Bürgerreporter berichten aus: Mücke | Überall | Ort wählen...

Gelesen im September – Spannung in deutschen Landen

Mücke | In Totenweg von Romy Fölck haben Polizistin Frida Paulsen und Kommissar Bjarne Haverkorn ihren ersten Auftritt. Letzterer steht kurz vor den Pensionierung und zudem vor den Scherben seiner Ehe. Angesiedelt ist der Krimi bei den Apfelbauern in der Elbmarsch, einer in Regionalkrimis noch unverbrauchten Gegend. Dort wird der 15 Jahre zurück liegende Mord an Fridas gleichaltriger Freundin endlich aufgeklärt. Bis dahin viele Rückblenden in die Vergangenheit und etliche neue Verbrechen in der Gegenwart. Fesselnde Lektüre, ja, aber vielleicht mit zwischenmenschlichen Problemen und damit einher gehenden Missetaten etwas überfrachtet. Es gibt bereits einen zweiten Band mit dem Titel „Bluthaus“, der dritte „Sterbekammer“ erscheint demnächst. Ob ich die auch lesen werde? Schau'n wir mal.
Den Thriller Westwall von Benedikt Gollhardt wollte ich lesen, nachdem ich im TV eine interessante Dokumentation über das von den Nazis erbaute militärische Verteidigungssystem an den Westgrenzen Deutschlands gesehen hatte. Der Roman spielt in der heutigen Zeit. Die Polizeischülerin Julia verliebt sich in einen jungen Mann, der ihr jedoch nicht nur einen falschen Namen nennt, sondern auch noch ein riesiges Hakenkreuz-Tattoo auf dem Rücken trägt. Auf der Suche nach der Wahrheit gerät Julia immer tiefer in den Dunstkreis eines rechten Netzwerks, das Verbindungen in höchste gesellschaftliche Kreise, in den Polizeiapparat und zum Verfassungsschutz hat. Erkennungszeichen der Verschwörer ist der Westwallring, eine Spirale aus Eisendraht. Ihn trugen früher die Arbeiter und Soldaten, die am Bau der Stollen, Panzersperren, Gräben usw, beteiligt waren. Der überaus spannende Showdown findet in den dichten Wäldern der Eifel nahe eines Westwallbunkers statt. Lesenswert trotz einiger Längen und vermeidbarer Klischees bei den Personenbeschreibungen.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Gelesen im März 2020 – was war gut, was weniger
Sehr gut war Effi liest von Anna Moretti : 1894. Wegen eines...
Lesehalbzeit Mai 2020
Ein absolutes Highlight ist Jane Harpers dritte Outback-Geschichte Zu...
Zweite Lesehalbzeit April 2020
Dies ist zweifellos das beste Buch, das ich bisher in 2020 gelesen...
Lesehalbzeit Juni 2020
Wirkliche Highlights hatte ich bisher nicht im Juni. Vielleicht noch...
Lesehalbzeit April 2020
Das Grand Hotel – Die nach den Sternen greifen von Caren Benedikt hat...
Gelesen im Juli 2020 – Teil 2
Dunkel von Ragnar Jonasson steht schon seit einigen Wochen auf der...
Gelesen im Juli 2020 – Teil 1
Die Toten von Marnow ist ein fesselnder Krimi von Holger Karsten...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Ingrid Wittich

von:  Ingrid Wittich

offline
Interessensgebiet: Mücke
Ingrid Wittich
20.913
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Gelesen im Juli 2020 – Teil 2
Dunkel von Ragnar Jonasson steht schon seit einigen Wochen auf der...
Gelesen im Juli 2020 – Teil 1
Die Toten von Marnow ist ein fesselnder Krimi von Holger Karsten...

Veröffentlicht in der Gruppe

Leseratten

Leseratten
Mitglieder: 26
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Gelesen im Juli 2020 – Teil 2
Dunkel von Ragnar Jonasson steht schon seit einigen Wochen auf der...
Gelesen im Juli 2020 – Teil 1
Die Toten von Marnow ist ein fesselnder Krimi von Holger Karsten...

Weitere Beiträge aus der Region

Gelesen im Juli 2020 – Teil 2
Dunkel von Ragnar Jonasson steht schon seit einigen Wochen auf der...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.