Bürgerreporter berichten aus: Lollar | Überall | Ort wählen...

Besondere Ausstellung für alle Hobbykünstler

Helmut Heibertshausen, Andrea Mey und Jörg Jungbluth vor den Exponaten des Hobby- und Kunstkreises.
Helmut Heibertshausen, Andrea Mey und Jörg Jungbluth vor den Exponaten des Hobby- und Kunstkreises.
Lollar | Einheimischen ist der Hobby- und Kunstkreis Lollar bereits bestens bekannt. Mit regelmäßig stattfindenden Ausstellungen im Rathaus machen die kreativen Mitglieder auf sich aufmerksam.
Dabei standen die Vereinsangehörigen vor zwei Jahren sprichwörtlich vor einem Trümmerhaufen. Der Umzug in das neue Vereinsdomizil in das runtergekommene, ehemalige Büchereigebäude neben dem Rathaus war ein Kraftakt, der sich gelohnt hat. In einem schön ausgeleuchteten, geräumigen und gemütlichen Ambiente wurde ich kürzlich von unseren Bürgerreportern Andrea Mey, Jörg Jungbluth und Helmut Heibertshausen empfangen. Alle drei sind passionierte Fotografen und bringen sich neben weiteren rund 70 Mitgliedern aktiv ins Vereinsleben ein. „Neben unseren Ausstellungen organisieren wir viele weitere Veranstaltungen. Dazu zählt zum Beispiel unser Kreativcafe, das alle zwei Wochen stattfindet. Daneben präsentieren wir unsere Arbeiten an Stadtfesten und Festmärkten“, sagt Vorstandsmitglied Helmut Heibertshausen.
In den Vitrinen des Vereinsheims finden sich neben beeindruckenden Fotografien diverse Näh- und Strickarbeiten, handgearbeitete Holzgegenstände, Malereien und vieles mehr.
„Besonders stolz“ sind die Mitglieder auf die Kalligraphiekurse. Schrift- und Schriftkursinteressierte treffen sich, erlernen neue Schreibtechniken und tauschen Erfahrungen aus. So ist es nicht verwunderlich, dass eines der „schönsten Ausstellungsstücke“ im Vereinsheim ein handgeschriebener Liebesbrief ist, der von den Vereinsangehörigen besonders geachtet wird.
Die Vorweihnachtszeit bietet einen passenden Rahmen, Kunst und Handwerk zu entdecken und zu erlernen. Wer den Hobby- und Kunstkreis kennenlernen möchte, erhält am kommenden Wochenende eine Gelegenheit dazu. Am Samstag und Sonntag, 23. und 24. November, eröffnet der Verein seine Hobbyausstellung. Die Werkschau soll Interessierten einen Einblick in die Arbeit der Hobbykünstler vermitteln. Am Samstag beginnt die Veranstaltung um 14 Uhr, am Sonntag bereits um 10 Uhr. Kleine Besucher können am kostenlosen Kreativtisch ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Eine Tombola sorgt für kurzweilige Unterhaltung – der Erlös wird an einen sozialen Zweck gespendet. Der Eintritt zur Ausstellung ist frei und für das Wohl der Gäste ist mit Speisen und Getränken gesorgt.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

"Kulturelle Bildung leistet einen Grundstein für ein zivilisiertes Zusammenleben"- Vernissage im staatlichen Schulamt in Gießen
Am 30.08.2017 fand im staatlichen Schulamt Gießen eine Vernissage...
Siegerehrung Mixed (Krüger/Schmidt links, Wahl/Hoffmann rechts)
Bv Hungen bei ersten Turnier 2017 erfolgreich. Zweimal Silber und einmal Bronze beim Rödermarkcup in den Doppeldisziplinen
Am 8. und 9. März fand das erste Turnier nach der Badminton - Saison...
Karfreitagsmeditation - Ostern einmal neu erleben
Wir alle kennen es. Die Ostertage kommen und gehen, verfliegen so...
CD mit Klängen aus den Kirchen Weilmünsters anlässlich 800 Jahre Weilmünster erscheint pünktlich zum Bauernmarkt
Weilmünster (kmp / kr). Die Idee entstand im Mai dieses Jahres, als...
Osternacht mit Chor- und Orgelmusik
Lahnau / Wetzlar / Asslar / Dutenhofen (kmp). Die Osternachtliturgie...
3.Platz Mixed Krüger/Beyer (rechts)
Starker Auftritt der Hungener Badmintonspieler beim Lampionturnier in Bad Camberg. Caroline Beyer gleich zweimal auf dem Siegerpodest
Beim überregional bekannten Turnier in Bad Camberg waren die Hungener...
Jehovas Zeugen in Gießen haben nach fünfmonatiger Bauphase ihr Gemeindezentrum - "Königreichssaal" verdoppelt!
In Eigenarbeit haben Jehovas Zeugen in Gießen ihren Königreichssaal...

Kommentare zum Beitrag

Birgit Hofmann-Scharf
10.018
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 26.11.2013 um 10:36 Uhr
Ich gehörte zu den Besuchern und kann nur positiv von dieser Ausstellung berichten.
Auch das umfangreiche Programm ( Kindergruppen die Tanz und Gesang vorführten ) war absolut lobenswert.
Die Kuchentheke ..........................................., ein Hochgenuss !
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Michael Nudelmann - Mitarbeiter der GZ-Redaktion

von:  Michael Nudelmann - Mitarbeiter der GZ-Redaktion

offline
Interessensgebiet: Gießen
Michael Nudelmann - Mitarbeiter der GZ-Redaktion
3.012
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Bei der großen Autoausstellung vor der Stadthalle wurden die neuesten Modelle führender Hersteller gezeigt.
Gewerbeausstellung punktet bei Besuchern mit Leistungen und Produkten aus der Region
Das Hungener Gewerbe hat viel zu bieten. Davon wollten sich am...
Metal-Wikinger "Amon Amarth" hissen ihre Fahne auf dem Schiffenberg
"Wacken ist nur einmal im Jahr!" Dasselbe Motto gilt auch für den...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.