Bürgerreporter berichten aus: Mücke | Überall | Ort wählen...

Museen in Deutschland : das Museumszentrum Lorsch

Modell der Torhalle im Museum
Modell der Torhalle im Museum
Mücke | Unweit der Lorscher Torhalle, die um 980 n.Chr. erbaut wurde und zum Unesco-Weltkulturerbe gehört, befindet sich das 1995 eröffnete Museumszentrum. Im Gebäude einer ehemaligen Marmeladen- und Kunsthonigfabrik sind drei unterschiedliche Sammlungen untergebracht.
Im Erdgeschoss rechts wird dem Besucher als erstes eine ausführliche, informative Darstellung der tausendjährigen Geschichte des Klosters Lorsch in Wort und Bild präsentiert.
Linker Hand des Eingangs auf 2 Ebenen das Tabakmuseum des Lorscher Heimat- und Kulturvereins. Mehr als 300 Jahre lang wurde in Südhessen Tabak angebaut und zu Zigarren verarbeitet. Zahlreiche Gegenstände wie Zigarrenpressen, Schneidemaschinen u.a. erinnern an diese Zeit. Des Weiteren in ca. 20 Vitrinen ein Streifzug durch die Geschichte des Tabakgenusses mit allen erdenklichen Gerätschaften, die dazu gehören: Pfeifen, Schnupftabakdosen, Zigarren-, Zigarettenbehälter und vieles mehr. Genuss war und ist das Rauchen für zahlreiche Menschen noch immer trotz eindringlicher Warnungen vor Gesundheitsschäden.
Im Dachgeschoss schließlich die ausgelagerte volkskundliche Sammlung des Hess. Landesmuseums Darmstadt: interessante Exponate, die die Entwicklung der häuslichen Küche von der offenen Feuerstelle bis zur modernen Einbauküche zeigen, sowie sanitäre Einrichtungen vom Plumpsklo bis zum Wasserklosett.
Ein empfehlenswerter Ausflugstipp für das kommende Frühjahr. Vielleicht sind dann auch die Bauarbeiten und archäologischen Grabungen rund um die Torhalle, bei denen neben anderem das komplette Skelett eines Mönches gefunden wurde, abgeschlossen.
Öffnungszeiten und Eintrittspreise: http://www.kloster-lorsch.de/info-service/
Mehr Informationen zum Thema: http://www.kulturverein-lorsch.de/index.php/tabakmu

Modell der Torhalle im Museum
Modell der Torhalle im... 
Zigarrenwickelbock - "1000 Wickel schaffte eine gute Wicklerin in 8 Stunden"
Zigarrenwickelbock -... 
getrocknete Tabakblätter
getrocknete Tabakblätter 
das Produkt
das Produkt 
sein Markenzeichen
sein Markenzeichen 
Kühlschränke im Wandel der Zeit
Kühlschränke im Wandel... 
was man in der Nachkriegszeit mit einem Stahlhelm machte
was man in der... 
Bohnenschnippelmaschine
Bohnenschnippelmaschine 
so sah es im November 2016 rund um die Torhalle aus
so sah es im November... 

Mehr über

Tabakmuseum (1)Lorsch (1)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Peter Herold
25.154
Peter Herold aus Gießen schrieb am 11.01.2017 um 21:52 Uhr
Danke für die Info.
Margrit Jacobsen
8.555
Margrit Jacobsen aus Laubach schrieb am 12.01.2017 um 09:53 Uhr
War mir nicht bekannt, danke, liebe Ingrid.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Ingrid Wittich

von:  Ingrid Wittich

offline
Interessensgebiet: Mücke
Ingrid Wittich
19.361
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Buchtipp: "Das Walmesser - ein Färöer-Krimi" von C.R. Neilson
Der Schotte John Callum, Lehrer, Mitte dreißig, flieht nach einem...
ich wünsche allen Freunden ein schönes Osterfest

Veröffentlicht in der Gruppe

Ausflugstipps

Ausflugstipps
Mitglieder: 52
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Die Bachstelze war in diesem Falle in einem Wasserbecken mir vor die Kamera gelaufen, wahrscheinlich waren da die Kaulquappen interessant!
Wasser- oder Bachstelze ist da die Frage
Ich bin der König der Lüfte

Weitere Beiträge aus der Region

Buchtipp: "Das Walmesser - ein Färöer-Krimi" von C.R. Neilson
Der Schotte John Callum, Lehrer, Mitte dreißig, flieht nach einem...
Das Wunder von Donaustauf – Hund Bruno übersteht rätselhaften Autounfall
So etwas hat Karl Niedermeier noch nie erlebt: Am späten...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.