Bürgerreporter berichten aus: Mücke | Überall | Ort wählen...

58 Aktive leisteten fast 400 ehrenamtliche Stunden

von DRK Mückeam 09.03.2011564 mal gelesen1 Kommentar
Mücke | In gewohnter Art und Weise und mit insgesamt 58 Einsatzkräften sicherte das DRK den 20. Mücker Faschingsumzug am vergangenen Sonntag ab. Unter den Einsatzkräften befand sich auch der Mücker Bereitschaftsarzt und stellv. Kreisverbandsarzt Dr. Michael Grün. „Bereits in der Adventszeit beginnen wir mit den Vorbereitungen“ so der Mücker Bereitschaftsleiter Ulf-Immo Bovensmann, „denn wir schreiben alle Bereitschaften im Kreisverband Alsfeld an und bitten um Unterstützung“.
Anschließend werden die gemeldeten Kraftfahrzeuge mit entsprechend qualifizierter Besatzung, sowie die Fußtrupps sinnvoll an der Zugstrecke verteilt. Im Bereich des FFT-Parkplatzes wird ein sogenannter Bereitstellungsraum eingerichtet, der es ermöglicht, parallel zur Zugstrecke eventuell auftretende Unfallorte zu erreichen.

Im Bereitstellungsraum befinden sich sieben Fahrzeuge, darunter zwei Gerätewagen mit Zelt, Heizung u.s.w., sowie ca. 20 Einsatzkräfte. Der Bereitstellungsraum ist aufgrund des besonderen Gefährdungspotentials wichtig, denn wenn z.B. irgendwo auf der Zugestrecke ein Motivwagen verunglückt oder ein ähnliches Ereignis eintritt,
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
bei dem mehrere Verletzte gleichzeitig auftreten können, sind wir flexibel einsetzbar und schnell an jedem Ort.“, so der stv. Bereitschaftsleiter von Mücke Marco Kratz. Insgesamt sind fünf Transportmittel, ein Notarzteinsatzfahrzeug, zwei Gerätewagen, sieben Mannschaftswagen und ein Einsatzleitwagen im Einsatz.
Bereits am frühen morgen des Sonntages beginnen die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer mit der Einrichtung einer Registrierungsstelle und richten eine Essensausgabe ein. Nach erfolgter Registrierung werden die Personaleinteilungen noch mal geprüft, ggf. angepasst und letzte Anweisungen gegeben. Anschließend werden die Helferinnen und Helfer verpflegt, bevor sie sich an der Strecke verteilen. Während dann ein Großteil der Helferinnen und Helfer den Zug absichert, bauen wiederum andere die Registrierung zu einer Sanitätsstation um, denn nach dem Zug wird noch ein Teil der Helferinnen und Helfer für die Absicherung der Partymeile und des Festzeltes eingesetzt. Die Einsatzleitung lag in den Händen der Mücker Bereitschaftsleiter Ulf-Immo Bovensmann und Marco Kratz. Als Zugführer war Jürgen Geißler aus Romrod vor Ort und die medizinische Verantwortung lag in den Händen von Thorsten Ellrich. Besonders hervorzuheben ist die gute Zusammenarbeit mit der Feuerwehr unter der Einsatzleitung von Gemeindebrandinspektor Stefan Hahn. Alles in allem leisteten die knapp 60 Helferinnen und Helfer fast 400 ehrenamtliche Dienststunden zum Wohle der Allgemeinheit.

Kommentare zum Beitrag

Volker Herbrik
541
Volker Herbrik aus Mücke schrieb am 10.03.2011 um 00:46 Uhr
Kurz und bündig.....

Danke für Euren Einsatz !!!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) DRK Mücke

von:  DRK Mücke

offline
Interessensgebiet: Mücke
11
Nachricht senden

Weitere Beiträge aus der Region

Lesehalbzeit im Oktober
Adélaîde de Clermont-Tonnerre: Der Letzte von uns. Ein Roman auf 2...
Kreuzfahrt im hohen Norden im August 2016 – Shetland-Inseln
Letzter Stopp vor Bremerhaven: Lerwick, Hauptort und Verwaltungssitz...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.