Bürgerreporter berichten aus: Lollar | Überall | Ort wählen...

Rettungsgasse rettet Leben

Lollar | Jeder Besitzer eines gültigen Führerscheines sollte den § 11 Abs. 2 StVO kennen. In ihm ist geregelt das auf Straßen mit 2 oder mehr Fahrspuren in eine Richtung bei Entstehung eines Staus eine Rettungsgasse zu bilden ist. Doch wer hält sich daran? Immer wieder müssen Rettungskräfte feststellen, das sie im Einsatzfall wertvolle Zeit verlieren, weil die Autofahrer keine oder zu spät eine Rettungsgasse bilden. Und wenn das Rettungsfahrzeug durchgefahren ist wird die Gasse wieder geschlossen, so das nachfolgende Fahrzeuge sich wieder einen Weg bahnen müssen.

Aus diesem Grund appelieren alle Hilfsorganisationen: Bilden Sie bei Stau auf der Autobahn eine Rettungsgasse. Im nächsten verunglückten Fahrzeug könnten Sie sitzen.

Wie es genau funktioniert zeigt dieser Film: https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=l1UbZFYuPEE

Mehr über

Unfall (58)Rettungsgasse (1)Rettungsdienst (37)Autobahn (45)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Wer kennt diese Verkehrsschilder? Teil 13
Tipp: Autobahn Bild Nr. 3 zeigt den Standort an der Autobahn.
Handy, Fluch oder Segen
Man bekommt, geht man mit offenen Augen durch die Welt den Eindruck,...

Kommentare zum Beitrag

Andrea Mey
9.751
Andrea Mey aus Lollar schrieb am 25.07.2013 um 23:20 Uhr
In der Urlaubszeit ist es besonders schlimm, da sind sämtliche Autobahnen verstopft.
Jörg Jungbluth
5.093
Jörg Jungbluth aus Lollar schrieb am 26.07.2013 um 00:05 Uhr
In Österreich wird das nichtbilden einer Rettungsgasse mit einer Strafe bis zu 2200 Euro bestraft. Wäre bei uns auch sinnvoll.
Ulrike J. Schepp
1.180
Ulrike J. Schepp aus Reiskirchen schrieb am 26.07.2013 um 05:19 Uhr
Leider immer wieder zu beobachten... Menschen in Fahrzeugen handeln nun mal nicht mehr rational. Da kommen tiefste Urinstinkte zum tragen...

Das Benutzen des Pannenstreifens ist natürlich auch wieder so ein Problem, weil gerade im Sommer dort bei länger dauernden Staus dann die überhitzten Fahrzeuge abgestellt werden, die durch mangelhafte Wartung und Einsparen der Inspektionen ausfallen. Diese Schrottkarren sind dann ein weiteres Hindernis...
Florian Schmidt
3.847
Florian Schmidt aus Gießen schrieb am 26.07.2013 um 07:53 Uhr
Und dabei ist es so einfach. Die Autos auf der linken Spur fahren ganz an den linken Rand, die Fahrer auf der/den rechten Spur/en fahren ganz nach Rechts an den Rand.
Der Seitenstreifen ist Tabu, es sei denn er wird offiziell frei gegeben.
Und noch etwas ist ganz wichtig. Je nach größe des Unfalls oder auch Art der zu behandelnden Verletzungen kann es immer sein das eine ganze Reihe Einsatzwagen anrücken, aber nicht gleichzeitig eintreffen. Also wenn der erste RTW durch ist, die Gasse nicht gleich auflösen.
Bei diesen Temperaturen ist es natürlich doppelt ärgerlich im Stau zu stehen. Aber nicht nur Autos können Einsatzkräfte behindern auch die Fahrer/Fahrzeuginsassen die auf der Fahrbahn rum laufen. In diesem Zusammenhang empfiehlt es sich gerade bei diesen Temperaturen ausreichend Getränke auf langen Fahrten bereit zu halten.
Margrit Jacobsen
8.443
Margrit Jacobsen aus Laubach schrieb am 26.07.2013 um 08:24 Uhr
Genau, stimmt was ihr alle schreibt. Es ist aber nicht immer böser Wille der Fahrer/innen. Bei Trägern/innen von Hörhilfen ist es nicht so einfach wie für "Normalos" das Martinshorn zB zu hören.
Florian Schmidt
3.847
Florian Schmidt aus Gießen schrieb am 26.07.2013 um 11:33 Uhr
Nun, wenn man nicht mehr in der Lage ist alle relevanten Umstände beim fahren wahrzunehmen, dann sollte man den führerschein abgeben.
Margrit Jacobsen
8.443
Margrit Jacobsen aus Laubach schrieb am 26.07.2013 um 12:07 Uhr
Ich rede nicht von TAUB. Sie haben wohl niemand mit Hörhilfen in Familie oder Freundeskreis? Aber so wären dann wenigstens die Straßen leer. Und noch ein paar Rentner/innen mehr!
Florian Schmidt
3.847
Florian Schmidt aus Gießen schrieb am 26.07.2013 um 12:33 Uhr
Ich sage nur, wer Sondersignale von Rettungswagen oder Einsatzwagen aller Art nicht wahrnehmen kann hat im Straßenverkehr nichts zu suchen. Das gilt gleichermassen auch für überzüchtete Musikanlagen in Autos oder alles was die Wahrnehmung stört.
Jörg Jungbluth
5.093
Jörg Jungbluth aus Lollar schrieb am 26.07.2013 um 15:25 Uhr
Wenn alle gleich nach entstehen eines Staus eine Rettungsgasse bilden, brauchen Rettungsfahrzeuge kein oder nur sporadisch das Sondersignal. Denn dann haben sie Platz.
Christian Momberger
10.830
Christian Momberger aus Gießen schrieb am 28.07.2013 um 00:01 Uhr
Eben Herr Jungbluth. Danke für den guten und richtigen Artikel! Auch dem 1. Kommentar von Florian Schmidt ist nichts hinzuzufügen! Als Einsatzkraft in einer Hilfsorganisation kann ich das nur unterstreichen.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jörg Jungbluth

von:  Jörg Jungbluth

offline
Interessensgebiet: Lollar
Jörg Jungbluth
5.093
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Die Rodgau Monotones rockten das Stadtfest
Es war das Top Ereignis des diesjährigen Stadtfestes. Sie sind die...
Ein Prinz sieht anders aus

Weitere Beiträge aus der Region

Ein herrlicher Tag ging zu Ende!
Die derzeitige Wetterlage beschert und sonnige Tage und frostige...
Gruppenbild der Meute Lollar
Lollarer Pfadfinder
Lollarer Pfadfinder im Marburger Stadtwald mit Hudson...
Die Theatergruppe der Vereinsgemeinschaft Lollar-Odenhausen geht auf Kreuzfahrt mit „M.S. Aphrodite – Fernsehstars am Limit!“
Die Proben der Theatergruppe der Vereinsgemeinschaft Odenhausen/Lahn...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.