. Peter Herold
29.223
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 17.06.2012 um 09:46 Uhr
meinst Du so ist er halt?
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Ingrid Wittich

von:  Ingrid Wittich

offline
Interessensgebiet: Mücke
Ingrid Wittich
20.981
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Lektüre im November 2020 – Teil 2
Meine Highlights in diesem Monat: Mr. Peardews Sammlung der...
Lektüre im November 2020 - Teil 1
Die Spur des Schweigens von Amelie Fried. - Die nur mäßig...

Veröffentlicht in der Gruppe

Globetrotter

Globetrotter
Mitglieder: 14
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Entdecke zuhause- was gehört zusammen Teil 2
Auf ein Neues. Welche Bilder gehören zusammen? Alles nur ein Tagesausflug weit weg.
Zuhause Entdecken- Was gehört zusammen ?
Mal sehen wie schnell hier die Lösungen kommen. Bitte erst mal nur...

Weitere Beiträge aus der Region

Lektüre im November 2020 – Teil 2
Meine Highlights in diesem Monat: Mr. Peardews Sammlung der...
Kinder-Wunschzettel-Aktion mit dem Christkind der GIEßENER ZEITUNG
Liebe Kinder, in diesem Jahr könnt ihr eure Wunschzettel fürs...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.