Bürgerreporter berichten aus: Mücke | Überall | Ort wählen...

Vive la France (Teil 2) – mehr kriminalistische Reiseführer

Mücke | Auch im beschaulichen Elsass geschehen mysteriöse Verbrechen. Zumindest in Kriminalromanen. Nachzulesen in Der Teufel von Eguisheim von Jules Vitrac alias Veronika Rusch. Im 2. Teil der Reihe mit Céleste Kreydenweiss und Luc Bato von der Police Municipale springt frühmorgens ein Mann aus dem Fenster mit tödlichen Folgen. Später werden Wanderer von einem Reh (!) angegriffen. Was ist da los im pittoresken Städtchen Eguisheim an der Elsässischen Weinstraße nahe Colmar. Eine weitere Person stirbt. An Tollwut, wie bei der Obduktion zweifelsfrei festgestellt wird, obwohl diese Infektion in Europa eigentlich als ausgerottet gilt. Bald schon haben Kreydenweiss und Bato einen ungeheuerlichen Verdacht: jemand mordet mit Tollwutviren. Wie und warum müssen die beiden ohne die Hilfe des ungeliebten, uninteressierten Kollegen Wolfsberger von der eigentlich zuständigen Kriminalpolizei herausfinden. Trotz intensiver Ermittlungsarbeit bleiben Céleste und Luc genug Zeit, lecker zu speisen: „in Honig und Kräuter eingelegte und mit Speck umwickelte Ziegenkäsetaler“ (S. 29) oder „Flammkuchen mit Zwiebeln., Sauerrahm und Speck“ (S. 83) oder „gratinierte Schleien“, „Fasan in Sauerkraut“ und … hach, ich liebe das kulinarische Elsass.

Mehr über...
In Dunkles Arles von Cay Rademacher kommen Capitaine Roger Blanc und seine Geliebte, die Untersuchungsrichterin Aveline Vialaron-Allègre kaum zum Essen, geschweige denn zu dem, was sie eigentlich an ihren gestohlenen gemeinsamen Wochenende in Arles tun wollten. Von ihrem Treffpunkt im Amphitheater aus beobachtet Aveline einen Mord. Im Gerangel mit dem Täter wird ihr eine Tasche mit brisanten Dokumenten geraubt. Papiere, die sie am Montag ihrem Ehemann, dem Staatssekretär, in Paris präsentieren muss. Blanc und Aveline sind nun Jäger und Gejagte zugleich. Sie müssen unbedingt die Tasche und den Mörder finden, der seinerseits die Zeugen seiner Tat aus dem Weg räumen will. Eine zweitägige Schnitzeljagd durch die ehemalige römische Provinzstadt in der Provence beginnt. Nicht immer ist alles logisch und nachvollziehbar, was die beiden tun, aber durchaus spannend. Dazu viel Wissenswertes über die Stadt an der Rhone z.B. dass im Amphitheater neben Musik- und Theaterveranstaltungen noch immer Kämpfe stattfinden. Stierkämpfe!

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Lesen im Juni – über Bücher, Bibliotheken und verschollene Manuskripte
Die kleine Inselbücherei von Janne Mommsen (Pseudonym des Drehbuch-,...
Gelesen im August – Spannung und Atmosphäre
Dunkelsommer von Stina Jackson. - Seit 3 Jahren ist die 17jährige...
Lesen im Juli – Spannung am Urlaubsort
Mario Giordano ist Deutscher mit sizilianischen Wurzeln. So ist denn...
Vive la France – Kriminalromane oder Reiseführer?
Bretonisches Vermächtnis von Jean-Luc Bannalec (alias Jörg Bong) ist...
Viva Portugal – kriminalistisches Urlaubsgefühl
Neben den zahlreichen Frankreichkrimis erobern seit einigen Jahren...
Gelesen im September – Spannung in deutschen Landen
In Totenweg von Romy Fölck haben Polizistin Frida Paulsen und...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Ingrid Wittich

von:  Ingrid Wittich

offline
Interessensgebiet: Mücke
Ingrid Wittich
20.793
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Rezept für Lussekatter (Luciakatzen)
Am 13. Dezember wird in Schweden der „Luciatag“ gefeiert. Die Heilige...
Buchtipps zum 1. Advent
3 weihnachtliche Krimis. Weihnachten ist ja bekanntlich das „Fest der...

Veröffentlicht in der Gruppe

Leseratten

Leseratten
Mitglieder: 27
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Buchtipps zum 1. Advent
3 weihnachtliche Krimis. Weihnachten ist ja bekanntlich das „Fest der...
„Simenon und Maigret bitten zu Tisch“ - etwas andere Kochbücher. Teil 7
Ein nettes Geschenk für Krimifreunde und Hobbyköche ist dieser Blick...

Weitere Beiträge aus der Region

Rezept für Lussekatter (Luciakatzen)
Am 13. Dezember wird in Schweden der „Luciatag“ gefeiert. Die Heilige...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.