Bürgerreporter berichten aus: Mücke | Überall | Ort wählen...

Buchtipp: 2 x Andreas Föhr

Mücke | Schwarzwasser von Andreas Föhr ist der 7. Band der Reihe um die Miesbacher Polizisten Clemens Wallner und Leonhardt Kreuthner. Polizeiobermeister Kreuthner immer gut für alle nur denkbaren Eskapaden. Bei einer solchen stolpert er mit Wallners Opa über die Leiche von Klaus Wartburg. Blöd dabei ist, dass es diesen Menschen eigentlich gar nicht gibt. Das heißt, den Toten gibt es natürlich schon, nur der Name des Verblichenen ist falsch. Die Ermittlungen gestalten sich daher schwierig und führen Kommissar Wallner bis nach Berlin, wo sich vor 20 Jahren ein Anwalt in zwielichtige Geschäfte verstrickte. Das alles ist wie vom Autor gewohnt ausgezeichnet geschrieben mit viel, manchmal recht derbem Humor und flüssig zu lesen. Ob allerdings ein Polizist wie Leo, der mit seinen mitunter gesetzeswidrigen Alleingängen hart an der Suspendierung, wenn nicht Schlimmerem vorbeischrammt, lange in einer Polizeidienststelle tätig sein kann, das scheint mir doch sehr fraglich. Ganz nett, kann man lesen vor allem, wenn man die Gegend rund um Miesbach bis hin zum Tegernsee kennt.
2016 erschien mit Eisenberg der 1. Band einer neuen Reihe um die Anwältin Rachel Eisenberg. Föhr, selber Jurist, war viele Jahre in diesem Metier tätig und weiß wovon er schreibt.
Mehr über...
Krimi (177)Buchtipp (418)
Rachel will den obdachlosen Heiko Gerlach verteidigen, der verdächtigt wird, eine junge Studentin grausam ermordet zu haben. Sie erhofft sich dadurch Publicity für ihre Kanzlei. Als sie in ihrem Klienten einen früheren Geliebten und ehemals brillanten Wissenschaftler erkennt, bekommt der Fall eine besondere Brisanz. Sehr gut geschrieben, sehr spannend mit immer neuen Wendungen in meist kurzen Kapiteln. Man will das Buch kaum aus der Hand legen.
Demnächst erscheint Teil 2 unter dem Titel: „Eifersucht“ und steht schon ganz oben auf meiner Das-will-ich-lesen-Liste.
Bibliographische Angaben:
Andreas Föhr: Schwarzwasser. Knaur-Verlag. Euro14.99
Andreas Föhr: Eisenberg. Knaur-Taschenbuch. Euro 9.99

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Lesen im Juni – wenn zwei schreiben, freut sich der lesende Dritte
Roman Voosen und Kerstin Signe Danielsson, er Deutscher, sie...
Querbeet gelesen
Wolfsspinne von Horst Eckert ist der 3. Teil der Serie um den mit...
Der geheimnisvolle Alatsee bei Füssen
Der Alatsee liegt westlich von Füssen und südöstlich vom Weißensee...
Buchtipps im Oktober : Bella Italia
Italien ist DAS Sehnsuchtsland der Deutschen und nicht erst seit der...
Krimi-Lesung im Nordstadtzentrum
Der Nordstadtverein Gießen lädt am 1. November um 18:30 Uhr zu einer...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Ingrid Wittich

von:  Ingrid Wittich

offline
Interessensgebiet: Mücke
Ingrid Wittich
20.759
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Buchtipps im Oktober : Bella Italia
Italien ist DAS Sehnsuchtsland der Deutschen und nicht erst seit der...
Gelesen im September – Spannung in deutschen Landen
In Totenweg von Romy Fölck haben Polizistin Frida Paulsen und...

Veröffentlicht in der Gruppe

Leseratten

Leseratten
Mitglieder: 27
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Buchtipps im Oktober : Bella Italia
Italien ist DAS Sehnsuchtsland der Deutschen und nicht erst seit der...
Gelesen im September – Spannung in deutschen Landen
In Totenweg von Romy Fölck haben Polizistin Frida Paulsen und...

Weitere Beiträge aus der Region

Die Mücker Stimmen präsentieren : Kammerkonzert in Nieder Ohmen
Am Sonntag, 27.Oktober 2019 bieten die Mücker Stimmen einen ganz...
Buchtipps im Oktober : Bella Italia
Italien ist DAS Sehnsuchtsland der Deutschen und nicht erst seit der...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.