Bürgerreporter berichten aus: Mücke | Überall | Ort wählen...

Literaturrätsel im April : "der Weltraum, unendliche Weiten ..."

Mücke | Am 12. April ist "Tag der Kosmonauten" bzw. "Internationaler Tag der bemannten Raumfahrt". Im wirklichen Leben sind bisher bemannte Raumflüge nur bis zum Mond gelungen, aber in der Literatur und auch in Film und Fernsehen ist man längst weit ins All vorgedrungen. Wie heißt es doch in einer beliebten TV-Serie: "Viele Lichtjahre von der Erde entfernt dringt die Enterprise in Galaxien vor, die nie ein Mensch zuvor gesehen hat.". Das wird wohl noch ein bisschen dauern. Bis es so weit ist, begnügen wir uns eben mit spannenden Geschichten aus der Feder phantasievoller Autoren.

Aus welchen Romanen oder Erzählungen stammen die folgenden Sätze?

A. Das Zimmer war leer. Vor mir klaffte nur schwarz das große halbrunde Fenster. Die Empfindung wich nicht. Die Finsternis starrte mich an, gestaltlos, riesig, augenlos, ohne Grenzen. Kein Stern erhellte das Dunkel hinter den Scheiben. Ich zog die lichtdichten Vorhänge zu. Noch keine Stunde lang war ich in der Station, aber ich begann schon zu verstehen, warum hier Fälle von Verfolgungswahn vorgekommen waren. Instinktiv verknüpfte ich das mit dem Tod Gibarians. So wie ich ihn kannte, hatte ich bisher gedacht, ihn könnte nichts aus dem geistigen Gleichgewicht bringen. Nun war ich mir dessen nicht mehr sicher.

Mehr über...
B. Die Nacht senkte sich herab und die ersten Sterne tauchten auf. Die Erde konnte Timothy nicht finden. Sie war bereits untergegangen. Das war etwas, über das er nachdenken musste. [...]
"Ich wollte schon immer einen Marsianer sehen", sagte Michael. "Wo sind sie, Paps? Du hast uns welche versprochen." "Da sind sie", sagte Paps, und er hob Michael auf seine Schultern und zeigte nach unten. Und da waren sie, die Marsianer. Timothy begann zu zittern . Die Marsianer blickten sie an - Spiegelbilder im Wasser des Kanals. Timothy und Michael und Robert und Mama und Paps. Und von der gekräuselten Wasseroberfläche starrten die Marsianer lange, lange Zeit stumm zu ihnen herauf ...

C. Bevor wir den Nebel erreicht hatten, konnten wir nicht sagen, vor wie langer Zeit die Explosion stattgefunden hat. Jetzt aber, nachdem ich das astronomische Beweismaterial und die Berichte in den Felsgewölben des einen überlebenden Planeten gesehen habe, kann ich das Datum sehr genau bestimmen. Ich weiß, in welchem Jahr das Licht dieses Weltenbrandes die Erde erreicht hat. Ich weiß, wie strahlend diese Supernova, deren Leichnam jetzt langsam hinter unserem heimwärts rasenden Schiff verschwindet, einst über irdischen Gefilden leuchtete.

D. Als bekannt wurde, dass eine Kugel von 10 000 kg Gewicht in den Weltraum geschossen werden sollte, erschraken manche Leute und fragten, ob das nicht Frevel sei. Andere, ebenso erschrockene, fragten sich, wo denn die Kanone herkommen solle, welche imstande war, diesem Geschoss eine hinreichende Anfangsgeschwindigkeit zu verleihen. Barbicane fasste bei der zweiten Ausschusssitzung das Problem zusammen, während Maston, Morgan und Elphiston den Brötchen und dem Tee zusprachen.

1. Der Stern. Von Arthur C. Clarke. Aus: Die besten Science Fiction Geschichten.
2. Solaris. Von Stanislaw Lem.
3. Von der Erde zum Mond. Von Jules Verne.
4. Die Mars-Chroniken. Von Ray Bradbury.

 
 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Abkühlung im See - in welchem?
Um welche Seen handelt es sich?
Rätsel: Verkehrsschild Nr. 33 - an der Straße D81 in Korsika
Dieses Schild hing neben einem Lokal in der Nähe des...
Rätsel: Was ist's und wo befindet es sich?
Rätsel: Wo habe ich dieses Bild gestern aufgenommen? ;)
Abkühlung gefällig? - Wasserfälle. Wer kennt sie?
Rätsel "Wasserfälle"
Was ist hier alles abgebildet und wo ist es?
Was und wo ist auf den Bildern zu sehen
Hier habe ich zwei Aufnahmen die meine Tochter gemacht hat. Was ist alles zu sehen und wo?

