Bürgerreporter berichten aus: Lollar | Überall | Ort wählen...

Erstes Herbst-Hochwasser an der Lahn

Lollar | Durch die vielen Regenfälle der vergangenen Tage
ist der Pegel der Lahn gestiegen, die Ufer sind teilweise überflutet.
Herr Röhrsheim aus Lollar-Odenhausen konnte seinen Spaziergang am Radweg
unterhalb der Lahnbrücke nicht fortsetzen - wegen Überflutung gesperrt!
(Selbstverständlich ist Herr Röhrsheim mit der Veröffentlichung des Fotos einverstanden!)
Die anderen drei Fotos sind bei Lollar-Ruttershausen aufgenommen worden.

1
 
 
 
 

Mehr über

Lahn (321)Hochwasser (66)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Die Eisdecke vor dem Wehr an der Klinkelschen Mühle
Eiszeit auf der Lahn
Zur Zeit ist die Lahn in weiten Strecken ganz oder teilweise...
Schöne Spiegelung - Kirchturm Dorlar in der Lahn
Meine ersten Gehversuche mit der Festbrennweite
Nachdem ich am Montag meine bestellte 300 mm Festbrennweite in...
Markus Velten - einer der zupackt - beim Grillspaziergang durch Dorlar
Nach dem Essen sollst du ruhn oder 1000 Schritte tun
Getreu diesem Motto lädt der Verein Wählergemeinschaft geo für den...
Sie gibt nichts preis.
An der Lahn am 09.05.17
Am Spätnachmittag fuhr ich noch an die Lahn, davor war ich an den...
Impressionen von den Lahn-Schwänen
Am Wochenende ist auf der Lahn Hochbetrieb, und so hat sich die...
Schön gemütlich ist es hier
Nachwuchs bei den Höckerschwänen auf der Lahn
Die kleinen Höckerschwäne von der Bootshausinsel entdecken ihre Welt....

Kommentare zum Beitrag

Nicole Freeman
7.837
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 10.11.2013 um 20:30 Uhr
in heuchelheim war die lahn heute morgen noch oberkannte. am kleinen badesee drueckt das wasser der kropbach auf die wiesen. nur die bieberbach scheint gezaehmt zu sein. mal sehen was in den naechsten wochen passiert
Friedel Steinmueller
2.895
Friedel Steinmueller aus Heuchelheim schrieb am 11.11.2013 um 18:39 Uhr
Jetzt kommt nicht mehr viel Regen. Daher werden die Pegel wieder sinken.
Käme jetzt ein extremer Regenfall wie am 5. Oktober, dann wäre ein schweres Hochwasser unausweichlich. Das Erdreich kann inzwischen keine größeren Wassermengen mehr aufnehmen.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Andrea Mey

von:  Andrea Mey

offline
Interessensgebiet: Lollar
Andrea Mey
10.268
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Meine spanische Freundin Rosa am Stand für den Tierschutz
Flohmarktstand zugunsten des Tierschutzes
Am Sonntag, den 18. Juni findet von 10 bis 16 Uhr ein Großflohmarkt...
Im Hintergrund der Turm des ehemaligen Giessener Brauhauses
Schafe vor den Toren Giessens

Veröffentlicht in der Gruppe

(Un-)Wetter im Landkreis Gießen

(Un-)Wetter im Landkreis Gießen
Mitglieder: 10
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Wolkenscheinwerfer
Abend nach dem Unwetter: Wunderbare Stimmungen
Am Abend nach dem schweren Unwetter wollte uns die Natur...
Der Rand des aufziehenden Unwetters bedeckt die Sonne
Donnerstag 22. Juni: Schlimmes Unwetter über dem Landkreis
Schon seit Tagen wurde von den Wetterdiensten davor gewarnt: "Es...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Karate-Workshop in der Grundschule Fronhausen
Die Grundschule Fronhausen veranstaltete vom 06.06.2017-09.06.2017...
Lollar zu Gast in Kaltenkirchen
Am vergangenen Wochenende reisten einige Mitglieder des Karate Dojo...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.