Bürgerreporter berichten aus: Lollar | Überall | Ort wählen...

Interessante Beobachtung von Kohlmeisen

Kohlmeise
Kohlmeise
Lollar | Dieser Tage machten wir morgens beim Frühstück eine recht interessante Beobachtung: eine Kohlmeise hatte sich durch die geöffnete Tür in unser Katzengehege verirrt. Zum Glück waren alle Katzen in der Wohnung. Der oder die Partner/in der Meise saß aufgeregt zwitschernd auf der anderen Seite des Geheges in einem Strauch. Es dauerte nicht lange, da hatten wir hier eine wahre Invasion von Kohlmeisen. Ich weiß nicht, wo die auf einmal alle herkamen.
Der obere Teil des Katzengeheges ist mit einem grobmaschigen Netz verschlossen. Zwei Kohlmeisen schlüpften nun immer wieder durch das Netz ein und aus - als wollten sie dem Vogel zeigen, wie er wieder herauskommt. Der kleine Vogel war aber so aufgeregt, daß er die Signale seiner Kameraden nicht verstanden hat. Vielleicht war es noch ein unerfahrener Jungvogel.
Jörg ging dann schließlich mit einer Decke hinaus, um den kleinen Piepmatz durch die geöffnete Tür in die Freiheit zu geleiten, was auch schließlich gelang.
Eine ähnliche Beobachtung hatten wir bereits im Frühling gemacht. Auch damals hatte sich eine Meise durch das Netz verirrt und fand nicht gleich wieder heraus. Sie hatte sogar Nistmaterial im Schnabel. Der Partner wartete so lange draussen, bis das Vögelchen wieder den Weg in die Freiheit fand. Gemeinsam flogen sie dann davon. Die aufgeregte Meise hatte dabei irgendwann ihr Nistmaterial verloren. Jörg rief ihr noch hinterher "Du hast was vergessen", aber die beiden Meisen waren schon "über alle Berge".
Da soll mal einer sagen, Vögel halten ihrem Partner nicht die Treue. Selbst in schweren Zeiten stehen sie ihrem Partner bei. Daran könnten sich viele Menschen ein Beispiel nehmen!
In unserem Katzengehege ist übrigens noch nie ein Vogel zu Schaden gekommen!

Kohlmeise 1
Kohlmeise 
Die Tür steht tagsüber auf, damit die Katzen auch mal in den Vorgarten können. Hier spielen Felix (16) und Julius (2) miteinander.
Die Tür steht tagsüber... 
Oben ist ein grobmaschiges Netz, in dem sich noch nie ein Vogel verletzt hat! 1
Oben ist ein... 

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Nicole Freeman
10.763
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 05.11.2014 um 07:56 Uhr
klasse beobachtung. euer katzengehege ist ja echt toll
Bernd Zeun
11.652
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 05.11.2014 um 12:12 Uhr
Was in ihren Köpfen vorgeht, wird vermutlich noch weitgehend unterschätzt. Die Wissenschaft beginnt gerade erst, sich mehr damit zu beschäftigen.
Wolfgang Heuser
8.435
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 05.11.2014 um 18:38 Uhr
Was Katzen anbelangt, so warnen sich die Vögel gegenseitig, nur so können sie manchmal Überleben. Auch wenn ein Sperber in der Nähe ist, ist das auch zu Beobachten, gerade die Sperlinge sind da sehr stark!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Andrea Mey

von:  Andrea Mey

offline
Interessensgebiet: Lollar
Andrea Mey
10.948
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Taubenschwänzchen im Schwirrflug
In den letzten Tagen sind auffällig viele Taubenschwänzchen an meinem...
Nach dem Gewitterschauer

Veröffentlicht in der Gruppe

Aus Haus und Garten

Aus Haus und Garten
Mitglieder: 12
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Ein Taubenschwänzchen hat sich ins Haus verirrt
Heute schwirrte ein Taubenschwänzchen durch meine Küche und setzte...
Farbenpracht im Garten - Hornveilchen und Schmetterlinge
Gerade jetzt im Herbst sind im Garten noch viel Farben zu sehen.
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Lollarer GRÜNE: Mit Lärmschutzwand gegen Vandalismus
Wiederholt wurde am Fußweg zwischen dem städtischen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.