Bürgerreporter berichten aus: Lollar | Überall | Ort wählen...

Doppelspitze sagt "Ja" - Jahreshauptversammlung des CCR

Ehrenmitglieder des CCR 2014
Ehrenmitglieder des CCR 2014
Lollar | Carneval Club 1977 Ruttershausen e.V. blickt auf ereignisreiches Geschäftsjahr zurück

Am 4. April 2014 traten 53 Mitglieder des CCR zur Jahreshauptversammlung in der Gaststätte "Zum Lahnblick" zusammen, um die neue Besetzung des Vorstandes zu wählen. 372 Mitglieder hat der CCR zum Zeitpunkt der Jahreshauptversammlung, davon ca. 1/3 Aktive.

Nach kurzer Begrüßung durch den Vorsitzenden Sven Käs berichtete Nicola Lynker über das auslaufende Geschäftsjahr. 64 Mitglieder hatten die letztjährige Jahreshauptversammlung besucht und hierbei Satzungsänderungen beschlossen.

Zum Himmelsfahrtstag stand die alljährliche Wanderung an. Hierbei wurde ein Spanferkel verspeist. Ein Bobbycarrennen gehört bei dieser Wanderung ebenfalls zum Programm.

Der Senat des CCR fand sich zum Monatswechsel Mai / Juni zu einer 3-Tagesfahrt nach Göteburg ein. Am Kirmessonntag in Ruttershausen begrüßte der CCR die Karnevalisten aus Lollar mit Prinzenpaar, um ein paar schöne gemeinsame Stunden zu verbringen. Auch wurde im Sommer das Sommerfest der Burkhardsfeldener Karnevalisten besucht und am Beachvolleyballturnier der Turnvereinigung Ruttershausen teilgenommen.

Mehr über...
Am 1. Reitturnier des Reitsportclub Ruttershausen (RSC) war der 11errat des CCR zuständig für die Theke und konnte zu einem gelungenen Turnier von überregionaler Bedeutung beitragen. Der CCR und der RSC sind seit 2013 Partner, die sich gegenseitig mit Thekendiensten auf den großen Veranstaltungen aushelfen. Über diese Kooperation ist der CCR sehr dankbar und möchte diese auch 2014 fortsetzen.

Wie in jedem Jahr war der CCR am Lollarer Schmaadleckermarkt mit der Gruppe KORK präsent und konnte darüber hinaus zum Bühnenprogramm mit den Knallbonbons beitragen.

Die 1-Tagesfahrt 2013 führte den CCR zum Olympiastützpunkt nach Oberhof. In der Schießhalle brillierte Bernd Speier, der CCR Schützenkönig wurde. Möglicherweise ein "Zeichen", wie sich im Verlauf der Jahreshauptversammlung zeigen sollte.

Dem Senat dankte die Schriftführerin für die geleisteten Arbeiten in den Räumlichkeiten des CCR in der "Alten Schule". Hier unterhält der CCR derzeit zwei Räume für Equipment und Fundus.

Im Herbst stand das Oktoberfest der Lollarer Karnevalisten an, deren Einladung der CCR folgte. Mit den Jungen Zellberger standen 3 Vollblutmusiker aus Österreich auf der Bühne der Edelweißparty des CCR, die ebenfalls in Oktober stattfand.

CCR Vorstand 2014; vlnr: Meik Wieczorek, Nicola Lynker, Bernd Speier, Sven Käs, Wolfram Parma, Jannett Parma, Annika Schön, Elisabeth Heine, Maik Becker
CCR Vorstand 2014; vlnr: Meik Wieczorek, Nicola Lynker, Bernd Speier, Sven Käs, Wolfram Parma, Jannett Parma, Annika Schön, Elisabeth Heine, Maik Becker
Auch am 1. Mainzlarer Narrencup im Eisstockschießen stellte der CCR eine Mannschaft. Am gleichen Tag fand das Benefiz zu Gunsten der Vereinsjugend mit Martin "Maddin" Schneider in Lollar statt, an dessen Erlös der CCR partizipiert.

Am 11.11.2013 traf sich der Vorstand, 11errat, Senat und Tanzgarde zu einem ersten Helau. Am 15.11. wurden die Kampagneeröffnungsfeiern in Burkhardsfelden, Gr. Buseck und Lollar besucht.

Am 16.11.2013 startete der CCR in die Kampagne. Die Veranstaltung war so stark besucht, dass kurz vor Veranstaltungsbeginn der Seitensaal des Gemeinschaftshaus bestuhlt werden musste. Neben der Vorstellung des 11errates stellten die Tanzgruppen des CCR ihre neuen Kampagnetänze vor. Die Cocktailmaschine die erstmalig zum Einsatz kam, brummte die ganze Nacht.

