Bürgerreporter berichten aus: Mücke | Überall | Ort wählen...

Lesehalbzeit Januar 2019

Mücke | Nichts als Erlösung“ von Gisa Klönne ist der 5. Band der Krimireihe um Judith Kepler und Manni Korzelius. Beim Joggen findet Judith in einem Kölner Park einen Toten. Es handelt sich um Jonas Vollenweider, der vor 20 Jahren verdächtigt wurde, Eltern und Schwester getötet zu haben. Der Fall wurde bisher nicht aufgeklärt. Die neuen Ermittlungen führen zu einem Kinderheim in der Eifel, das einst Vollenwerders Vater nach den Methoden der „Schwarzen Pädagogik“ führte, und zum Show-Down nach Samos, wo Jonas' Lebensgefährtin wohnt. Klönne schildert sensibel und berührend die körperlichen und seelischen Verletzungen der Kinder, deren Erziehung auf Gewalt und Unterdrückung jeglicher individueller Wünsche basierte. Maßgeblich war auch in den 1960er Jahren noch ein Erziehungsratgeber von Johanna Haarer, der schon in der Nazizeit Regelwerk war. Erschütternd und sehr spannend.
Der Tag X von Titus Müller handelt von den Ereignissen vor, während und nach dem 17. Juni 1953, der Tag des mit Waffengewalt niedergeschlagenen Volksaufstandes in der DDR. Schülerin Nelly, deren Vater, ein Wissenschaftler von
Mehr über...
den Russen deportiert wurde, Wolf, ein Uhrmacher, der mit Politik wenig im Sinn hat, obwohl sein Vater ein hoher Parteifunktionär ist und der junge, in Nelly verliebte, sowjetische Agent Ilja sind die Hauptakteure neben vielen anderen gut ausgearbeiteten Personen. Über all diese Leute vermittelt der Autor ein stimmiges Bild des Lebens in der DDR der frühen 1950er. Müller, 1977 in Leipzig geboren, hat hervorragend recherchiert. Der Roman sollte Schullektüre werden, damit dieses Datum niemals in Vergessenheit gerät. Denn obwohl 3 Jahrzehnte lang Feiertag im Westen, kannte doch zunehmend von den Jüngeren kaum noch jemand seine Bedeutung. Im Anhang ein Abkürzungsverzeichnis und viele zusätzliche historische Infos. Sehr gut. Mein erster Roman von T. Müller, ganz sicher nicht mein letzter.
Ellen Sandbergs Roman „Die Vergessenen“ fand ich gelungen. Der Verrat dagegen war für mich eine Enttäuschung. Diese Hass-Rache-Sex-Intrigen-Familiengeschichte ist zwar handwerklich gut gemacht, aber inhaltlich reichlich trivial. Drei Schwestern, ein „Fluch“, der auf den Frauen der Familie liegt, ein adliger Winzer, ein tödlicher „Unfall“ … Nein, nicht mein Ding.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Lesen im Juni – über Bücher, Bibliotheken und verschollene Manuskripte
Die kleine Inselbücherei von Janne Mommsen (Pseudonym des Drehbuch-,...
Lesen im Mai – ein Monat für Autorinnen (2)
Rabenfrauen von Anja Jonuleit (geb.1965 in Bonn) ist eine...
Lesen im Mai – ein Monat für Autorinnen (3)
Kaltenbruch von Michaela Küpper gehört zum Genre Trümmerkrimi. Im...
Gelesen im August – Spannung und Atmosphäre
Dunkelsommer von Stina Jackson. - Seit 3 Jahren ist die 17jährige...
Lesen im Mai - ein Monat für Autorinnen
Der zweite Reiter von Alex Beer - Alex Beer ist das Pseudonym der...
Zweite Lesehalbzeit April – querbeet gelesen
Nach langer, langer Zeit mal wieder Science Fiction: Habitat von...
Lesen im Juli – Spannung am Urlaubsort
Mario Giordano ist Deutscher mit sizilianischen Wurzeln. So ist denn...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Ingrid Wittich

von:  Ingrid Wittich

offline
Interessensgebiet: Mücke
Ingrid Wittich
20.759
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Buchtipps im Oktober : Bella Italia
Italien ist DAS Sehnsuchtsland der Deutschen und nicht erst seit der...
Gelesen im September – Spannung in deutschen Landen
In Totenweg von Romy Fölck haben Polizistin Frida Paulsen und...

Veröffentlicht in der Gruppe

Leseratten

Leseratten
Mitglieder: 27
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Buchtipps im Oktober : Bella Italia
Italien ist DAS Sehnsuchtsland der Deutschen und nicht erst seit der...
Gelesen im September – Spannung in deutschen Landen
In Totenweg von Romy Fölck haben Polizistin Frida Paulsen und...

Weitere Beiträge aus der Region

Die Mücker Stimmen präsentieren : Kammerkonzert in Nieder Ohmen
Am Sonntag, 27.Oktober 2019 bieten die Mücker Stimmen einen ganz...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.