Bürgerreporter berichten aus: Lollar | Überall | Ort wählen...

Krise als Segen ??

Lollar | Manch einer mag sich fragen, was dass nun wieder soll. Wozu soll denn eine Krise bitte schön auch noch gut sein ?? - Eine Krise ist immer ein Durchkreuztwerden. Unser Leben geht nicht einfach so wie geplant weiter. Es kommt uns etwas in die Quere. Eine Krise ist ein schmerzlicher Prozess, der uns jedoch mit neuem Leben bereichern will. Krise heißt ja auch eigentlich Scheiden, Entscheiden. Ich soll Abschied nehmen von meinem alten Lebenskonzept, von alten übernommenen Mustern, die mir so nicht mehr dienlich sind, sondern eher meiner Entwicklung im Wege stehen. In der Krise geht es letztendlich darum, dass ALLES aus mir herauskommen möchte, was meinem WAHREN Wesen entspricht. Alles zweitrangige, was ich habe, Besitze, mein Erfolg, meine Geltung, gerät ins Wanken und wird zerbrochen, damit das Eigentliche zum Vorschein kommen kann.

In jeder Krise muss in uns etwas sterben. Doch eigentlich sind es nur Illusionen, die wir uns vom Leben gemacht haben. Die Krise bricht uns auf für Gott und für unser wahres Selbst. Wenn wir durch die Krise zu unserer eigenen Wahrheit vorstoßen, wir uns unserem Schatten stellen, dann kann von uns Segen und Heilung ausgehen. Dann werden wir das Unbewusste als Lebensquelle entdecken.

Ich möchte Ihnen ALLEN Mut machen, sich Ihrem eigenen Schatten immer wieder zu stellen. Hinterher wird man feststellen, welche Glückseligkeit darin liegt, wieder so richtig in der eigenen Mitte, dem tieferen Quell, angekommen zu sein.
Herzlichst. Ihre Susanne Steinrück-Krauß

Mehr über

Scheiden (2)Schatten (46)Lebensquelle (1)Lebenskonszept (1)Leben (60)Krise (10)Glückseligkeit (2)Entwicklung (6)Entscheiden (1)eigene Mitte (1)abschied (15)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Babys tragen: ein neues, altes Phänomen
Wenn man in der heutigen Zeit über Märkte bummelt oder spazieren...
Christian will leben!
Zusammen halten und Hoffnung schenken! Der 30-jährige Christian...
Herbst des Lebens
Wann ist er da dieser Herbst, wenn das Haar sich grau verfärbt, das...

Kommentare zum Beitrag

Georg Gigler
704
Georg Gigler aus Lollar schrieb am 23.03.2009 um 23:09 Uhr
Wenn Eltern dies ihren Kindern vermitteln, Lehrern es ihren Schülern nahebringen, ist schon vieles gewonnen, was heutzutage in vielerlei Hinsicht falsch läuft!
Ilona Kreiling
2.219
Ilona Kreiling aus Heuchelheim schrieb am 24.03.2009 um 12:02 Uhr
Mit Krisen wird man im Leben immer wieder konfrontiert, seien es nun ganz private oder andere. Erst mal muss man innehalten, und man wird zum Nachdenken gezwungen und zur Neubesinnung, dann gilt es sie zu meistern. Wichtig ist es meiner Meinung nach, immer positiv zu denken und sich nicht unterkriegen zu lassen.
Klaus Stadler
348
Klaus Stadler aus Gießen schrieb am 30.05.2009 um 07:18 Uhr
Die Krise die Sie ansprechen,wurde von gierigen ,verantwortungslosen Menschen verursacht.Banker,Politiker und gierige Anleger haben sie zu verantworten.Dies war und ist nicht eine Krise des Kleinen Mannes. Nur der
muß jetzt die Folgen tragen.Kurzarbeit,Entlassungen und eine noch höhere
Steuerbelastung sind ja schon auf uns zu gekommen.Wir als Christen sollten uns wieder an unseren Glauben erinnern und uns an mehr damit beschäftigen. Ja,GOTT IST MEINE RETTUNG; IHM WILL ICH VERTRAUEN UND NIEMALS VERZAGEN. Jesaja 12,2
Hugo Gerhardt
6.681
Hugo Gerhardt aus Gießen schrieb am 18.09.2009 um 20:07 Uhr
Das chinesische Zeichen für Krise ist das Gleiche wie für Chance, danke für den Beitrag.
LG
Hugo
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Susanne Hermans

von:  Susanne Hermans

offline
Interessensgebiet: Lollar
Susanne Hermans
803
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Wann fängt Weihnachten an ...
Wenn der Schwache dem Starken die Schwäche vergibt, wenn der Starke...
Sonne für Glück und Freude
Wer Menschen froh machen will, muß Freude in sich haben. Wer Wärme...

Weitere Beiträge aus der Region

Gruppenbild der Meute Lollar
Lollarer Pfadfinder
Lollarer Pfadfinder im Marburger Stadtwald mit Hudson...
Die Theatergruppe der Vereinsgemeinschaft Lollar-Odenhausen geht auf Kreuzfahrt mit „M.S. Aphrodite – Fernsehstars am Limit!“
Die Proben der Theatergruppe der Vereinsgemeinschaft Odenhausen/Lahn...
Enten im Schein der Abendsonne
Abendstimmung an der Lahn
Der November zeigt sich im Moment wirklich von seiner schönen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.