Die 11erratswanderung "zwischen den Jahren" führte nach Wißmar. Im Januar besuchte der CCR die Inthronisation und den Prinzenempfang in Lollar mit großen Abordnungen. Der Schloßsturm in Buseck, die Jubiläumsveranstaltung in Reiskirchen, die Faschingsveranstaltung der "3 Vereine" in Ruttershausen wurden in den folgenden Wochen ebenso besucht wie die Fremdensitzungen in Alten-Buseck, Burkhardsfelden, Lollar, Großen-Buseck, Krofdorf, Mainzlar und Roth. Hierbei wurden sowohl die Tanz- als auch die Teeniegarde konnten als Gastgeschenke präsentiert.

Die Prunksitzungen des CCR am 07. und 08.Februar standen unter dem Motto „Geheimnisvoller Orient – in Ruttershausen , das jeder kennt “. Die Veranstaltungen waren restlos ausverkauft. Knallbonbons, Teeniegarde und Tanzgarde konnten mit ihren Gardetänzen überzeugen. Die Konfettis zeigten mit ihrem Tanz „ Die Biene Maja“, dass der tänzerische Nachwuchs Begeisterungsstürme beim Publikum auslösen kann. Die Prinzenpaare aus Lollar, Krofdorf, Mainzlar, Marburg, Atzenhain und Gießen brachten entsprechenden Glanz auf die Bühne. Die „Außerirdischen“ brachten unterstützt von der Tanzgarde mit den Stimmungshits „Fasching ist nur 1x im Jahr“ und „Rock me“ den Saal zum Brodeln und durften die Bühne ohne Zugabe nicht verlassen. Seinen Showtanz „Aladin und die Wunderlampe“ mit vielen tollen Effekten präsentierte das „Projekt 33“ zog damit das Publikum vollständig in seinen Bann. Das unumstrittene Highlight stellte Carsten Peter als Helene Fischer, der Humor und Show perfekt miteinander verband. Unterstützt wurde er von Elisabeth "Sissy" Heine und Annika Schön. Die Thomas-Kraft-Band unterhielt das Publikum mit Tanzliedern bis in die frühen Morgenstunden.

Beim Aufräumen wurde der 11errat vom Senat unterstützt, so dass es möglich war das "Bräu der Tollitäten" im Gießener Brauhaus zu besuchen.

Die heiße Phase des Karnevals wurde mit dem Sturm auf's Rathaus eröffnet. Am Faschingsfreitag verkauften die Aktiven die Kreppelzeitung in Ruttershausen. Am Faschingssamstag folgte man der Einladung des EDEKA Lollar.

Nach erfolgreicher Umsetzung aller TüV-Vorgaben war der CCR am Faschingssonntag mit zwei Wagen und fünf Fußgruppen wieder am Start.

Auch am Krofdorfer Zug war der CCR mit seinen Wagen und Fußgruppen vertreten. Den Faschingsausklang verbrachte der CCR am Kinderfasching der "3 Vereine", um letztmalig in dieser Kampagne den Auftritten der Knallbonbons und Konfettis zuzujubeln.

Am Aschermittwoch traf man sich zum Heringsessen, an dem in diesem Jahr bereits das Prinzenpaar der Kampagne 2014/2015 vorgestellt wurde. Mit Prinzessin Nicola I. und Prinz Andreas I. sieht blickt der CCR frohen Mutes in die nächste Kampagne.

Das Trainerteam des CCR besuchte im März die Deutschen Meisterschaften im Gardetanz in Erfurt.

Im Anschluss zum Bericht, der keine Fragen offen ließ, berichtete Schatzmeister Wolfram Parma über die Kassenlage des CCR, die nicht daran zweifeln läßt, dass der CCR gut aufgestellt ist. Die Kassenprüfer Carsten Peter und Inge Ott hatten keine Beanstandungen bezüglich der Kassenführung zu berichten und baten die Versammlung, dem Vorstand die Entlastung zu erteilen. Diesem Antrag kam die Versammlung einstimmig nach. Zur Nachfolgerin für Carsten Peter als Kassenprüfer wurde Annegret Ott gewählt.

Bevor es dann zu den Wahlen kam, richtete der Vorsitzende Sven Käs Dankesworte an die anderen Mitglieder im Vorstand den 11errat für die geleistete Arbeit des letzten Jahres. Organisatorische Veränderungen, die vor zwei Jahren eingeleitete wurden haben gegriffen und die Vereinsarbeit besser verteilt. Auch den Trainerinnen, dem Senat, der unverzichtbare Dienste für den Verein leistet, den 11erratsfrauen, die bei allen Veranstaltungen für eine perfekte Küche sorgten aber auch den vielen weiteren Helfern im Verein dankte der Vorsitzende. Für die Zukunft hofft der CCR, dass man weiter in der Erfolgsspur bleibt. Hierzu sollen auch Anstrengungen unternommen werden, Aktive in den Bereichen "Bütt" und "Gesang" aufzubauen.

