Bürgerreporter berichten aus: Mücke | Überall | Ort wählen...

Viva Portugal – kriminalistisches Urlaubsgefühl

Mücke | Neben den zahlreichen Frankreichkrimis erobern seit einigen Jahren mehr und mehr Portugalkrimis den Buchmarkt in unserem Land. Hier wie da sind es Deutsche, die unter einem französisch bzw. portugiesisch klingenden Pseudonym schreiben. Nicht alles ist wirklich lesenswert, aber an Gil Ribeiro alias Drehbuch- und Romanautor Holger Karsten Schmidt kommt man nicht vorbei. Sein Held in bisher 3 Büchern ist der Hamburger Polizist Leander Lost, der durch ein Austauschprogramm von Europol an die Algarve in den kleinen Ort Fuseta gerät. Mehr oder weniger abgeschoben von seinen hanseatischen Kollegen, die mit ihm wegen seiner speziellen Verhaltensweise nicht klar kommen. Lost ist Asperger-Autist. Er kann die Mimik anderer Menschen nicht deuten und er kann nicht lügen. Letzteres bringt ihm sehr bald nach seiner Ankunft die ersten Probleme am neuen Arbeitsplatz. Aber nach und nach findet er seinen Platz im Team. Einschließlich Familienanschluss. Zudem ist Losts fotografisches Gedächtnis eine große Hilfe bei der Aufklärung komplizierter Verbrechen. Drei Geschichten der Lost in Fuseta-Reihe mit der sympathischen Ermittlerfigur sind inzwischen erschienen, in denen neben aktuellen, interessanten Kriminalfällen um Machtmissbrauch und Korruption auch der Humor nicht zu kurz kommt.
Mehr über...
Portugal (6)Krimi (183)Buchtipps (37)
Ebenfalls gelungen und empfehlenswert sind die beiden Algarve-Romane von Carolina Conrad alias Bettina Haskamp. Die Journalistin Anabela (Bela) Silva lässt nach einer gescheiterten Ehe Deutschland hinter sich und kehrt zurück nach Portugal zu ihren Eltern, um diesen, v.a. dem an Alzheimer erkrankten Vater, beizustehen. In Mord an der Algarve wundert sie sich über viele Todesfälle kurz hintereinander in ihrem Heimatort. Bei ihren Recherchen über einen eventuellen „Todesengel“, der alte Leute ermordet, lernt sie Kommissar João Almeida kennen. Zwischen den beiden beginnt es zu knistern. Wer unblutige Krimis mag, findet sicher Gefallen an diesen durchaus spannenden Geschichten mit sympathischen Figuren angesiedelt in einer traumhaft schönen Gegend. Obwohl im zweiten Band Letzte Spur Algarve der in Band 1 begonnene Handlungsstrang um ein Familiengeheimnis zu Ende geführt wird, hoffe ich auf weitere kriminalistische Reiseführer von C. Conrad.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Gelesen im März 2020 – was war gut, was weniger
Sehr gut war Effi liest von Anna Moretti : 1894. Wegen eines...
Lesehalbzeit Mai 2020
Ein absolutes Highlight ist Jane Harpers dritte Outback-Geschichte Zu...
Zweite Lesehalbzeit April 2020
Dies ist zweifellos das beste Buch, das ich bisher in 2020 gelesen...
Lesehalbzeit Januar 2020 – Krimireihen
Tote Hand“ von Andreas Föhr ist bereits der 8. Band der Serie um den...
Lesehalbzeit Juni 2020
Wirkliche Highlights hatte ich bisher nicht im Juni. Vielleicht noch...
Lesehalbzeit April 2020
Das Grand Hotel – Die nach den Sternen greifen von Caren Benedikt hat...
vrnl. Marion Lücke-Schmidt, Dietrich Faber
Spendenübergabe Dietrich Faber
Spende statt Geschenke Der Spender ist mit seinen Kriminalromanen,...

Kommentare zum Beitrag

H. Peter Herold
28.846
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 10.11.2019 um 14:26 Uhr
Danke für die Info und eine gute Zeit
Ingrid Wittich
20.899
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 10.11.2019 um 15:42 Uhr
Das wünsche ich Dir auch.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Ingrid Wittich

von:  Ingrid Wittich

offline
Interessensgebiet: Mücke
Ingrid Wittich
20.899
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Cover Download Droemer Verlag
Soeben ausgelesen
Michaela Küpper: Der Kinderzug Auf Anordnung Hitlers wurden ab 1940...
Lesehalbzeit Juni 2020
Wirkliche Highlights hatte ich bisher nicht im Juni. Vielleicht noch...

Veröffentlicht in der Gruppe

Leseratten

Leseratten
Mitglieder: 26
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Cover Download Droemer Verlag
Soeben ausgelesen
Michaela Küpper: Der Kinderzug Auf Anordnung Hitlers wurden ab 1940...
Lesehalbzeit Juni 2020
Wirkliche Highlights hatte ich bisher nicht im Juni. Vielleicht noch...

Weitere Beiträge aus der Region

Cover Download Droemer Verlag
Soeben ausgelesen
Michaela Küpper: Der Kinderzug Auf Anordnung Hitlers wurden ab 1940...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.