Bürgerreporter berichten aus: Mücke | Überall | Ort wählen...

Filzen - Eine alte Handwerkskunst neu entdeckt

Filzobjekte
Filzobjekte
Mücke | Einer alten Legende nach heißt es, dass der heilige Clemens auf seiner Flucht vor den Römern zur Polsterung seiner wunden Füße Schafwolle in seine Sandalen legte. So entstand durch Wärme, Druck, Reibung und Feuchtigkeit beim Gehen der erste Filz. Archäologische Funde zeigen jedoch, dass Filzen schon vor Tausenden von Jahren weit verbreitet war. Die ältesten Funde stammen aus dem asiatischen Raum.
Filzen ist eine der ältesten Techniken der Woll- und Textilverarbeitung. Aus Filz wurden früher verschiedene Gegenstände hergestellt: Teppiche, Wandbehänge und Satteldecken. Kleidung, wie Hüte, Umhänge, Hirtenmäntel und Schuhe. In unserer Kultur geriet die Kunst des Filzens fast schon in Vergessenheit. Erst in den 70er Jahren wurde das Filzen von Künstlern wiederbelebt. Filz lässt sich mit einfachen Mitteln und Techniken herstellen und bietet unerschöpfliche gestalterische Möglichkeiten.

Die positiven Eigenschaften von Wolle und den daraus hergestellten Filzprodukten können vielseitig zum Einsatz kommen. Wolle reguliert die Luftfeuchtigkeit, indem sie große Mengen an Flüssigkeit aus der Umgebungsluft aufnehmen kann
Mehr über...
Wolle (11)Schafwolle (1)Kurse (22)Kreatives (13)Filztaschen (1)Filzpuschen (1)Filzen (1)
ohne dabei nass zu wirken. Im Gegenzug gibt sie die Feuchtigkeit wieder ab, wenn die Luft zu trocken ist. Außerdem isoliert Wolle. Sie speichert und reguliert Wärme, indem Luft zwischen den einzelnen Wollfasern gespeichert wird. Ebenfalls wirkt Wolle antistatisch und ist beständig gegen Falten. Nicht zuletzt ist Wolle ein nachwachsender und biologisch abbaubarer Rohstoff.

Von der Wolle zum Filz
….. warmes Wasser, duftende Seife und Wolle….. Die Hände streicheln zunächst in leichten, gleichmäßigen Bewegungen über die noch lose Arbeit. Mit der Zeit verfestigt sich die Wolle unter Ihren Händen zu Filz…..
Es ist schon fast ein sinnliches Gefühl, wenn man nach dem Auslegen der Wolle unter seinen Händen den Filz entstehen lässt. Man entschleunigt und schaltet ab. Man lässt den Stress des Alltages hinter sich und freut sich über das Entstehen der eigenen Kreationen aus dem Werkstoff Wolle. Das Hobby des Filzens benötigt keine aufwendigen Werkzeuge und – zumindest am Anfang - nicht viel Platz.

Haben Sie Interesse das Filzen einmal auszuprobieren? Von kleinen Objekten über Taschen, Lampen, Puschen & Co. ist alles möglich. Am 05.10.2017 von 17.30 h bis ca. 21.00 h starten in Merlau die Filzkurse zunächst mit einem Schnupperkurs. Hier können Sie schauen, ob Ihnen das Thema liegt und entscheiden dann, ob Sie sich an die größeren Projekte heranwagen. Gerne schicke ich Ihnen mein Gesamtprogramm. Weitere Informationen unter szipse@gmx.net oder Tel.: 06400-9593343.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Wenn die Schublade aufgeräumt oder gar dekoriert ist, kann man sie sogar offen präsentieren!
Ideen aus der Schublade
Wer aufgeräumt hat, erkennt meist auch Dinge, die ihm sonst im...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Susanne Zipse

von:  Susanne Zipse

offline
Interessensgebiet: Mücke
Susanne Zipse
22
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Teilnehmerinnen beim Zwischenstopp mit Verköstigung der Kräuter-Naschereien
Kräuterwanderungen und Kreativworkshops in Merlau
Die vorerst letzte Wildkräuterwanderung für diese Saison fand...
Stinkender Storchenschnabel
Wildkräuterwanderungen - Stinkender Storchenschnabel, Mädesüß & Co.
Wer sich oft und gerne in der Natur aufhält, begegnet vielen Pflanzen...

Weitere Beiträge aus der Region

Angriff auf den SuB, den Stapel ungelesener Bücher -
wobei das bei mir eigentlich RuBs sind, Regale ungelesener Bücher....

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.