Bürgerreporter berichten aus: Mücke | Überall | Ort wählen...

Wie's früher war: mit 2 PS unterwegs


Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Gerd Viehl
613
Gerd Viehl aus Mücke schrieb am 07.06.2012 um 22:26 Uhr
Ist das nicht im Hessenpark in Neu-Anspach?
Ingrid Wittich
20.759
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 07.06.2012 um 22:33 Uhr
Nein, das ist ein Freilichtmuseum mitten in Aarhus in Dänemark. Ich "arbeite" gerade eine PKW-Rundfahrt von 2007 auf.
H. Peter Herold
28.194
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 08.06.2012 um 12:20 Uhr
Da wo ich war 1945 -47, die hatten keine Pferde, da mussten Kühe herhalten
Gerd Viehl
613
Gerd Viehl aus Mücke schrieb am 08.06.2012 um 14:07 Uhr
Weißt Du Peter, meine Großeltern waren auch nur arme Kuhbauern, aber die Alma und die Lotte waren ganz gemütlich und haben den Weg nach Hause auch mal alleine gefunden, wenn wir uns bei "Räuber und Gendarm" zu weit von der Weide entfernt hatten und sie zum Melken nach Hause in den Stall wollten.
H. Peter Herold
28.194
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 08.06.2012 um 16:40 Uhr
Ich hatte da bei den fünfen die ich zu hüten hate eine dabei, das war ein Mistvieh. Sprang über den Zaun und tat sich gütlich in Gärten, die von im Dorf ein quartierten Flüchtligen angelegt worden waren. Oder auf dem Heimtrieb mal schnell in Klee- oder Rübenacker. Dabei sollte ich das unbedingt vermeiden, denn sonst würden sie "schnellen". Das ist allgäuerisch und bedeutet "platzen", wenn es dem Viehdockter nicht gelang, mit einer großen Kanüle die Gase die entstanden waren, abzulassen
Christine Weber
7.463
Christine Weber aus Mücke schrieb am 11.06.2012 um 19:40 Uhr
Die Kuh- oder Ochsenfuhrwerke kenne ich auch noch. Als wir 1956 aus der DDR nach Garbenteich gezogen sind, waren noch viele solcher Fuhrwerke unterwegs. Auch Feldarbeit wurde überwiegend mit Vieh gemacht.
Jörg Jungbluth
5.137
Jörg Jungbluth aus Lollar schrieb am 13.06.2012 um 14:46 Uhr
Wenn das mit den Spritpreisen so weitergeht, wird es vielleicht wieder so.
Christine Weber
7.463
Christine Weber aus Mücke schrieb am 13.06.2012 um 15:47 Uhr
Wir sitzen dann in unseren Benzinkutschen und lassen uns von Ochsen ziehen. So kommt man auch ans Ziel - zwar langsam aber sicher.
Ingrid Wittich
20.759
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 13.06.2012 um 16:29 Uhr
Und weniger stressig.
H. Peter Herold
28.194
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 13.06.2012 um 18:32 Uhr
Schion mal mit einbem Ochsengspann gefahren ;-)
Christine Weber
7.463
Christine Weber aus Mücke schrieb am 14.06.2012 um 09:59 Uhr
Nein gefahren noch nicht, aber als Kinder waren wir außerhalb von Leipzig auf einem Bauernhof. Da durften wir immer auf so einem Tier sitzen. Das war für uns Kinder das Größte.
Christine Weber
7.463
Christine Weber aus Mücke schrieb am 14.06.2012 um 09:59 Uhr
Nein gefahren noch nicht, aber als Kinder waren wir außerhalb von Leipzig auf einem Bauernhof. Da durften wir immer auf so einem Tier sitzen. Das war für uns Kinder das Größte.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Ingrid Wittich

von:  Ingrid Wittich

offline
Interessensgebiet: Mücke
Ingrid Wittich
20.759
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Buchtipps im Oktober : Bella Italia
Italien ist DAS Sehnsuchtsland der Deutschen und nicht erst seit der...
Gelesen im September – Spannung in deutschen Landen
In Totenweg von Romy Fölck haben Polizistin Frida Paulsen und...

Veröffentlicht in der Gruppe

Globetrotter

Globetrotter
Mitglieder: 15
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Mit 4 PS durch die Oberlausitz
Frucht aus Südafrika
Wer kennt diese Frucht? Ein Bild vom Baum, zwei von der Frucht.Sie...

Weitere Beiträge aus der Region

Buchtipps im Oktober : Bella Italia
Italien ist DAS Sehnsuchtsland der Deutschen und nicht erst seit der...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.