Zum Wahlleiter wurde im Anschluss der ehemalige Vorsitzende Ingo Becker gewählt. Die Versammlung schlug Sven Käs als 1. Vorsitzenden vor, die Abstimmung, wie alle weiteren folgenden Abstimmungen, führte zu einem einstimmigen Beschluss. Für die bisher vakante Stelle eines weiteren Vorsitzenden wurde der "Schützenkönig" Bernd Speier gewählt. Alle weiteren Vorstandspositionen wurden bestätigt. Schatzmeister bleibt Wolfram Parma, sein Vertreter ist Meik Wieczorek. Die Schriftführerschaft bleibt in weiblicher Hand, Annika Schön und Nicola Lynker teilen sich die Aufgaben und werden vom Pressewart Elisabeth Heine unterstützt. Die Beisitzer Jannett Parma und Rainer Kraft wurden ebenfalls bestätigt. Für den aus dem Vorstand ausgeschiedenen Ernst Geißler wurde Maik Becker gewählt.

Anträge an die Versammlung wurden keine eingereicht. Unter dem Punkt "Verschiedenes" wurden als erstes elf Mitglieder mit der Ehrenmitgliedschaft geehrt. Geehrt wurden Harry Polok, Roland Feldbusch, Erni Groh, Hans Gerhard Junker, Monika Laumann, Siegrid Müller, Christian Quell, Renate Ott, Heinrich
Schön, Anton Schöner und Karl-Adolf Ziegler.

Die für 2014 geplante 3-Tagesfahrt wird ins Jahr 2015 verschoben, da keine passenden Ziele gefunden werden konnten. Vom 9.-11. Oktober 2015 will der CCR 3 Tage ins österreichische Elmau fahren und kann hierfür ein günstiges Angebot unterbreiten: 200 € im Doppelzimmer, 220 € im Einzelzimmer wurden von den Mitgliedern dankend angenommen, so dass die ersten 30 Anmeldungen umgehend eingingen. Weitere Anmeldungen hierfür werden ab sofort bis zum 30.06.2014 angenommen. Bereits 2014 wird es am 11. Oktober eine 1-Tagesfahrt geben, dessen Ziel noch bekannt gegeben wird.

Es folgte ein Hinweis auf das Lollarer Benefiz 2014. Dieses findet am Sonntag, 2. November im Bürgerhaus Lollar statt. Der Entertainer Bruce Kapusta und Comedian Martin Schopps werden zu Gast sein. Die Tickets zu 18 € erhält der CCR Ende Mai, Voranmeldungen werden bereits angenommen.

Das kommende Prinzenpaar ließ es sich zum Ende der Jahreshauptversammlung nicht nehmen, ebenfalls Worte an die Mitglieder zu wenden. Beide freuen sich auf eine tolle Kampagne, in die der CCR am 16. November mit der Kampagneeröffnung starten wird. Für das Prinzenpaar wird es mit der Inthronisation am 27. Dezember ernst. Der Prinzenempfang, der Durchgängig nur als "Prinzessinenempfang" bezeichnet wurde, findet am 10. Januar 2015 statt. Die Fremdensitzungen des CCR steigen am 23. und 24. Januar 2015.

Ehrenmitglieder des CCR 2014
Ehrenmitglieder des CCR... 
CCR Vorstand 2014; vlnr: Meik Wieczorek, Nicola Lynker, Bernd Speier, Sven Käs, Wolfram Parma, Jannett Parma, Annika Schön, Elisabeth Heine, Maik Becker
CCR Vorstand 2014; vlnr:... 

Kommentare zum Beitrag

103
Dennis Humburg aus Staufenberg schrieb am 23.04.2014 um 21:47 Uhr
Da kann man der neuen Doppelspitze nur gutes Gelingen wünschen!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Sven Käs

von:  Sven Käs

offline
Interessensgebiet: Lollar
Sven Käs
465
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Prinzenpaar des CCR bei Fa. Misof
Prinzenpaar des CCR für die Stadt Lollar bedankt sich bei Karosserie- und Lackierfachbetrieb Mike Misof
Wie bereits in den vergangenen Jahren wurde das Prinzenpaar des CCR...
Die Gardenhouse-Jazzband freut sich auf den Lollarer "Schmaad"
Dixiland-Jazz statt KORK auf dem Lollarer Schmaadleckermarkt
Sprichwörtlich "ins Wasser gefallen" ist der letzte Auftritt der...

Veröffentlicht in der Gruppe

BDK - Bund Deutscher Karneval

BDK - Bund Deutscher Karneval
Mitglieder: 5
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Lesen Sie den Beitrag wie Sie an Karten für die Prunksitzung kommen.
Wie komme ich an Karten für die Prunksitzung der Mollys?
Nachdem der Online-Vorverkauf mit der Möglichkeit der...
"Die Mollys" präsentieren ihre Veranstaltungen 2020
Kartenvorverkauf für Prunksitzung gestartet!
Der Kartenvorverkauf für die Prunksitzung unter dem Motto: MS-Molly "...

Weitere Beiträge aus der Region

Lollarer GRÜNE: Mit Lärmschutzwand gegen Vandalismus
Wiederholt wurde am Fußweg zwischen dem städtischen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.