Bürgerreporter berichten aus: Mücke | Überall | Ort wählen...

Lesen im Juni – wenn zwei schreiben, freut sich der lesende Dritte

Mücke | Roman Voosen und Kerstin Signe Danielsson, er Deutscher, sie Schwedin, sind seit einigen Jahren Garanten für spannende Krimilektüre. 2012 erschien „Später Frost“, der erste Teil ihrer Serie um das Ermittlerteam in der Kleinstadt Växjö im südschwedischen Småland. Die zu lösenden Fälle sind immer hochinteressant, glaubhaft geschildert und verknüpft mit Politik, Gesellschaft, Kultur und – nicht zu vergessen – dem Wetter des Landes. Auch das Privatleben der Polizisten kommt nicht zu kurz, dominiert jedoch nicht. Die Hauptpersonen sind Chefin Ingrid Nyström, verheiratet mit einem Pastor, zwei Töchter, sowie Stina Forss, die Mutter eine Deutsche, der Vater Schwede mit mysteriöser Vergangenheit. Stinas Geschichte zieht sich wie ein roter Faden durch alle Bände der Serie und erreicht im derzeit letzten, gerade erschienenen Schneewittchensarg ihren vorläufigen, äußerst dramatischen Höhepunkt. Mit Cliffhanger, der die Leser der Fortsetzung entgegenfiebern lässt. Im Prinzip können natürlich alle 7 bisher erschienenen Romane einzeln gelesen werden, da die jeweils behandelten und weitgehend aufgeklärten Straftaten für sich stehen. Ist aber schade, denn die ganze Reihe steht für sehr guten, fesselnden Lesestoff.
In „Schneewittchensarg“ wird bei einer Ausstellung im Glasmuseum ein Exponat ausgetauscht. Statt gläserner Knochen liegen im Sarkophag die Überreste der vor mehr als 40 Jahren bei den Hochzeitsfeierlichkeiten verschwundenen Braut eines Glashüttenbesitzers. Was ist damals geschehen? Nyströms Leute müssen tief in der Vergangenheit graben und viele Lebenslügen aufdecken. Am Ende haben sie nicht nur Klarheit über das Schicksal der jungen Berit, sondern über 2 weitere, längst ad acta gelegte Frauenmorde.
Die Bände der Serie in chronologischer Reihenfolge:
1. Später Frost.
2. Rotwild.
3. Aus eisiger Tiefe.
4. In stürmischer Nacht.
5. Der unerbittliche Gegener.
6. Erzengel.
7. Schneewittchensarg.

Mehr über

Buchtipp (416)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Lesehalbzeit März 2019 – zwei Romane über ein verschollenes Gemälde
Im Jahr 1913 schuf der im Ersten Weltkrieg gefallene Maler Franz Marc...
Lesehalbzeit Februar 2019
Ich habe nach langer Zeit mal wieder einen Roman von Elizabeth George...
Zweite Lesehalbzeit März – kriminalisch Kulinarisches
Der Luxemburger Koch Xavier Kieffer ist in Bittere Schokolade von Tom...
Zweite Lesehalbzeit Februar 2019
Mit Kotzbrocken auf zwei Beinen hatte sicher jeder schon mal das...

Kommentare zum Beitrag

Margrit Jacobsen
8.882
Margrit Jacobsen aus Laubach schrieb am 12.06.2019 um 17:09 Uhr
Du bist ein Krimifan, gelle?
Ingrid Wittich
20.665
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 12.06.2019 um 21:23 Uhr
Ja, das kann man so sagen. Aber ich ich lese im Grunde querbeet. Nur Fantasy ist nicht mein Ding.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Ingrid Wittich

von:  Ingrid Wittich

offline
Interessensgebiet: Mücke
Ingrid Wittich
20.665
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Schneller Mett-Auflauf
Zutaten für 2 Personen: 250 – 300 g Mett, ½ Pck. Sauce Hollandaise,...
Wasserfall in Schotten im März 2019

Weitere Beiträge aus der Region

Schneller Mett-Auflauf
Zutaten für 2 Personen: 250 – 300 g Mett, ½ Pck. Sauce Hollandaise,...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.