Bürgerreporter berichten aus: Mücke | Überall | Ort wählen...

Interessante Städte an der Deutschen Fachwerkstraße (2) Alsfeld

Weinhaus (1538) und Rathaus
Weinhaus (1538) und Rathaus
Mücke | Dass Alsfeld eine ganz besondere Perle in der Kette der Städte an der Deutschen Fachwerkstraße ist, wird niemanden verwundern. Zum Namen der Stadt erzählt eine der vielen Legenden, dass einst der Landgraf von Hessen einen Ritt über den Vogelsberg unternommen hat. Dabei wehte ihm der Wind auf einem Hügel nahe der heutigen Stadt mehrmals den Hut weg. Er soll dann gesagt haben: „Als fällt mer der Hut vom Kopp.“ Aha, „Als fällt“ = Alsfeld. Die wissenschaftliche Erklärung dürfte aber eher sein, dass es sich um das „Feld“ eines Adalo o.ä. handelte. Um 1076 zumindest wird der Ort als „Adelesfelt“ erwähnt.
Heute gilt es hier über 400 Fachwerkhäuser aus 7 Jahrzehnten zu bewahren. Denkmalpflege wird seit mehr als 100 Jahren großgeschrieben und so wurde Alsfeld wegen seiner vorbildlichen Altstadtsanierung im Jahr 1975 vom Europarat als Europäische Modellstadt ausgezeichnet.
Erst kürzlich haben Journalisten der Zeitschrift GEO die Stadt in die Top-10-Liste der schönsten Kleinstädte (unter 20 000 Einwohner) unseres Landes gewählt.
Alsfeld liegt aber nicht nur an der Deutschen Fachwerkstraße, auch die Deutsche Märchenstraße führt hindurch. Und diese wiederum befindet sich ebenfalls auf einer GEO-Top-10-Liste und zwar auf der Liste „Die spektakulärsten Roadtrips in Deutschland“. Also sogar 2x unter den Top Ten.
Im Tourist-Center gleich neben dem Rathaus (erbaut 1512 – 1516), das zu den bekanntesten Fachwerkrathäusern Deutschlands gehört, erhält man ausführliches Info-Material über einen Stadtrundgang und die wichtigsten Gebäude.
Die kleine Buchhandlung mit Riesenbestand im nächsten Gebäude, dem ältesten Fachwerkhaus Alsfelds, ist für mich das Bücherschlaraffenland schlechthin. Bei jedem Ausflug in die ehemalige Kreisstadt muss ich da einfach hin und der Buchhändler kennt anscheinend jedes seiner Schätzchen. Unglaublich!
Planen Sie bei einem Besuch auch unbedingt einen Erlebniseinkauf bei „Ramspeck“ auf dem Marktplatz ein. Dort gibt es in mehreren Räumen auf verschiedenen Ebenen nichts, was es nicht gibt. Wahnsinn!
Wenn Füße und Augen müde sind, laden etliche Restaurants und Cafés zum „Auftanken“ ein.

Hier kann man sich sämtliche GEO-Ranglisten anschauen: www.geo.de/reisen/to-ten

Weinhaus (1538) und Rathaus
links neben dem Weinhaus das Bückinghaus (um 1540) mit wunderschönem Erker
Erker am Bücking-Haus - älteres, gescanntes Foto
Grabbunnen - der Sage nach, werden aus ihm die neugeborenen Kinder geholt
1
unterschiedliche Ansichten
Seitengasse
Nanu! Was ist das?
2
Märchenhaus
vor dem Märchenhaus
Haus mit Brunnen
Detail
Schwälmer Brunnen als Osterbrunnen geschmückt
1

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Ausflugstipp: Schweinsberger Moor
Seit 1977 steht das südlich der Stadt Schweinsberg (Stadtteil von...
Anker-Turm . erbaut 1266 als Teil der Stadtbefestigung
Interessante Städte an der Deutschen Fachwerkstraße (1)
Seit 1990 gibt es die Deutsche Fachwerkstraße. Sie umfasst...
3. Bahn-Erlebnis-Tag des Lumdatalbahnvereins führt nach Koblenz
Historische Loks, legendäre Lahntalbahn, Alt und Neu am Mittelrhein ...
Mit dem Lumdatalbahn-Verein von Lollar an den Mittelrhein mit attraktivem Fotowettbewerb
Bahn-Erlebnis-Tag mit großer Sonderfahrt und attraktivem...
ehemaliger Geschützturm "Uhl"
Interessante Städte an der Deutschen Fachwerkstraße (3) Lich
Zwischen Vogelsberg und Wetterau im Tal des Flüsschens Wetter liegt...