Kommentare zum Beitrag

H. Peter Herold
28.194
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 07.04.2015 um 00:15 Uhr
B 4
D 3
C 1
A 2

Geraten und nicht abgeschrieben, auch wenn das jemand denken könnte. Ich bin da "Sportsmann"
Bernd Zeun
11.292
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 07.04.2015 um 01:44 Uhr
Ingrid, kein Isaac Asimov?
H. Peter Herold
28.194
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 07.04.2015 um 09:17 Uhr
Liebe Frau Back, Sie dürfen von sich nicht auf andere Menschen schließen.
H. Peter Herold
28.194
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 07.04.2015 um 09:17 Uhr
Liebe Frau Back, Sie dürfen von sich nicht auf andere Menschen schließen.
H. Peter Herold
28.194
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 07.04.2015 um 09:17 Uhr
Liebe Frau Back, Sie dürfen von sich nicht auf andere Menschen schließen.
H. Peter Herold
28.194
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 07.04.2015 um 09:17 Uhr
Liebe Frau Back, Sie dürfen von sich nicht auf andere Menschen schließen.
H. Peter Herold
28.194
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 07.04.2015 um 09:17 Uhr
Liebe Frau Back, Sie dürfen von sich nicht auf andere Menschen schließen.
H. Peter Herold
28.194
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 07.04.2015 um 09:17 Uhr
Liebe Frau Back, Sie dürfen von sich nicht auf andere Menschen schließen.
H. Peter Herold
28.194
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 07.04.2015 um 09:17 Uhr
Liebe Frau Back, Sie dürfen von sich nicht auf andere Menschen schließen.
H. Peter Herold
28.194
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 07.04.2015 um 09:17 Uhr
Liebe Frau Back, Sie dürfen von sich nicht auf andere Menschen schließen.
H. Peter Herold
28.194
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 07.04.2015 um 09:17 Uhr
Liebe Frau Back, Sie dürfen von sich nicht auf andere Menschen schließen.
H. Peter Herold
28.194
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 07.04.2015 um 09:17 Uhr
Liebe Frau Back, Sie dürfen von sich nicht auf andere Menschen schließen.
H. Peter Herold
28.194
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 07.04.2015 um 09:17 Uhr
Liebe Frau Back, Sie dürfen von sich nicht auf andere Menschen schließen.
H. Peter Herold
28.194
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 07.04.2015 um 09:17 Uhr
Liebe Frau Back, Sie dürfen von sich nicht auf andere Menschen schließen.
H. Peter Herold
28.194
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 07.04.2015 um 09:17 Uhr
Liebe Frau Back, Sie dürfen von sich nicht auf andere Menschen schließen.
H. Peter Herold
28.194
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 07.04.2015 um 09:21 Uhr
Sorry Ingrid, habe bereits die Redaktion gebeten, hier helfend(löschend) einzugreifen.
Ingrid Wittich
20.759
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 07.04.2015 um 09:59 Uhr
Ihr seid echt gut! Und Nina: ich glaube noch an das Gute im Menschen.
@Bernd: ich habe tatsächlich ein paar Asimovs unter meinen SF-Büchern entdeckt. War mir ganz entfallen, weil das nicht mein bevorzugter Autor ist/war. Gerne und viel habe ich von Clarke, Ballard und Wyndham gelesen. Von letzterem fand ich "Die Triffids" sehr gut. Ist auch verfilmt, aber m.E. nicht wirklich sehenswert. Das Buch ist sehr viel besser.
H. Peter Herold
28.194
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 07.04.2015 um 10:42 Uhr
Ist manchmal aber besser zuerst den Film zu sehen und dann das Buch zu lesen. Man hat dann echte Bilder beim Lesen vor Augen.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Ingrid Wittich

von:  Ingrid Wittich

offline
Interessensgebiet: Mücke
Ingrid Wittich
20.759
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Buchtipps im Oktober : Bella Italia
Italien ist DAS Sehnsuchtsland der Deutschen und nicht erst seit der...
Gelesen im September – Spannung in deutschen Landen
In Totenweg von Romy Fölck haben Polizistin Frida Paulsen und...

Veröffentlicht in der Gruppe

Leseratten

Leseratten
Mitglieder: 27
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Buchtipps im Oktober : Bella Italia
Italien ist DAS Sehnsuchtsland der Deutschen und nicht erst seit der...
Gelesen im September – Spannung in deutschen Landen
In Totenweg von Romy Fölck haben Polizistin Frida Paulsen und...

Weitere Beiträge aus der Region

Buchtipps im Oktober : Bella Italia
Italien ist DAS Sehnsuchtsland der Deutschen und nicht erst seit der...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.