Bürgerreporter berichten aus: Mücke | Überall | Ort wählen...

Kreuzfahrt im hohen Norden im August 2016 – Landausflug Ísafjörður, Ilsland, Teil 2

Mücke | Auf der Rückfahrt über die Pässe war es gut, dass ich von meinem Platz nicht sehr viel sehen konnte von der schmalen, kurvigen Schotterpiste. Es war schon heftig. Später, im Tunnel, nahmen wir die Abzweigung nach Sudureyri zum „Fischgenuss“. Na ja, viel zum Genießen (essen) gab es nicht, aber die Führung durch Fischfabrik und Dorf war sehr interessant.
Bevor wir den Rundgang durch die Verarbeitungshallen antraten, mussten wir uns alle mit einem weißen Kittel und einem hellblauen Häubchen ausstaffieren. Zusätzlich gab es die Anweisung, doch bitte nicht die dort tätigen Menschen zu fotografieren, nur Fisch und sonstiges Inventar. Die meisten hielten sich daran.
Kabeljau, Schellfisch und Steinbeißer aus der nachhaltigen Fischzucht im Fjord werden hier verarbeitet. Die einheimischen Fischer fischen auf privater Basis und verkaufen ihren Fang an die Fabrik.
ALLES, der komplette Fisch wird verarbeitet. Haut und Rückgrat werden getrocknet. Daraus wird Hundefutter gemacht. Die Fischköpfe werden ebenfalls getrocknet und nach Nigeria, Afrika verkauft als delikater Bestandteil von Fischsuppen.
Der anschließende Spaziergang durch das Dorf führte zunächst zu einem Gestell für Trockenfisch, von dem alle eine Probe kosten konnten. Konnte man essen. Später dann, in einer kleinen Versuchsküche, bereitete eine junge Frau eine Art Salat aus Kabeljau zu. Auch davon gab es für jeden eine Kostprobe und das war’s dann auch schon mit dem „Fischgenuss“. Eigentlich ein Witz, aber vielleicht wollte auch niemand mehr probieren, nachdem wir die toten Fische in der Fabrik gesehen hatten.

 
 
 
 
 
Trockenfischverkostung
Trockenfischverkostung 
 
Das kleine Isafjördur mit einem Riesenschiff in der Bucht
Das kleine Isafjördur... 
wir lassen das riesige Schiff hinter uns
wir lassen das riesige... 

Mehr über

Reise (371)Kreuzfahrt (42)Island (24)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Kreuzfahrt im hohen Norden im August 2016 – Shetland-Inseln
Letzter Stopp vor Bremerhaven: Lerwick, Hauptort und Verwaltungssitz...
Panaroma mit Cefalù.
Kultur, Entspannung, Natur und Gastronomie machten die DIG-Sizilienreise zum großen Erfolg
Die DIG Mittelhessen e.V. hat dieses Jahr ihre Mitglieder und Freunde...
Kreuzfahrt zum Nordkap mit MS Astor im Juni 2017 – Landausflug „Mit der Flåmbahn nach Vatnahalsen“
Die Kreuzfahrt begann in Bremerhaven. Nach einem reinen Seetag lag...
Wasserfall vom Schmetterlingstal in Rhodos
Wasserfall im Schmetterlingstal von Rhodos
Ein Sommer auf Alembög
Ein Sommer auf Alembög, oder Möven werden mit "w" geschrieben Früh...

Kommentare zum Beitrag

Margrit Jacobsen
8.852
Margrit Jacobsen aus Laubach schrieb am 15.01.2018 um 14:41 Uhr
Interessant und hungrig!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Ingrid Wittich

von:  Ingrid Wittich

offline
Interessensgebiet: Mücke
Ingrid Wittich
20.572
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Lesehalbzeit Februar 2019
Ich habe nach langer Zeit mal wieder einen Roman von Elizabeth George...
Zweite Lesehalbzeit Januar 2019
Das Mädchen mit dem Edelweiß (The lost letter) von Jillian Cantor...

Veröffentlicht in der Gruppe

Reiseberichte

Reiseberichte
Mitglieder: 10
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Das Ulmer Münster im Vordergrund die Neue Straße
Aus meiner Geburtsstadt Ulm
Meine Tochter war auf Reisen und war unter anderem in Ulm meiner...
Ein kalter Morgen
An einem kalten Tag zum Moormuseum bei Elisabethfehn
Es war kalt an diesem Sonntag 20. Januar, aber heute hat die Teestube...

Weitere Beiträge aus der Region

Lesehalbzeit Februar 2019
Ich habe nach langer Zeit mal wieder einen Roman von Elizabeth George...
Die Dampfmaschine, Baujahr 1937, ist heute noch voll funktionsfähig.
10 Jahre GZ: Leser besuchen Holz- und Technikmuseum
Am Freitag folgten 50 glückliche Gewinner der Einladung der GIEßENER...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.