Kommentare zum Beitrag

Bernd Zeun
10.257
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 14.07.2017 um 23:25 Uhr
Und von Alsfeld kann man auf dem Schwalmradweg ca. 30km zur Quelle der Schwalm im Vogelsberg oder ca. 75km zur Mündung in die Eder fahren. Schöne Bilder, ich muss da auch mal wieder hin, ist schon lange her, dass ich dort war.
Christine Weber
7.245
Christine Weber aus Mücke schrieb am 15.07.2017 um 07:28 Uhr
Alsfeld ist wirklich wunderschön.
Peter Herold
26.012
Peter Herold aus Gießen schrieb am 15.07.2017 um 08:40 Uhr
Sehr schöne Bilder. Wäre mal einen Besuch wert.
Martin Wagner
2.278
Martin Wagner aus Gießen schrieb am 15.07.2017 um 11:28 Uhr
Berühmt wurde Alsfeld als erste Hessentagsstadt 1961.
Otmar Busse
335
Otmar Busse aus Lahnau schrieb am 15.07.2017 um 17:47 Uhr
Eine tolle Bilderserie die Lust macht diesem Städtchen einen Besuch abzustatten.
Jutta Skroch
12.635
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 15.07.2017 um 23:21 Uhr
Ich war schon öfter in Alsfeld, nur in dem "Ramschladen§ war ich noch nicht, das muss ich doch mal in Angriff nehmen.
Ingrid Wittich
19.808
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 19.07.2017 um 11:03 Uhr
"Ramschladen" würde ich nicht sagen, aber es gibt dort Sachen zu kaufen, die man nicht erwartet. Ich habe z.B. Ausstechformen für Kuhplätzchen gefunden. Nach denen hatte ich an mehreren Stellen vergebens gefragt. Der Name wird übrigens "Rams-peck" ausgesprochen, nicht "Ramschpeck". So viel ich weiß, hat er auch einen gut sortierten Weinkeller. Aber da war ich nie.
Jutta Skroch
12.635
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 19.07.2017 um 20:34 Uhr
Ingrid, deshalb hatte ich es in "..." gesetzt, wobei ich auf der Tastatur beim zweiten Zeichen zu weit nach rechts kam. Es sollte keine Negativbewertung bedeuten.
Ingrid Wittich
19.808
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 19.07.2017 um 22:42 Uhr
Habe es schon verstanden, Jutta. No problem.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Ingrid Wittich

von:  Ingrid Wittich

online
Interessensgebiet: Mücke
Ingrid Wittich
19.808
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
ehemaliger Geschützturm "Uhl"
Interessante Städte an der Deutschen Fachwerkstraße (3) Lich
Zwischen Vogelsberg und Wetterau im Tal des Flüsschens Wetter liegt...
Die "Bieberlies" unter Dampf im Heimatmuseum Heuchelheim

Weitere Beiträge aus der Region

Tierschutz hört nicht an der Grenze auf: Erneuter TASSO-Einsatz in Litauen  
Vertrauensvoll blickt Berta mit treuen Augen in das Gesicht ihres...
Teilnehmerinnen beim Zwischenstopp mit Verköstigung der Kräuter-Naschereien
Kräuterwanderungen und Kreativworkshops in Merlau
Die vorerst letzte Wildkräuterwanderung für diese Saison fand...
ehemaliger Geschützturm "Uhl"
Interessante Städte an der Deutschen Fachwerkstraße (3) Lich
Zwischen Vogelsberg und Wetterau im Tal des Flüsschens Wetter liegt...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.