Bürgerreporter berichten aus: Mücke | Überall | Ort wählen...

„Komm zurück“ mit den TASSO-Suchhelfern

Mücke | „Ich habe hier einen kleinen Hund gefunden. Er hat eine Plakette von Euch um. Da steht die folgende Nummer drauf …“ Solche Anrufe sind es, die an Silvester und Neujahr fast im Minutentakt in der TASSO-Notrufzentrale eingehen. Die Anrufer sind aufmerksame Menschen, die in dieser schrecklichen Nacht ein Tier in Not sehen und eingreifen. Dass das notwendig ist, zeigen die Zahlen: Allein in diesem Jahr verzeichnet TASSO 658 entlaufene Hunde und Katzen an Silvester und Neujahr. Viele davon, vor allem Hunde, haben es dank aufmerksamer Helfer noch in der Nacht wieder zu ihren Familien geschafft. Ohne diese Menschen wäre das System TASSO nicht so erfolgreich. Daher hat TASSO vor mehr als drei Jahren die Suchhelfer eingeführt.

Was sind Suchhelfer?
TASSO-Suchhelfer sind aufmerksame Menschen, engagierte Tierfreunde, die Suchmeldungen für entlaufene Tiere in ihrer Umgebung per E-Mail erhalten und diese verteilen, in sozialen Netzwerken verbreiten und vor allem auch selbst die Augen nach vermissten Vierbeinern offenhalten.

Suchhelfer sind ein wesentlicher Teil des TASSOversums. Denn so hilfreich die aufmerksamen Menschen
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
in der Silvesternacht auch sind: Die Zahlen der verschwunden Katzen zeigen, wie wichtig es vor allem für entlaufene Samtpfoten ist, dass langfristig jemand nach ihnen Ausschau hält. Während in dieser Nacht alleine 256 Mal Hunde zugelaufen sind, für die noch nicht einmal eine Vermisstenmeldung bei TASSO vorlag, gab es im Vergleichszeitraum nur 27 Meldungen zu Katzen, derer sich jemand angenommen hat. Verschwunden sind aber insgesamt mindestens 157 Samtpfoten. Anders als ein Hund fällt eine entlaufene Katze nicht sofort auf. Denn der Anblick einer freilaufenden Katze ist nicht ungewöhnlich, die Tiere sind kleiner, vorsichtiger und verstecken sich eher, als dass sie aktiv nach Hilfe suchen. Suchplakate und Suchmeldungen retten daher insbesondere Katzenleben.

Umso erfreulicher ist es, dass sich immer mehr Menschen als ehrenamtliche TASSO-Suchhelfer engagieren. Mehr als 25.000 Tierfreunde erhalten regelmäßig Suchmeldungen für ihren Umkreis und helfen so tausenden Tieren, die von ihren Familien getrennt wurden. Dank dieser 25.000 Suchhelfer ist es TASSO im Jahr 2017 gelungen, mehr als 70.000 Hunde und Katzen wieder in ihr sicheres Zuhause zu bringen. Seien Sie dabei – werden Sie jetzt ein Teil des TASSO-Suchnetzwerks und helfen auch Sie dabei, Mensch und Tier zusammenzubringen. Melden Sie sich hier als TASSO-Suchhelfer an: www.tasso.net/Mitmachen/TASSO-Suchhelfer/Suchhelfer-werden

© Copyright TASSO e.V.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Christine Weber

von:  Christine Weber

offline
Interessensgebiet: Mücke
Christine Weber
7.392
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Nellis weite Reise – Vermisstes Katzenmädchen wird 300 Kilometer von zu Hause entfernt gefunden
Katzenmädchen Nelli hat schon einiges durchgemacht in ihrem...
Wenn Birke, Buche und Erle zum Feind werden – Eine Pollenallergie macht auch vor unseren Haustieren nicht halt
Die Sonne hat sich zwar bislang noch nicht so viele Stunden blicken...

Weitere Beiträge aus der Region

Nellis weite Reise – Vermisstes Katzenmädchen wird 300 Kilometer von zu Hause entfernt gefunden
Katzenmädchen Nelli hat schon einiges durchgemacht in ihrem...
„Chinesen begegnen“: Studientag Ostasien in Gießen am 21. April 2018
Am kommenden Samstag, 21. April, findet ab 9:30 Uhr der „Studientag...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.